AMD: Ryzen 3000 und Navi im 3. Quartal verfügbar

      AMD: Ryzen 3000 und Navi im 3. Quartal verfügbar

      Gerüchte gab es bereits, aber jetzt hat AMD-Chefin Lisa Su die Roadmap für die CPUs der Ryzen-Familie und GPUs mit Navi-Chip spezifiziert. Verfügbar werden die Prozessoren und Grafikkarten ab dem dritten Quartal sein. Das bedeutet, dass wir vermutlich frühestens im Juli mit der neuen Hardware rechnen können.

      Nach der Erfolgsgeschichte, die AMD mit Ryzen, Vega und Polaris nach dem Beinahe-Bankrott hingelegt hat, kündigen sich für 2019 weitere vielversprechende Chips an. Auf einem Treffen der Anteilseigner bestätigte die AMD-Chefin Lisa Su die Erscheinungstermine für die dritte Generation der Ryzen-Prozessoren und die nächste Grafikkartenfamilie für das dritte Quartal 2019.

      AMD Radeon Vega 7

      Ankündigungen auf der Computex und E3

      Erste Infos und Vorführungen wird es Ende Mai auf der Computex-Messe in Taiwan geben. Auch ein Termin am 10. Juni im Rahmen der Spielemesse E3 soll eine Vorstellung von „Gaming-Produkten“  beinhalten. Bis die neuen Chips im Handel landen, vergehen dann nur noch wenige Wochen, sodass im Herbst mit mehr Konkurrenz im Hardware-Markt zu rechnen ist.

      Ryzen 3000 mit Zen 2 und Navi in 7nm

      Auf der CES 2019 hat AMD schon erste Details zu den zukünftigen Chips verraten. Eine Ryzen-3000-CPU mit acht Kernen schlug Intels Core i9-9900K im Cinebench-R15-Benchmark bei deutlich niedrigerem Stromverbrauch. Sowohl der Fertigungsprozess in 7 Nanometer als auch die Zen-2-Architektur gehören zu den starken Argumenten des AMD-Chips. Erste BIOS-Updates versprechen die Kompatibilität mit aktuellen AM4-Mainboards.

      Leistungsmäßig nicht ganz so vielversprechend, dafür aber schonend für den Geldbeutel, wird Navi die Konkurrenz von Nvidia im oberen Mittelklasse-Segment angreifen. Die 500-US-Dollar-GPU „Navi 20“, die vermutlich als RX 3090 XT im Laden landet, wird angeblich auf dem Niveau der Nvidia RTX 2080 rechnen und mit dem starken Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Auch die RTX 2070 und 2060 werden, sofern die Gerüchteküche Recht behält, wohl deutlich günstigere Konkurrenz bekommen.

      AMD-AM4-Mainboards bei uns im Shop

      Quelle: Golem

      Veröffentlicht von

      Robert schaut am liebsten auf OLED-Panels und bastelt in seiner Freizeit häufig an Wasserkühlungen. Er zockt am PC sowie der PS4 Pro und fliegt mit seiner Drohne gerne tropische Strände ab.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei