Angetestet: LG PG60G – mobiler LED-Beamer mit Akkupack

LG PG60G Aufmacher

Mit dem PG60G bietet LG Electronics einen ungewöhnlichen LED-Beamer an. Zum einen sieht der Projektor anderes aus und zum anderen besitzt der PG60G viele interessante Funktionen, die in dieser Preisklasse sonst nicht vorhanden sind. Zum DLP-Projektor liefert LG gleich den passenden Akku mit, sodass Ihr den Beamer überall einsetzen könnt. Mit dem Akkupack könnt Ihr den PG60G auf Partys, bei Grillfesten oder bei Hüttengaudis bis zu 2,5 Stunden verwenden. Über ein WiDi/Miracast  kompatibles Smartphone, Notebook oder Tablet kann der Winzling auch Videos kabellos empfangen und wiedergeben.

 

LG-PG60G-Aufmacher-2

Der DLP-Projektor von LG liefert ein Bild mit einer maximalen Auflösung von 1280 x 800 Pixeln (WXGA) im 16:10 Format. Die Lichtleistung liegt bei 500 Lumen und das mit einem Kontrast von 100.000:1. So hab Ihr auch bei dunkleren Bildverläufen kräftige Farben mit einem entsprechend guten Kontrast.

Ungewöhnliches Design

Viele von Euch werden beim ersten Anblick des Beamers denken: What the Hell … ?

Nach dem Auspacken des Beamers wunderten wir uns alle über das ungewöhnliche Design. Dieses erinnert an eine Filmkamera aus dem vergangenen Jahrhundert. Es fehlt nur die seitliche Kurbel, um den Film weiter zu transportieren. 🙂

Aber der erste Anblick trügt, meine lieben Blog-Leser!

Der handlich und leichte Beamer von LG ist mit seinem Design einmalig, dennkeiner hat gesagt, dass ein Beamer immer in der Breite gebaut sein muss. LG hat den PG60G in die Höhe wachsen lassen, statt in der Breite. Vorteil hierbei ist, dass der Beamer nur eine sehr geringe Standfläche benötigt. Mit seinem Gewicht von rund 670 g ist er zudem sehr leicht.

Mit dem beiliegenden Standfuß, wobei die Standfläche vergrößert wird, lässt sich der Beamer entweder für die Front- bzw. Rückprojektion nutzen. Zur Deckenprojektion dreht ihr den Beamer einfach um 90 Grad nach oben.

Damit Ihr den LG PG60G auch im Freien benutzen könnt, liefert LG gleich ein passendes Akku-Pack mit. Dieses wird unter dem Projektor angeschraubt. Mit Akku-Pack wiegt der Beamer 420 g mehr. Der Akku wird immer dann geladen, wenn er am Beamer angedockt ist.

Die Anschlüsse des LG PG60G befinden sich bis auf die USB-Buchse auf der Rückseite. Neben einem HDMI-Eingang und einem VGA-Anschluss ist auch ein kombinierter 3,5-mm-Klinkeneingang für C-Video und Audio vorhanden. Die USB-Buchse befindet sich seitlich am Beamer.

Lieferumfang

Zum Beamer liefert LG neben VGA-Kabel, Fernbedienung und Anleitung auch ein Akku-Pack und eine praktische Tasche mit. Ein HDMI-Kabel liegt nicht bei. Dieses solltet Ihr im Shop gleich mit bestellen.

Mit dem Akku-Pack könnt Ihr den LG PG60G überall verwenden. Im Praxistest reichte eine Akku-Ladung im ECO-Modus für 156 Minuten. Mit voller Helligkeit waren es immerhin 97 Minuten.

LG PG60G Akku-Pack

Akku-Pack

 

Einstellmöglichkeiten / Settings

LG PG60G Screen-Settings

Der LG PG60G bietet erstaunlich viele Einstellmöglichkeiten, die sonst nur bei teuren Beamern zu finden sind. Die Menüs sind übersichtlich und alle Einstellungen lassen sich mit der beiliegenden Fernbedienung oder direkt am Beamer vornehmen. Für Einsteiger besitzt der Beamer ein „Shortcut-Menü„, in dem die wichtigsten Einstellungen schnell erreicht werden. Der Profi kann sich in den vielen Untermenüs richtig austoben.

Recht praktisch ist die Trapetz-Ausrichtung. Diese besitzt eine manuelle Rage von -40 bis + 40, sodass Ihr das Bild optimal auf jeder Projektionsfläche ausrichten könnt. Im Auto-Modus richtet sich das Bild nach wenigen Sekunden automatisch aus, wenn der Beamer stabil auf einer Fläche steht.

Hier einige Screenshots der vielen Einstellmöglichkeiten:

Integrierter Multimedia-Player

Über die USB-Buchse könnt Ihr alle Videoformate abspielen. Der Test zeigte, dass sowohl alle AVI- als auch MKV-Dateien problemlos liefen. Auch Office-Dateien kann der Beamer von LG darstellen.

Neben USB-Sticks lassen sich am Projektor auch externe Festplatten betreiben. Die USB-Buchse liefert den passende Strom für die meistens 2,5″ Festplatten.

Für die Soundausgabe ist im LG PG60G auch ein Lautsprecher mit 3 Watt integriert. Der Sound klingt recht bescheiden und bei hoher Lautstärke übersteuert dieser sehr schnell. Abhilfe schafft ein externes Soundsystem, wie zum Beispiel das akkubetriebene Bayan Audio Soundbook, den wir letztens hier bei uns im Blog getestet hatten.

Der LG PG60G Beamer unterstützt auch die kabellose Übertragung via Miracast beziehungsweise WiDi. Dieser Standard wird von vielen Notebooks, Tablets oder Smartphones unterstützt. Die USB-Buchse am Beamer ist auch zu MHL kompatibel. Mit einem optional erhältlichen WLAN-Dongel könnt Ihr den PG60G auch im WLAN-Netzwerk nutzen.

Farbmanagement

Ein weiteres Highlight vom LG PG60G ist das Farbmanagement. Hierüber lässt sich das Bild zusätzlich zu den vielen Grundeinstellungen optimieren.

LG PG60G Farbmanagment

Vergleichsbilder

LG PG60G Vergleichsbilder-01

Der LG PG60G liefert in hellen Räumen ein erstaunlich farbenfrohes Bild. Über das Farbmanagement lässt sich dies den Lichtverhältnissen etwas anpassen, aber erst in abgedunkelten Räumen kann der Beamer von LG sein Potential zeigen.

Hitzeentwicklung / Lautstärke / Gewicht

In Sachen Hitze- und Geräuschentwicklung verhält sich der LG Beamer sehr human. Der PG60G wird auch nach längerer Nutzdauer kaum warm. Die Messungen ergaben einen Höchstwert von 39 Grad. Im Vergleich: der Optoma ML1000 wurde stellenweise bis zu 66 Grad heiß, beim BenQ W770ST konnten wir sogar 76 Grad messen.

Auch bei der Geräuschentwicklung zeigte sich der LG PG60G von seiner Schokoladenseite. Nur im unmittelbaren Umfeld war das Belüftungssystem hörbar und fiel bei keiner Gelegenheit störend auf.

Beim Gewicht gibt es eines zu bemängeln 🙂

Der Beamer kann manchmal zu leicht sein, vor allem dann, wenn man – wie in unserem Praxistest – ein langes und „schweres“ HDMI-Kabel verwendet. Auch mit dem 420 g schweren Akku-Pack hatte der LG Beamer seine Probleme, seine Position auf dem Tisch zu halten. Durch das Gewicht des Kabels rutschte der Beamer über eine glatte Auflagefläche.

Abhilfe schaffte ein normales Mousepad, das hoffentlich jeder zu Hause hat.

Testaufbau

Wie schon bei unseren anderen Beamertests wurde der LG PG60G wieder im heimischen Wohnzimmer aufgebaut. Das Testequipment besteht aus einer 180 x 180 cm großen Leinwand von MEDIUM und als Zuspieler diente uns der IPTV-Receiver der Deutschen Telekom sowie eine USB-Festplatte / Stick von Toshiba mit verschiedenen Videos. Der Abstand zur Leinwand betrug rund 2,20 m.

Fazit:

Der PG60G von LG hat uns im Test sehr gut gefallen. An die ungewöhnliche Bauform haben wir uns schnell gewöhnen können. Überzeugt hat der Beamer in allen Disziplinen. Mit seinen 500 Ansi-Lumen lässt sich der Beamer auch in nicht abgedunkelten Räumen gut verwenden. Sein ganzes Potential kann der LG PG60G jedoch erst in dunklen Räumen zeigen. Mit seinen vielen Einstellmöglichkeiten lassen sich Farbintensität und Kontraste jeder Umgebungssituation anpassen. Das Farbmanagement des Beamers ist beeindruckend.

LG-PG60G-Fazit

Mit dem Akku-Pack arbeitet der WXGA-Beamer überall, sodass sich ganz neue Einsatzgebiete ergeben. Nicht nur im Büro, sondern auch im Freien ist der LED-Beamer binnen Sekunden einsatzbereit. Kleiner Tipp: Stellt den Beamer aufs Autodach und Ihr habt überall Euer eigenes Autokino. Jede helle Fläche könnt Ihr zur Projektionsfläche umfungieren. Im Notfall tut es auch ein weißes Tischtuch! Eine Akku-Ladung reicht – je nach Lampen-Modus – bis zu 156 Minuten.

Der integrierte Medien-Player spiel sogar HD-Filmen (Full-HD / mkv / h.264) problemlos ab. Als Videoquelle kann zum Beispiel ein USB-Stick beziehungsweise -Festplatte dienen. Außerdem unterstützt der PG60G eine kabellose Datenanbindung via Miracast bzw. WiDi. So könnt Ihr auch Euer Notebook oder Smartphone als Videoquelle nutzen. Und dass, ohne ein Verbindungskabel.

Den LG PG60G könnt Ihr bei uns im Shop bestellen.

Gewinnspiel

Eine Leserin beziehungsweise ein Leser kann diesem Beamer von LG auch bei uns gewinnen. Schreibt einfach einen Kommentar im Blogbeitrag.

Edit: Wenn Euer Kommentar nicht sofort erscheint, dann ist er in der Moderation gelandet und wird von uns so schnell wie möglich freigeschaltet!

Stichtag ist diesmal der  11.11.2013.

Nachtrag: Der Gewinner ist gezogen. Mr. Cool aka K.Michael aus Mering kann sich über den Beamer von LG freuen. Für alle anderen viel Glück beim nächsten Gewinnspiel.

Technischen Daten vom LG PG60G (Herstellerangaben)

Projektionssystem DLP® by Texas Instruments
Natürliche Auflösung 720p, nativ WXGA (1280 x 800)
Helligkeit 500 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 100.000:1
DLP™-Type  0,45 Zoll 12° DMD 1.280 x 800
Seitenverhältnis physikalisch 16:10 / wählbar 4:3, 16:9
Anzeigegröße 63,5 bis 254 cm / 25 – 100 Zoll
Projektionsabstand 101,6 cm bei 130 cm
Lampen-Typ LED (Light Emitting Diode)
Lebensdauer Lampe bis zu 30.000 Stunden
Trapezkorrektur +40 bis -40
Audio 1x 3 Watt
Schnittstelle
  • 1 x HDMI
  • 1 x D-Sup 15 pin
  • 1 x USB
  • 1 x C-Video Eingang (Chinch)
  • 1 x Audio In
  • 1 x Audio Out
Abmessungen (B x H x T) 60 x 125 x 125 mm
HDTV-Kompatibilität 1080i, 720p, 576p, 480p, 480i, 720ip, 1080ip, 576ip, 576i, 480ip
Video-Kompatibilität NTSC/PAL, SECAM, NTSC4.43, PAL-M, PAL-N
Gewicht 670 g
Betriebsgeräusch 34 / 26 dBA (Normal-Modus / ECO-Modus)
Netzteil 100-240 V AC, 50/60 Hz
Akku-Pack Inkl. Akku-Pack mit 2,5 Std. Laufzeit, 420 g
OSD Sprachen UK, DE, FR, ES, PT, SE, RU, JP, IT, CN, KR
Zubehör (Standard)
  • VGA-Kabel
  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung
  • externes Netzteil
  • AV Kabel
  • RGB auf Komponente Kabel
  • Akku Pack
  • Halterung für Deckenprojektion
  • Tragetasche
WiDi / Miracast / MHL ja / ja / ja
Multimedia-Player Wiedergabe von DivX, MP3, JPEG und JPEG4 Formaten. Zusätzliche Wiedergabe von Powerpoint oder Excel Dateien über USB ohne PC.
Garantie 36 Monate Garantie

weiss

Weitere Beamertests bei uns im Blog:
Kurzdistanz-Beamer-BenQ-W77

BenQ-W770ST

Viewsonic-Preview

Viewsonic PJD7820HD

Optoma-Preview

Optoma ML1000

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Beamer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

888 Kommentare auf "Angetestet: LG PG60G – mobiler LED-Beamer mit Akkupack"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

bitte diesesmal ich….bitte ich ….fablich elegant und formschön …. der passt sehr gut in mein neues wohnzimmer ….

avatar
Gast

Erstaunlich was sich in den letzten Jahren getan hat. Ich hatte in meinem Kopf Beamer mit LED-Technik eigentlich abgeschrieben. Doch dieser Eintrag hat mich nun wieder neugierig gemacht.

avatar
Gast

Ich würde den schicken Beamer auch liebend gern gewinnen. Auch beruflich im Außendienst hätte ich Verwendung dafür.

avatar
Gast

Hallo zusammen,

ich bin auch von dem Design dieses kleinen Beamers überrascht. Er erinnert doch stark an Geräte aus vergangenen Zeiten. Aber die verbaute Technik weiss, zumindest von den Daten her, schon zu überzeugen.
Ich würde das Gerät dann gerne auch auf meinem Blog vorstellen. Derzeit bin ich zum Beispiel auch Tester einer Gerätekombi aus Samsung Galaxy Note 3 & Gear. Mehr dazu findet Ihr auf meinem Blog.

avatar
Gast

ein sehr feines und handliches Gerät, dass ich sehr gut bei den theoretischen Trainingsstunden meines Sportvereins einsetzen könnte!

avatar
Gast

Wow, sowas hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich beschäftige so gar nicht mit der Beamer-Technologie – für mich sind die Teile immer noch riesige laute Kisten mit 640er Auflösung 😀

Aber gebrauchen könnte ich das Teil sowohl dienstlich als auch privat.

avatar
Gast

Will gewinnen!

avatar
Gast

Den nehm ich gerne! 🙂

avatar
Gast

Ich bin auf jeden Fall dabei, bisher haben mich die unhandlichen Maße der meisten Beamer immer abgeschreckt, aber sowas schnuckliges würde ich auch gerne verwenden.

avatar
Gast

Eigentlich optimal um schell den Laptop für nen Film anzustecken. Hättte das Gerät wirklich gerne.

avatar
Gast

endlich einen beamer für unsere outdoor partys!

avatar
Gast

Ich würde mich über einen Beamer freuen

avatar
Gast

Ich hätte den Beamer sehr gerne, wäre geil damit Filme zu schauen!

avatar
Gast

Euer „Angetestet“ ist wie immer ausführlich und sehr gut verständlich geschrieben und der Tipp, den Beamer auf das Autodach zu stellen und man hat sein ganz privates Autokino.. einfach nur geil 🙂

avatar
Gast

Ich würde mich über diesen Beamer sehr freuen, da ich für die Schule häufig Präsentationen anfertigen und vorstellen muss und da wäre ein Beamer, auf den man sich verlassen kann, echt hilfreich. Außerdem würde der sich auch für die vielen Filmeabende mit der Familie eignen, und wäre ein cooler Ersatz für meinen alten Röhrenfernseher 🙂

avatar
Gast

geiles Teil..ideal für die wm 2014

avatar
Gast

Na, wer hätte den nicht gerne 😀

avatar
Gast

Nach einem enorm blöden Weekend, wäre so ein Gewinn ein echtes Highlight… Ausserdem passt das Ding rein optisch sehr gut zu meiner angestaubten Wii <3

avatar
Gast

Klasse Beamer so einen könnte ich gebrauchen! 🙂

avatar
Gast

wäre sehr sehr nice 🙂 so n teil such ich shon laaaaang 😀 !!! Wäre der Hammer 🙂 !!

avatar
Gast

Hoffentlich gewinne ich 🙂

avatar
Gast

Schick schick…

avatar
Gast

scheint ja echt ein feines gerät zu sein, wenn man sich den umfangreichen test mal durchliest. *top gemacht*

avatar
Gast

Also da ich ein richtiger Kinofan bin, und mir den Traum einer Leinwand auch gerne zu Hause erfüllen würde, würde ich mich darüber freuen wenn ich den Beamer mein Eigen nennen könnte

avatar
Gast

Sieht sehr schön aus der Beamer 🙂

Ich wünsche allen Leuten (und natürlich auch mir) viel Glück bei der Verlosung 🙂 🙂 🙂

avatar
Gast

überall eigenes autokino… nette idee =)

avatar
Gast

Sieht schick aus – mal was anderes. Mein Wohnzimmer sagt nicht nein! 🙂

avatar
Gast

Gar nicht so schlecht. Und mit Akku is noch viel besser.

avatar
Gast

echt cooles Teil, kann man gebrauchen. Hab nur leider erst nen Lappi bei euch bestellt deswegen bin ich nun pleite

avatar
Gast

Praktisch für kleine Präsentationen 🙂

avatar
Gast

Eine raffinierte und kompakte Bauweise. Er sieht gut aus und scheint obendrein ein gutes Bild zu machen.

avatar
Gast

würde mich sehr freuen wenn ich gewinnen würde da ich meinen sohn damit ne riesen überaschung machen könnte

avatar
Gast

Das ist doch mal ein interessantes Teil.. Scheint ja trotz der geringen Abmessungen noch ordentliche Bilder zu liefern.

avatar
Gast

Na dann mal rein in den Lostopf..würde mich freuen

avatar
Gast

Da drüber im Wohnzimmer Fußball wäre super!

avatar
Gast

Es hat sich echt sehr viel getan in letzter Zeit. Danke für den Informativen Beitrag.

avatar
Gast

Das Ding ist doch genau das, was fehlt. Endlich die weiße Wand im Wohnzimmer nutzen, die ich nicht befeuern kann, weil der Kabelweg zum Computer zu lang wäre. Das wäre genial.

avatar
Gast

Hier!

avatar
Gast

Sieht interessant aus, ungewöhnliches Design und schön leicht. Eignet sich bestimmt super um Mega Man 7 auf dem SNES im Wohnzimmer an die Wand zu strahlen!

avatar
Gast

hier 😀

avatar
Gast

Gut für den Urlaub 😉

avatar
Gast

Sieht doch ganz nett aus!

avatar
Gast

super schönes Teil, würde sich gut machen um spontan nen Film mit Freunden zu gucken

avatar
Gast

Sieht super aus! Würde gut zu meinen Macs passen ;-)))

avatar
Gast

Da nehm ich doch gerne am Gewinnspiel teil!

avatar
Gast

Interessantes Konzept, das mit dem Akku. Ich suche schon seit längerem eine Lösung für die Terrasse.
Die Leinwand ist hier das kleinste Problem^^
Den Beamer werde ich mal im Auge bahlten.

avatar
Gast

Für eine Studentin mit wenig Platz wäre sehr gut geeignet und ich hätte etwas mehr Platz 🙂

avatar
Gast

Ich würde sehr gerne diesen Beamer gewinnen 🙂

avatar
Gast

Super cooler Beamer ,Für die nächste Fussball WM 2014 kann man damit auf eine Hauswand beamen und somit super Public Viewing machen. Wenn ich den Beamer gewinne stelle ich Fotos von diesem Event ins Netz:-)))))))))

avatar
Gast

Bin dabei !

1 2 3 18
wpDiscuz