Android gegen iOS: wer hat häufiger den Appsturz?

Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Diesen Spruch dürfte sicherlich jeder kennen. Und so hole ich hier eine Statistik raus, die sicherlich wieder Grund zur Diskussion gibt, sofern man sich in einem Fanboy-Lager zuhause fühlt. Nach einer Studie, welche von Forbes veröffentlicht wurde, ist es nämlich so, dass tatsächlich das hochgelobte iOS vorne liegt – wenn es um die Häufigkeit der App-Abstürze geht. Wer hat denn nun Recht – die Statistik oder die, die immer iOS lobend erwähnen?

Ich für meinen Teil würde behaupten, dass die Apps auf meinem iOS-Geräten seltener zum Absturz neigen, als die, die ich auf meinen Android-Geräten einsetze. Schuld sind sicherlich nicht die Systeme von Google oder Apple, ich mag beide mit ihren Vor- und Nachteilen, sondern die vielleicht nicht zu 100 Prozent korrekt gestalteten Apps. Wie schaut das bei euch denn aus? Könnt ihr die Statistik bestätigen, oder ist sie totaler Quatsch? (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Android gegen iOS: wer hat häufiger den Appsturz?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich kann mit Stolz behaupten, dass auf meinem iOS-Gerät erst zwei Apps abgestürzt sind und das lag sehr wahrscheinlich an den Apps und nicht am iOS und bei jedem Android-Gerät, das ich bisher hatte, sind alle Apps regelmäßig abgeschmiert, so dass ich auch fast keinen Spaß mehr an Android hatte und eventuell komplett auf ein iPhone umsteigen werde.

avatar
Gast

Trotz ICS Beta habe ich mit Android wesentlich weniger Abstürze von Apps wie vorher auf meinen 3GS und 4G mit jeweils den aktuellsten IOs!

avatar
Gast

Ich kann es weder bestätigen noch verleugnen. Wie viele Nutzer bin ich nur im Besitz eines der beiden Systeme, weswegen die vergleichsmöglichkeit fehlt. Was mir jedoch definitiv negativ aufgefallen ist, dass sich die Appstürze nach jedem iOS-Update extrem häufen. Wenn dann die Appdates folgen passt alles wieder. Sehr erfreulich hingegen werte ich, dass ein Appsturz mein Gerät in keiner Weise beeinflusst was Geschwindigkeit usw. angeht.

avatar
Gast
Habe ein iPAD und ein Moto-DEFY. Beide sind schon abgestürzt. Gefühlt das Android Handy öfters. Da das iPAD aber nur daheim von der Couch aus genutzt wird (zum Großteil bin ich daheim auch lieber am PC), hinkt dieser Vergleich. Da ich das Handy viel mehr nutze als das iPAD, dürfte in etwa die relative Absturzhäufigkeit (ggf. auch eher zu gunsten des Handys) identisch sein. Muss aber einschränkend hinzufügen, das Handy wurde schon öfters komplett ausgeschaltet…meist aber um Saft zu sparen, nicht wegen einem Absturz. Klar liegt das auch an den installierten APPs. Da ich da immer wieder mal neue ausprobiere… Read more »
avatar
Gast

Ich habe mit meinem Ipad1 sein iOS 5 eigentlich nur noch abstürze (Safari, Mail, Mercury, Catan HD, Autoscout usw.). Mit meinem Galaxy S2 dagegen kaum.

avatar
Gast

Müsst ihr dazu wirklich „Josef Goebbels“ zitieren?

1. Die Herkunft des Satzes ist höchst zweifelhaft. Er stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Kriegspropaganda des II. Weltkriegs. Am häufigsten wird er in Deutschland Winston Churchill zugeschrieben, doch Christoph Drösser hat ausgeführt, dass diese Version sehr unwahrscheinlich ist. Wahrscheinlich stammt er aus dem Hause Goebbels und wurde gezielt Churchill in den Mund gelegt, um ihn unglaubwürdig zu machen. Die Geschichte hat aber gezeigt, dass es immer falsch und gefährlich ist, eine Goebbels-Parole zu verwenden.

Quelle: http://www.luegen-mit-zahlen.d.....-zu-trauen
Quelle: http://www.klein-singen.de/statistik/churchill.php

avatar
Gast

Also ich muß auch sagen das auf meinem iPod Touch und auch auf meinem iPad2 noch nie ein App abgeschmiert ist. Im Vergleich dazu sind auf meinen zahlreichen Android Geräten schon des öfteren Apps abgestürzt. Zu der Statistik da oben könnte man allerdings sagen, das iOS Geräte bis vor kurzem einfach populärer gewesen sind und auf Grund dessen die Absturzrate einfach mal größer ist als bei Geräten die nicht so häufig vertreten gewesen sind. Das sieht in einem Jahr sicher ganz anders aus.

avatar
Gast

@Ruckzuck78

Das sind crashes per App launch. Insofern also völlig unabhängig von der Verbreitung.

wpDiscuz