AMD RX 6000 & Nvidia RTX 3000 – erst im Februar besser verfügbar?

      AMD RX 6000 & Nvidia RTX 3000 – erst im Februar besser verfügbar?

      Obwohl AMD & Nvidia bereits mit großen Lieferschwierigkeiten zu kämpfen haben, könnten nun noch weitere Faktoren die Produktion der neuen Grafikkarten ins Stocken bringen.

      Konsolen, CPUs, GPUs: AMD steckt mittlerweile überall drin

      Der Hardware-Herbst 2020 hätte so schön sein können: Pfeilschnelle neue Grafikkarten von Nvidia und AMD, die den größten Leistungssprung seit Jahren vollziehen und obendrauf auch noch neue AMD-Prozessoren, welche die Gaming-Messlatte ebenfalls höher legen. Also eigentlich ein Traum für PCler, die sich ein zukunftssicheres System bauen möchten.

      Für Konsoleros stand mit dem Launch der neuen PlayStation 5 und Xbox Series S/X ebenfalls der Beginn einer neuen Zeitrechnung bevor. Nur leider sind die genannten Produkte bis dato kaum zu bekommen. Zumindest bei den Konsolen ist das zum Start nichts Neues, aber die knappe Verfügbarkeit der PC-Hardware hat erstmals direkt damit zu tun.

      Alle Next-Gen-Konsolen kommen nämlich mit AMD-Hardware daher und sind mittlerweile (genau genommen) Custom-PCs. Sie verfügen über dieselbe Grafikarchitektur (RDNA2) wie die neuen RX-6000er-Modelle und werden dementsprechend auf dem gleichen Fertigungsprozess in 7nm beim Produzenten TSMC gefertigt. AMD Ryzen 3000 & 5000 Prozessoren basieren ebenfalls auf diesem 7nm-Prozess.

      Die schiere Menge an Gaming-Produkten mit AMD-Hardware – also CPUs, GPUs und Konsolen – scheint die Fertigungsstraßen derzeit in die Knie zu zwingen. Lieferschwierigkeiten durch die Corona-Pandemie kommen dabei noch hinzu.

      Nvidia produziert GPUs erstmals bei Samsung

      Für Nvidia-Grafikkarten sieht es hingegen etwas anders aus: Die RTX 3000er-Serie wird zum ersten Mal bei Samsung gefertigt und nutzt den noch relativ jungen 8nm-Fertigungsprozess.

      Nvidia-CEO Jensen Huang ließ in der Vergangenheit bereits zwischen den Zeilen durchblicken, dass die Produktionsraten der Ampere-GPUs noch nicht auf dem gewünschten Niveau sind, um die Nachfrage bedienen zu können.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      Grafikspeicher wird nun auch noch knapp

      Laut einem Bericht der französischen Seite Cowcotland, soll nun allerdings auch der Grafikspeicher zu Lieferschwierigkeiten führen. Diese könnte sich, dem Bericht zufolge, sogar noch bis Februar hinziehen. Allerdings ist „nur“ GDDR6-Speicher betroffen. Die Top-Modelle von Nvidia, Geforce RTX 3080 und RTX 3090, setzen hingegen auf GDDR6X-Speicher. Alle darunterliegenden Modelle und AMD-Grafikkarten seien allerdings von der mangelnden Speicherversorgung betroffen.

      Nvidia RTX 3080 Ampere Ampwhere Hassan mujtaba on twitter

      Nvidia-CFO Colette Kress hatte bereits zuvor bemängelt, dass Material- und Komponentenversorgung für Nvidia-GPUs derzeit eingeschränkt sind. Zudem stellten die Kollegen von Tom’s Hardware fest, dass Hardware-Produzenten Anfang 2021 auch einen Konkurrenzkampf um Luftfrachtplätze mit der Pharmaindustrie führen könnten. Selbst wenn die Produktion also wieder besser läuft, könnte es Anfang nächsten Jahres auch noch zu Lieferproblemen kommen. Die Grafikkarten-Preise dürften sich also erst im Anschluss stabilisieren können, wenn Angebot und Nachfrage einigermaßen im Einklang sind.

      Wir bleiben natürlich für euch dran und versuchen euch in der Zwischenzeit so viel neue Hardware wie möglich zu liefern.

      Was meint ihr zu den großen Produktions- und Lieferproblemen der Hardware-Giganten? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

      Grafikkarten bei uns im Shop

      via: Cowcotland, wccftech, videocardz, Tom’s Hardware, Hassan Mujtaba auf Twitter.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.