Angetestet: Kurzdistanz-Beamer BenQ W770ST

BenQ W770ST Kurzdistanz Beamer
Seid Ihr ein echter Kino-Fan, der Filme, Spiele oder Sportsendungen auch zu Hause auf einer großen Leinwand genießen will?

Dann habe wir für Euch eine gute Nachricht: Mit dem Kurzdistanz-Beamer von BenQ lässt sich dies auch in kleinen Räumen realisieren. Das Besondere am BenQ W770ST ist, dass der Projektor auch bei normalen Lichtverhältnissen ein sehr kontrastreiches Bild liefert. Außerdem erzeugt der Beamer ein riesiges Bild und dass bei geringem Abstand zur Projektionsfläche.

Geliefert wird der BenQ W770ST in einer schicken Verpackung und der Lieferumfang ist mehr als akzeptabel. Schon beim Auspacken fällt die Tragetasche auf, in der BenQ gleich den Beamer eingepackt hat. Außerdem liefert BenQ ein VGA-Kabel, das Stromkabel und eine kleine Fernbedienung samt passenden AAA-Batterien mit. Ein HDMI-Kabel gehört nicht zum Lieferumfang. Dieses müsst Ihr separat kaufen. Im Shop findet Ihr passende Verbindungskabel. Achtet beim Kauf auf die HDMI v1.4a Kompatibilität, wenn Ihr Eure HD-Videos auch in 3D über den Beamer genießen wollt.

BenQ-Handbuch-Comic

Kleine Randbemerkung! Lachen soll bekanntlich gesund sein!

Dass die Ersteller der Kurzanleitung viel Humor haben, zeigt das nebenstehende Bild, das Euch bestimmt auch zum Lachen bringt.

 

BenQ W770ST Anschlüsse

Anschlüsse (von links): 2x HDMI (v1.4a), Component Video in, USB (Typ mini B), RS232 (DB-9pin), VGA (D-sub 15pin), S-Video in (Mini DIN 4pin), Composite Video in (RCA), Audio L/R in (RCA), Audio in (Mini Jack), Audio out (Mini Jack)

 

Der Praxistest:

Für den Praxistest habe ich den BenQ W770ST übers Wochenende mit nach Hause genommen. Der Kurzdistanz-Beamer wurde im Keller aufgebaut, wobei ein Entertain-Receiver der Deutschen Telekom als Signalquelle diente. Per HDMI-Kabel wurden Receiver und Beamer verbunden. Die Bildauflösung wurde beim Receiver auf 1080p im 16:9 Format gesetzt.

Beim Abstand zur Projektionsfläche habe ich ein wenig rum experimentiert und mich schließlich auf 118 cm Abstand entschieden.

Abstand zur Projektionsfläche sichtbare Bilddiagonale
85 cm 110 cm / 43 Zoll
118 cm 160 cm / 63 Zoll
140 cm 181 cm / 71 Zoll

13:00 Uhr

Rechtzeitig zur F1-Qualifikation (Quelle: RTL auf Entertain) war der Testaufbau im Keller fertig. Das Kellerzimmer besitzt zwei Lichtschächte, sodass der Raum auch tagsüber ohne Licht genutzt werden kann. Eine Wand diente als Projektionsfläche, an der ein weißes Tischtuch aus Papier angebracht wurde. Beim Kauf habe ich leider nicht beachtet, dass die Papierrolle ein Muster besitzt ;(. Eine Leinwand für kommende Tests ist schon bestellt.

21:00 Uhr

Den Testaufbau im Keller wurde bis abends so stehen gelassen, denn es stand noch Fußball auf dem Programm. Nach Sonnenuntergang war es deutlich dunkler im Keller und der Beamer konnte jetzt zeigen, wie er ohne Tageslicht arbeitet. Als Videoquelle diente wieder der Media-Receiver von Entertain. Das Fußballspiel FCB gegen BVB wurde im ZDF in HD ausgestrahlt.

Während der Tests fiel auf, dass der Beamer viel Wärme von sich gibt. Am Nachmittag war das nicht so aufgefallen, weil die sommerliche Hitze überall war – auch im Keller. Der austretende Luftstrom erreichte 76 Grad Celsius und auf der Oberseite des Beamers zeigte die Messung stolze 64 Grad. Im Winter recht praktisch, aber bei den derzeitigen tropischen Temperaturen fast schon störend. Der eingebaute Lüfter des BenQ W770ST Beamers viel zu keinem Zeitpunkt störend auf.

Unser Résumé:

Den Kurzdistanz-Beamer von BenQ könnt Ihr fast überall, auch bei Tageslicht, einsetzten, ohne dass Ihr den Raum abdunkeln müsst. Überraschend war, dass der Beamer bei so einer „geringen“ Entfernung, ein so großes und farbintensives Bild erzeugt. Die Bedienung ist einfach und mit der beiliegenden Fernbedienung lässt sich das Bild in Helligkeit und Kontrast den örtlichen Gegebenheiten anpassen.

Die unteren Testbilder wurden nicht nachbearbeitet, sodass Ihr den Unterschied zwischen Aufnahmen vom Nachmittag mit Tageslicht und vom Abend ohne Licht gut sehen könnt. (Quelle: Entertain Full-HD-Video)

BenQ-W770ST-Uhrzeit

Selbst bei Tageslicht (linkes Bild) konnte der BenQ Beamer ein farbintensives Bild an die Wand werfen.

Dass der BenQ W770ST auch noch 3D-fähig ist, hat uns am Schluss vollends überzeugt, auch wenn der Beamer maximal nur 720p darstellen kann.

Wenn Ihr lieber einen Full-HD-Beamer haben wollt, schaut Euch einmal den BenQ W1080ST im Shop oder in unserem Blogbeitrag an. Eine Alternative zum BenQ W770ST ist auch der BenQ W750, der ähnliche Eigenschaften wie der Kurzdistanz-Beamer hat, aber kein Kurzdistanz-Beamer ist. Den BenQ W1070 und den BenQ W750 haben wir von BenQ auch aus Teststellung bekommen. Die Tests hierzu werden nachgereicht.

Technischen Daten vom BenQ W770ST

Projektionssystem DLP® by Texas Instruments
Natürliche Auflösung 720p (1280 x 720)
Helligkeit 2500 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 13000:1
Bildschirmfarben 1,07 Milliarden Farben
Objektiv F = 2,6 – 2,78, f = 10,2 – 12,24 mm
Seitenverhältnis Physikalisch 16:9 (5 Formate wählbar)
Projektionsrate 0,72 – 0,87 (62.5″ @ 1 m )
Bildgröße (diagonal) 36″ – 300″
Zoom-Verhältnis 1,2:1
Lampen-Typ 210 Watt
Lampen-Modus (Normal/Eco) 4000/5000 Stunden
SmartEco-Modus: 6500 Stunden
Trapezkorrektur 1D, vertikal ± 40 Grad
Projektions-Abstand 115% ± 5%
Unterstützte Auflösung Bis UXGA (1600 x 1200)
Horizontalfrequenz 15 K ~ 102 KHz
Vertikalfrequenz 23 ~ 120 Hz
Schnittstelle
  • Computer in (D-sub 15pin) x 1
  • HDMI (v1.4a) x 2
  • Composite Video in (RCA) x 1
  • S-Video in (Mini DIN 4pin) x 1
  • Component Video in x 1
  • Audio in (Mini Jack) x 1
  • Audio L/R in (RCA) x 1
  • Audio out (Mini Jack) x 1
  • Lautsprecher 10W x 1
  • USB (Typ mini B) x 1
  • RS232 (DB-9pin) x 1
  • IR Receiver x 2
Abmessungen (B x H x T) 324.7 x 113.8 x 253.4 mm
HDTV-Kompatibilität 480i / 480p / 576i / 567p / 720p / 1080i / 1080p (Ausgabe max. 720p)
Video-Kompatibilität NTSC / PAL / SECAM / SDTV
Gewicht 2,7 kg
Betriebsgeräusch 34 / 30 dBA (Normal-Modus / ECO-Modus)
Netzteil 100-240 V AC, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme Max. 275 Watt , Standby <0,5 Watt
OSD Sprachen 28 Sprachen
Bild-Modi Dynamic / Standard / Cinema / 3D / User 1 -3
Zubehör (Standard)
  • Tragetasche
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • Netzkabel
  • Handbuch-CD
  • Quick Start Guide
  • Garantieerklärung
  • VGA-Kabel
Zubehör (optional)
  • Ersatzlampe
  • Deckenhalterung
  • 3D Brille
3D-Unterstützung ja, mit passender 3D-Brille
Garantie 24 Monate Garantie

Ab in die dritte Dimension!

BenQ W770ST 3D Brille

Der BenQ W770ST kann auch 3D-Signale verarbeiten. Die passende 3D-Brille gehört leider nicht zum Lieferumfang. Diese müsst Ihr separat kaufen. Diese könnt Ihr im Shop gleich mitbestellen.

Damit die 3D-Brille auch funktioniert, muss diese vorher via USB geladen werden. Die Brille ist mit seinen 35,5 Gramm angenehm leicht. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku hielt rund 3 Stunden durch, danach musste die Brille zurück ans Notebook. Einen USB-Ladeadapter liefert BenQ zur Brille nicht mit. Wer zwei Brillen besitzt, kann auch mit seiner Liebsten oder mit seinem Kumpel das Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

Wie im Kino! Nur das Popcorn und die Cola (oder die gekühlte Raubtierbrause) fehlen noch.

BTW: Die Geschmacksrichtung „Raubbeere“ ist wieder vorrätig. Und ganz neu im Shop: die zuckerfrei Raubtierbrause.

Gibt es bald zu gewinnen: BenQ W770ST Beamer mit 3D Brille

Und zum Schluss noch der Hinweis zum Gewinnspiel:

Update 17.09.2013:

Das Gewinnspiel zum W770ST von BenQ ist beendet. Der Gewinner wird von uns per email angeschrieben. Schaut am Besten gleich mal in Eurem eMail-Posteingang.

———————————————————————————

Den W770ST von BenQ könnt Ihr jetzt gewinnen.

Wir suchen das schönste und lustigste Urlaubsfoto.

Einsendeschluss ist der 15.September 2013 (23:59h), damit auch die Nachzügler eine Gewinnchance bekommen. Die Gewinnerin oder den Gewinner werden wir dann zeitnah bekannt geben. Mit Einsenden des Fotos erlaubt Ihr uns, das Gewinnerfoto (mit Namen und Urlaubsort) zu veröffentlichen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Schickt bitte Euer Urlaubsfoto mit Urlaubsortangabe an: gewinnspiel@notebooksbilliger.de

Die Gewinnerin oder der Gewinner bekommt auch die passende 3D-Brille für den W770ST von BenQ, aber dafür muss uns die Glückliche oder der Glückliche einen kleinen min. 400 Wörter langen Erfahrungsbericht zum BenQ Beamer zusenden.

BTW: Schönen Urlaub und toi toi toi. 🙂

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Beamer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten auf Angetestet: Kurzdistanz-Beamer BenQ W770ST

  1. avatar KChristoph sagt:

    Guten Tag.
    Sport minimal.
    Spiele gar nicht.
    Kino nur sporadisch.
    … aber für Präsentationen in sozial orientierten, menschennahen Bereichen wäre der BENQ-Beamer eine willkommene Unterstützung, Bereicherung.
    Dankeschön !

    Urlaubsfoto folgt.

  2. avatar wolverine007 sagt:

    Hallo,
    schön und lustig oder meint ihr schön oder lustig?
    Soll das Foto dann noch einen Titel bekommen? Teilweise wird es ja nur dadurch lustig.
    Die Kriterien nach denen bewertet wird, sind mir noch nicht ganz klar…
    Grüße Wolv

  3. Pingback: Update: Kurzdistanz-Beamer BenQ W770ST jetzt auf Stativ-Leinwand von MEDIUM » notebooksbilliger.de Blog

  4. Pingback: Optoma ML1000: LED-Beamer mit Media-Player und SRS WOW Audio im Praxistest – mit Gewinnspiel! » notebooksbilliger.de Blog

  5. avatar Zetto sagt:

    Anfang der 2000er hieß es „Benq sei pleite“. Entweder hat der Taiwaner sich erholt, es war ein Gerücht, oder ein Trugschluss, weil es zu der Zeit viele stark reduzierte Displays von BenQ gab.

  6. avatar Thorsten sagt:

    Die Brille für den besten Durchblick.

  7. avatar Doris sagt:

    Ja die nächste Fußball WM steht vor der Tür und allein dafür wäre es gigantisch. Eine riesen Leinwand hätte ich schon.

  8. avatar Marko G. sagt:

    Spiele , Videos und Sport schauen mit dem Teil ein wahres vergnügen

  9. avatar Weigand sagt:

    I moch Derzeit Urlaub auf Staatskosten, wei I hob doch vor ca. 9, 5 Joahr an ziemlich dummen Unfoi ghopt, desweng hob I aizat Parkinson & ko nimma laut sprecha. Auf Grund vo dem Unfoi, bi I gschloßen unterbracht worn. Wos I eich damit song wui, des is doch gonz oafach, daß I ma an richtigen Urlaub, schnitzen ko, wei so wias ausschaugt, lossan mi de da nimma so schnöi auße !!!
    Oißo wah ah so ah Beamer, ah echt feine Sach, damit I wenigstens in mein Zimmer, so richtig groaß Fernsehr gucken ko !!! An Testbericht den dad I eich scho schreim, wenn gewünscht sogar in Hochdeutsch, daß wäre nämlich auch kein Problem, für mich.
    Na guad wos hoaßt da koa Problem, des is hoid aß wia aß wann I mei Herkunft verleugnen dad. I geh amoi davo aus, daß es mi scho verstähts !!!
    Oißo s`wah ja wirkley ah feiner Zug vo eich, wann`s es ma den Beamer rüberbeamts !!!
    Rech herzlichs Merce, für enckane Aufmerksamkeit, gehobts eich woi & hauts eich nei.
    daTime !!!

  10. avatar sylle sagt:

    boh den kann ich gut brauchen

  11. avatar Nadine Ott sagt:

    Wahnsinn das wäre was! Ich gucke besonders am Wochenende gerne FIlme und hab auch schon eine gute Anlage. Aber dieser Beamer würde das ganze total gut abrunden!
    Einen Testbericht schreibe ich gerne, wenn gewünscht auch mit Fotos 🙂
    Viele Grüße, Nadine

  12. avatar Stefan sagt:

    Also das Urlaubsfoto für das Gewinnspiel muss schön UND lustig sein, oder geht auch nur schön, bzw. nur lustig? Ich verstehe die Aufgabenstellung irgendwie nicht.

  13. avatar Kerstin sagt:

    Wird der gebrauchte oder ein neuer verlost??

  14. avatar Georg K. sagt:

    Sehr gerne mitgemacht 🙂

  15. avatar wolverine007 sagt:

    Wann gibt es denn das Gewinnerfoto zu sehen? Die Aktion ist ja nun schon eine Weile zu Ende. Oder wurden die Fotos gar nicht gesichtet?!

  16. Pingback: Angetestet: LG PG60G – mobiler LED-Beamer mit Akkupack mit Gewinnspiel » notebooksbilliger.de Blog

  17. Pingback: Das Beamer-DUELL! David gegen Goliath? » notebooksbilliger.de Blog

  18. Pingback: Ultra-Kurzdistanz-Beamer Philips HDP1590TV Screeneo im Test » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.