AMD Zen 4 wohl geleakt: Ryzen bald mit 16 Kernen in Laptops?

      AMD Zen 4 wohl geleakt: Ryzen bald mit 16 Kernen in Laptops?

      Ein neuer Tag, ein neuer Leak. AMD könnte mit Ryzen 7000 wohl bis zu 16 Kerne im Laptop bieten.

      16 Kerne und 32 Threads im Notebook wohl ab 2023

      Der zuvor häufig zuverlässige Leaker Greymon55 teilte auf Twitter die angeblichen technischen Daten der zukünftigen AMD-APUs für Notebooks.

      Greymon55 AMD Ryzen 7000 Leak

      Ryzen 7000 soll demnach in zwei Varianten daherkommen, die sich in ihrer Namensgebung, Kern- und Wattanzahl unterscheiden. Normalerweise setzt AMD schließlich auf die Namen von ikonischen Malern, um die eigenen Prozessorenfamilien zu benennen. Phoenix-H würde diesen Trend über den Haufen werfen, ihn dann mit Raphael aber doch wieder fortführen. Zumindest zu Phoenix-H sind wir dementsprechend noch ziemlich skeptisch, da es sich augenscheinlich um die gleiche zugrundeliegende Zen-4-Architektur wie bei Raphael handelt. Unserer Meinung nach könnte es aber auch schlichtweg eine interne Benennung der H-CPUs für mobilere Geräte sein.

      Raphael-H ist hingegen wohl für absolute Hochleistungs-Laptops geplant. Bis zu 65W darf die 5nm-CPU dann laut dem Leaker maximal verbrauchen. Mit 16 Kernen könnten Laptops dann immer mehr zu einem ernsthaften Workstation-Ersatz werden. Ab dem 1. Quartal 2023 ist mit Ryzen 7000 zu rechnen.

      Vor Ryzen 7000 kommt demnächst wohl erstmal ein Refresh

      Die Entscheidung von AMD die Kernzahl nun auch im Notebook zu verdoppeln, kommt nicht von ungefähr: Denn Intel wird AMD mit der kommenden Generation an mobilen CPUs wohl bei der Kern- und Threadzahl überholen. Alder Lake-P wird mutmaßlich 14 Kerne und 20 Threads im big.LITTLE-Prinzip bieten. Bevor Ryzen 7000 also sehr wahrscheinlich mit 16 Kernen kontert, setzt Team Red erstmal auf einen achtkernigen Refresh der aktuellen Zen-3-Architektur.

      AMD APU-Generation AMD Raphael H-Series AMD Phoenix H-Series AMD Rembrandt H-Series AMD Cezanne-H Series AMD Renoir H-Series AMD Picasso H-Series AMD Raven Ridge H-Series
      Offizieller Produktname AMD Ryzen 7000 (H-Series) AMD Ryzen 7000 (H-Series) AMD Ryzen 6000 (H-Series) AMD Ryzen 5000 (H-Series) AMD Ryzen 4000 (H-Series) AMD Ryzen 3000 (H-Series) AMD Ryzen 2000 (H-Series)
      Fertigungstechnik 5nm 5nm 6nm 7nm 7nm 12nm 14nm
      CPU-Architektur Zen 4 Zen 4 Zen 3+ Zen 3 Zen 2 Zen + Zen 1
      CPU-Kerne/-Threads (Maximal) 16/32? 8/16? 8/16 8/16 8/16 4/8 4/8
      L2 Cache (Maximal) 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB 2 MB 2 MB
      L3 Cache (Maximal) 32 MB 16 MB 16 MB 16 MB 8 MB 4 MB 4 MB
      CPU-Takt (maximal) noch nicht bekannt noch nicht bekannt noch nicht bekannt 4.80 GHz (Ryzen 9 5980HX) 4.3 GHz (Ryzen 9 4900HS) 4.0 GHz (Ryzen 7 3750H) 3.8 GHz (Ryzen 7 2800H)
      iGPU-Architektur RDNA 2 6nm iGPU RDNA 2 6nm iGPU RDNA 2 6nm iGPU Vega Enhanced 7nm Vega Enhanced 7nm Vega 14nm Vega 14nm
      Max GPU-Recheneinheiten (Kerne) noch nicht bekannt noch nicht bekannt noch nicht bekannt 8 CUs (512 Kerne) 8 CUs (512 Kerne) 10 CUs (640 Kerne) 11 CUs (704 Kerne)
      GPU-Takt (Maximal) noch nicht bekannt noch nicht bekannt noch nicht bekannt 2100 MHz 1750 MHz 1400 MHz 1300 MHz
      TDP (cTDP Niedrige Konfig./ Hohe Konfig.) 35W-45W (65W cTDP) 35W-45W (65W cTDP) 35W-45W (65W cTDP) 35W -54W(54W cTDP) 35W-45W (65W cTDP) 12-35W (35W cTDP) 35W-45W (65W cTDP)
      Veröffentlichung Mutmaßlich 1. Quartal 2023 Mutmaßlich 1. Quartal 2023 Mutmaßlich 1. Quartal 2022 Q1 2021 Q2 2020 Q1 2019 Q4 2018

      Dieser wird wohl noch über maximal acht Kerne verfügen und nennt sich Rembrandt-H. In einem kommenden ASUS ROG STRIX SCAR 15 tauchte der AMD Ryzen 9 6900HX auf. Im Schlepptau hatte er die noch nicht veröffentlichte Mobilversion der Nvidia GeForce RTX 3080 Ti.

      AMD-Ryzen-6000 Rembrandt via wccftech

      Wirklich brandneu ist in Ryzen 6000 aber die iGPU. Hier kommt erstmals RDNA2 zum Einsatz, was für eine ziemlich performante Grafikleistung ohne dedizierte Grafikeinheit sprechen könnte.

      Nimmt man sich den vorherigen Release-Plan von AMD-APUs zur Grundlage, dann sollte Ryzen 6000 im ersten Quartal kommenden Jahres erscheinen. Was haltet ihr von den möglichen neuen APUs? Kann AMD Intels Alder-Lake-Angriff damit kontern? Schreibt es uns in die Kommentare.

      Notebooks mit AMD-Prozessor im Shop

      via: wccftech (1) (2), Greymon55

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.