Android Marshmallow Tipps: 2. Standard Apps für Links festlegen

marshmallow

Android 6.0 Marshmallow wurde bereits vor einigen Monaten von Google vorgestellt, jedoch dauert es wie immer einige Zeit, bis die neue Version auf den Geräten ankommt. Mittlerweile sind eine Handvoll Geräte mit der neuen Version versorgt und es wird Zeit für eine kleine Serie. Hier werden wir euch nach und nach Neuerungen in Marshmallow präsentieren, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Zuerst waren App Berechtigungen dran, weiter geht es jetzt mit App Links.

In Android konnte man schon immer einstellen, ob bestimmte Links standardmäßig in einer bestimmten App geöffnet werden sollen. Diese Funktionalitäten wurden in Android 6.0 erweitert. Entwickler von Apps, die nachgewiesen haben, dass sie Besitzer einer bestimmten URL sind, können Nutzer nach Aufrufen „ihrer“ Links automatisch in die App weiterleiten. Bisher wurde man hier immer gefragt.

Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit manuell diese Funktionalität zu ändern. Dafür geht ihr in die Einstellungen eures Android-Geräts und wählt unter „Allgemein“ den Menüpunkt „Apps“. Oben rechts drückt ihr dann auf die drei Punkte und wählt „Apps konfigurieren“ aus.

apps konfigurieren

In der nächsten Ansicht wählt ihr dann „App-Links“ aus und seht jetzt eine Übersicht aller Apps inklusive der konfigurierten Links. In meinem Beispiel habe ich jetzt die Facebook-App ausgewählt.

standardmäßig öffnen

Unter dem Punkt „Unterstütze Links“ werden euch jetzt die Links angezeigt, die für die App konfiguriert sind. Bei „Unterstützte Links öffnen“ könnt ihr jetzt entscheiden, ob ihr immer gefragt werden wollt, ob ihr automatisch die Links mit der App öffnen wollt, oder ob ihr nie die Links mit der App öffnen wollt. Diese neue Option macht das System um ein ganzes Stück transparenter und auch angenehmer in der Bedienung.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Anleitung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.