AMD Ryzen 7 angekündigt: 8 Kerne für unter 600 Euro

AMD wurde die letzten Wochen nicht müde, immer wieder kleine Bruchstücke über die kommende Ryzen-Generation preiszugeben. Mittwoch hat AMD nun aber Ernst gemacht und die Ryzen R7 Serie offiziell angekündigt. Dabei handelt es sich um die drei Topmodelle des Lineups, die es auch mit der Konkurrenz von Intel aufnehmen können. 

Die drei angekündigten Modelle hören auf die Namen Ryzen 7 1800X, Ryzen 7 1700X und Ryzen 7 1700. Alle drei haben die Anzahl der Kerne gemeinsam, insgesamt acht Stück stecken auf der CPU. Dazu gibt es Multi-Threading, sodass jeder Kern parallel zwei Aufgaben übernehmen kann.

Der Basistakt beim Ryzen 7 1800X liegt bei 3,6GHz, im Turbo-Modus taktet die CPU auf bis zu 4GHz hoch. Die TDP soll 95W betragen, hinsichtlich der zu erwartenden Leistung ist das im Rahmen. Die nämlich soll sogar noch knapp vor Intels aktuellem Flaggschiff, dem über 1000€ teuren Core i7-6900K liegen – auch im Single-Core-Benchmark. Die UVP von AMD liegt bei 559 Euro.

Der Ryzen 7 1700X taktet mit 3,4GHZ bzw. 3,8GHz im Turbo-Modus etwas niedriger, liegt aber weiterhin bei einer TDP von 95W. Die Leistung soll aber auch hier beachtlich sein – laut AMDs Benchmark-Ergebnissen soll der Ryzen 7 1700K im Multi-Core-Benchmark rund 40% schneller sein, als ein Intel Core i7-6800K und obendrein dabei sogar den Core i7-6900K um 4% überbieten. Zu haben sein wird er zu einer UVP von 439 Euro.

Beide Ryzen 7 X Modelle setzen zudem auf XFR (Extended Frequency Range), bei guter Kühlung kann der CPU-Takt also noch weiter erhöht werden.

 

Beim Ryzen 7 1700 verzichtet AMD auf den Zusatz X, die Taktung liegt mit 3 bzw 3,7GHz erneut leicht niedriger. Allerdings bietet er auch kein XFR, sodass bei 3,7GHz wirklich Schluss ist. Die TDP wird nicht genannt, dafür gibt es aber auch Multi-Threading Benchmarks. So soll der für 359 Euro erhältliche Ryzen 7 1700 Intels Core i7-7700K im Cinebench R15 um über 40% überflügeln.

Interessant ist auch, dass AMD sein gestecktes ziel von 40% mehr IPC (Instruction per Clock) noch übertroffen hat und auf 52% gesteigert hat. Allerdings ist dabei auch anzumerken, dass der Ausgangspunkt relativ niedrig lag, AMD musste also für eine sehr drastische Steigerung sorgen.

Erhältlich sein sollen alle drei Modelle ab 02. März 2017, ob der Launchtermin auch hierzulande eingehalten wird ist allerdings noch offen.

➦ AMD Ryzen 7 bei notebooksbilliger.de
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz