Anleitung: So installiert Ihr Windows 10 auf einem FreeDOS / Linux System

Freedos-Aufmacher

Viele Notebooks werden, auch bei uns im Shop, ohne Windows ausgeliefert. Als Betriebssystem kommt hier entweder Linux oder FreeDOS zum Einsatz, wobei FreeDOS eigentlich kein echtes Betriebssystem ist. Es erinnert sehr an MS-DOS und kommt ganz ohne eine grafische Oberfläche aus. Aber, wer will damit heutzutage noch arbeiten.

In diesem Blog-Beitrag will ich Euch zeigen, wie Ihr Windows 10 auf solch einem Notebook installiert. Stellvertretend für alle FreeDOS-Notebooks habe ich von HP ein Pavilion 17-g052ng mit 17,3-Zoll-Display, AMD A10-8700P APU, 8GB, 1TB HDD und Radeon R7 Grafik bekommen. Diese Anleitung ist aber auch für alle anderen FreeDOS-Notebooks und -PCs gültig.

➦ Alternative: So installiert Ihr Linux auf einem FreeDOS System

HP-Pavilion-17-g052ng

Zuerst möchte ich Euch das HP Pavilion 17-g052ng vorstellen. Dieses besitzt ein großes Display mit 43,9 cm Bilddiagonale, welches mit 1600 x 900 Pixeln auflöst. Im Inneren arbeitet eine AMD A10 AGP, die bei 1,8 GHz getaktet wird. Es sind außerdem 8-GB-Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 1 TB verbaut. Für die Grafikberechnungen ist eine Radeon R7 mit 2-GB-VRAM verantwortlich.

Das HP Pavilion 17-g052ng zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 43,9 cm (17,3″)
  • Auflösung: 1600 x 900 Pixel (WXGA, HD+), glänzend
  • Prozessor: AMD Quad-Core A10-8700P APU mit Radeon R6-Grafikkarte (1,8 GHz, 2 MB Cache)
  • Grafik: AMD Radeon R7 M360-Grafikkarte (2 GB DDR3 dediziert)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3L (1600 MHz)
  • Festplatte: 1000 GB (5400 U/min)
  • Akkulaufzeit: bis zu 3 Stunden
  • Kartenleser: SD
  • Netzwerk: WLAN 802.11 b/g/n, 10/100 BASE-T Ethernet
  • Anschlüsse: HDMI, 2 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, RJ-45, Kopfhörer- / Mikrofon-Anschluss
  • Akku: Li-lon-Polymer-Akku, 41 Wh, 4 Zellen
  • Eingabegeräte: Inseltastatur in voller Größe, mit integriertem Ziffernblock; HP Imagepad mit Multi-Touch-Gestenunterstützung
  • Sound: Stereolautsprecher von B&O
  • Kamera: HP TrueVision HD Webcam mit integriertem Dual Array-Digitalmikrofon
  • Abmessungen / Gewicht: 41,88 x 28,68 x 2,71 cm / 2,65 kg
  • Betriebssystem: Free DOS

Ausgeliefert wird das HP Pavilion 17-g052ng wie schon erwähnt mit FreeDOS.

HP-BIOS-Freedos-16Wenn Ihr das Notebook startet erscheint ein Boot-Menu. Ihr könnt Euch jetzt zwischen FreeDOS oder dem Handbuch zum HP Pavilion 17-g052ng entscheiden.

HP-BIOS-Freedos-BootMenueWindows 10 könnt Ihr per DVD-Medium oder USB-Stick installieren. Bei der Installation vom DVD-Medium braucht Ihr so gut wie nichts zu beachten, denn das Booten von DVD ist bei den meisten Notebooks standardmäßig im BIOS vorgesehen. Liegt eine bootfähige DVD im Laufwerk, kann von dieser auch installiert werden.

Wenn Ihr Windows 10 von einem USB-Stick installieren wollt – was deutlich schneller geht – sind einige Handgriffe notwendig. Zuerst müsst Ihr die Installationsdateien von Windows 10 auf einen USB-Stick bekommen.

Wie Ihr an die Installationsdateien von Windows 10 kommt, hatten wir Euch schon ausführlich beschrieben. Den Beitrag hierfür findet Ihr hier. Nach dem Herunterladen des ISO-Files könnt Ihr dieses dann mit jedem Brennprogramm auf DVD brennen oder mit dem Tool ISO2USB auf einen USB-Stick übertragen.

ISO-Brennen

ISO-File auf DVD-Rohling brennen

ISO2USB

Installationsdateien vom ISO-File auf USB-Stick übertragen

Nachdem Ihr den USB-Stick mit Windows 10 angefertigt habt, geht es mit ein paar Einstellungen am Notebook weiter. Aber keine Angst! HP ist sehr kundenfreundlich und hat das Notebook mit einem Startup-Menu ausgestattet. Das heißt, Ihr kommt mit nur einer Taste in das Startup-Menu. Nach dem Betätigen der Ein-/Aus-Taste solltet Ihr die ESC-Taste drücken – dann erscheint das Startup-Menu.

HP-BIOS-Freedos-19Mit der Taste „F9“ gelangt Ihr in den Boot-Manager. Hier werden jetzt alle Laufwerke aufgelistet, von denen das Notebook booten könnte. Habt Ihr den USB-Stick schon angestöpselt, wird dieser auch mit aufgelistet. Wenn nicht, müsst Ihr dies nachholen und das Notebook neu starten.

HP-BIOS-Freedos-20Im Boot-Manager des Notebooks könnt Ihr nun den USB-Stick mit Hilfe der Richtungstasten auswählen, und nach dem Drücken der Taste >>ENTER<< bootet das Notebook nun vom USB-Stick.

Alternative: Im BIOS des Notebooks lässt sich die Boot-Reihenfolge ebenfalls ändern. Aber Vorsicht! Änderungen im BIOS sind sehr sensibel.

HP-BIOS-Freedos-17

Alternative: Im BIOS des Notebooks lässt sich die Boot-Reihenfolge ebenfalls ändern. Aber Vorsicht! Änderungen im BIOS sind sehr sensibel.

HP-BIOS-Freedos-18

Im BIOS die Boot-Reihenfolge festlegen

Bei anderen Notebooks kann das BIOS ähnlich aussehen.

Windows 10 vom USB-Stick installieren

Windows 10 Freedos Installation 81

Erste Einstellungen zu Windows 10

Windows 10 Freedos Installation 82

Ab jetzt geht es los

Windows 10 Freedos Installation 83

Die Setup-Routine wird gestartet

Windows 10 Freedos Installation 84

Key eingeben oder überspringen. Später könnt Ihr den Key immer noch eingeben

Windows 10 Freedos Installation 85

Lizenzbedingungen von Microsoft für Windows 10

Windows 10 Freedos Installation 86

Lizenzbedingungen müssen von Euch akzeptiert werden

Windows 10 Freedos Installation 87

Bei der benutzerdefinierten Installation wird Windows 10 neu aufgesetzt, also hiermit weiter

Windows 10 Freedos Installation 88

So kann die Aufteilung der Festplatte / des SSD-Modules aussehen

Windows 10 Freedos Installation 89

Kein Ballast mitnehmen! Alle Partitionen löschen. VORSICHT: ALLE DATEN AUF DER PLATTE WERDEN GELÖSCHT!!!

Windows 10 Freedos Installation 90

Alle Partitionen gelöscht und weiter… Eine neue Partition muss nicht angelegt werden, das übernimmt die Installation.

Windows 10 Freedos Installation 92

Nun jetzt geht die Installation los. Hier sind erstmal keine Benutzereingaben notwendig. Das ganze kann bis zu 30 Minuten dauern.

Windows 10 Freedos Installation 93

Daten werden für die Installation vorbereitet

Windows 10 Freedos Installation 94

Fortschrittsanzeige in Prozent

Windows 10 Freedos Installation 95

Features werden installiert

Windows 10 Freedos Installation 96

Updates werden installiert (welche auf dem USB-Stick sind)

Windows 10 Freedos Installation 97

Die Installation braucht jetzt einen Neustart. Ab hier könnt Ihr den USB-Stick abziehen. Boot-Reihenfolge im BIOS eventuell wieder zurücksetzen

 Wie die Installation von Windows 10 weitergeht, könnt Ihr in unserem Blog-Beitrag „Anleitung: Windows 10 vom USB-Stick installieren“ nachlesen.

Windows-10-USB-StickWeitere Blogbeiträge von uns zum Thema Windows 10:

➦ Alternative: So installiert Ihr Linux auf einem FreeDOS System

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anleitung, Notebook, Praxistipp, Software abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten auf Anleitung: So installiert Ihr Windows 10 auf einem FreeDOS / Linux System

  1. avatar Michael sagt:

    Und was empfehlt ihr für den umgekehrten Weg? Also ich hab nen Touchscreen mit win 10 und möchte ubuntu drauf?

  2. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Michael, Ubuntu DVD einlegen oder USB Stick anschließen Boot Sequenz ändern und installieren. Sehe da kein Problem.

  3. Pingback: Anleitung: Windows 8 auf einem FreeDOS / Linux System installieren » notebooksbilliger.de Blog

  4. avatar Larrry sagt:

    Wie siehts mit det Treibern aus? Werden det von Windows 10 automatisch zusammenjesucht und installiert, oder muss man det manuell machen? Danke und

    Tschüssi

    wie immer…euer Larry!

  5. avatar Larrry sagt:

    Wat?? Nur ene Partition bei Windows??? Bei Linux solls ohne Probleme jehen aber bei Windows war ene einzige Partition bisher nich empfehlenswert. Hat sich da wat inzwischen jeändert?

    Tschüssi

    wie immer…euer Larry!

  6. avatar Ralf sagt:

    Bei den 2007 mit FreeDos deklariertem Lenovo Notebook und dem HP zwei Jahre später (ebenfalls mit FreeDos ausgeschrieben), welche ich via Notebooksbilliger bezog, war nie FreeDos bei Auslieferung vorinstalliert oder beiliegend.

    Bisher hielt ich das immer für ein Gerücht. Jetzt sehe ich erst, das es das wirklich gibt.

    Zu der Frage, wer damit ernsthaft arbeiten will… so eine 64-Bit Shell ist doch was feines 🙂 Im Linux nehm ich auch nur die Fenster um mal ne Grafik anzuzeigen oder im Web zu browsen.

  7. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Larry, Treiber! Gute Frage, bei allen Notebooks, die ich mit Clear-Install auf Windows 10 umgestellt hatte (was ja identisch ist mit der FreeDOS-Anleitung) wurden zu 99% alle Treiber automatisch oder nach einem Update erkannt. Probleme machtem nur Fingerabdruckscanner und WebCAMs. Treiber muss man dann vom Hersteller beziehen. gruß Siggy

  8. avatar Christoph sagt:

    Hi,
    wie sieht es denn aus wenn man Win10 bereits drauf hatte und einen clean install macht?

    Ist der Key nicht dann iwo im BIOS gespeichert? Muss ich den dann überhaupt noch eingeben?
    Wenn ja wo finde ich den? Ist ja dann normal nicht mehr mein alter Win7 Key oder?

  9. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Christoph, bei einer Clean Installation musst Du einen Key eingeben, stimmt. Der Key ist, wenn das Notebook vom Hersteller mit Windows 10 ausgeliefert wurde im BIOS. Den kannst Du vorher auslesen. Dazu habe ich einen Beitrag geschrieben: https://blog.notebooksbilliger.de/10-dinge-die-du-vor-dem-wechsel-auf-windows-10-sichern-solltest

    Wenn Du ein Notebook mit Windows 7 hattest, hast Du auch einen Key (evtl Rückseite vom Gerät oder am Handbuch).

  10. avatar horst sagt:

    @Christoph
    Nein, Du brauchst keinen Key notieren, wenn Du schon Win 10 aktiviert hast. Microsoft hat Deine HardwareID online gespeichert.

    Einfach per DVD oder USB neu installieren und die Keyabfrage überspringen. Wenn Du Dich mit dann mit Internet verbunden hast, wird sich Win 10 wieder von alleine aktivieren, da es einen HardwareID abgleicht und es vorher ja schon aktiviert wurde.

    Ging bei mir reibungslos…

    Hoffe ich konnte Dir weiter helfen 😉

  11. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Host, Danke für den Hinweis, aber bei mir hat das leider bei einem Notebook nicht funktioniert. (erst Update, dann Clear) 🙁 Gruß Siggy

  12. avatar Dranea sagt:

    Wenn ich einen Clean Install machen möchte, und das Notebook nur mit FreeDos ausgeliefert wurde; muss ich mir dann noch einen CD Key kaufen?

  13. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Dranea, für jede Windows 10 version brauchst Du eine Lizenz bzw einen CD Key. Beim Upgrade von 7 oder 8 liegt dieser vor bzw ist im BIOS hinterlegt und das Update auf Windows 10 ist kostenlos. Bei einem FreeDOS System hast Du keinen Key, das heißt, Du musst einen kaufen, denn Windows 10 ist dann nicht kostenlos. Gruß Siggy

  14. avatar Dranea sagt:

    Hallo Siggy, vielen Dank. Ich konnte Win 10 auch ohne Key installieren. Win 10 ist dann wahrscheinlich ohne Key nur eine bestimmte Zeit nutzbar oder? Den Key kann ich dann aber noch im nachhinein eingeben oder?

  15. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Dranea, den Key kannst Du innerhalb der ersten 30 Tage nach Installation eingeben. gruß Siggy

  16. avatar Hafe sagt:

    Hallo,

    ich möchte auf dem Notebook Windows 10 32 bit installieren. Gibt es dazu Treiber? HP listet nur die Treiber zur 54 bit Windowsversion auf.

  17. avatar Hafe sagt:

    Nachtrag

    HP 250 G3 J0X69EA Business Notebook 39cm (15,6″) matt / Intel Core i3-4005U / 4GB / 500GB

  18. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Hafe, Du solltest bei diesem Notebook die 64-Bit-Version installieren, Du hast hier 4 GB Arbeitsspeicher und mit der 32-Bit-Version kann dieser nicht voll genutzt werden. Daher bietet HP auch keine Treiber für 32 Bit an. Gruß Siggy

  19. avatar Siggy Moersch sagt:

    54 Bit, Du meinst wohl 64 Bit 🙂

  20. avatar Manuel sagt:

    nachdem ich die partitionen gelöscht habe und die installation beginnt, bricht mein rechner ab und startet neu.
    Danach komme ich wieder ins setup menu, was aber von form und design vom vorherigen abweicht. dort gebe ich produktschlüssel etc. ein. anschließend bricht mein rechner wieder ab und startet neu.

    habe ebenfalls HP Pavilion 17-g052ng ohne betriebssystem gekauft.
    irgendwelche tipps?

  21. avatar Uwe Fuchs sagt:

    mir geht es genau so wie Manuel 🙁 bei 14 % der Installation, benutzt habe ich Original DVD Windows 10 64bit

  22. avatar Ingo H. sagt:

    Habe das gleiche Problem bei gleichem Laptop mit Windows 10.habe 2 neue isos runtergeladen und gebrannt und 1 mal auf nen usb stick alle möglichen optionen im bios ausprobiert mal stürzt die installation nach 1% ab mal nach 8% mal nach 14% und ab und zu gehts auch mal bis 25 oder 30% aber immer das selbe problem

  23. avatar Manuel Berg sagt:

    hey leute, bei mir das gleiche, gleiches nuttenbook und er bricht jedesmal bei x% ab und startet neu :/ und ich lande wieder in diesem fucking hp Boot menü xD Ich habe schon leicht an meinen Informatiker Fähigkeiten gezweifelt aber dies ist def. ein HP oder Microschrott Fehler!! Aber die pARTITIONEN FREE dos UND hp HABE ICH NUN GELÖSCHT. Blos runter mit dem Müll! Binnoch am rumprobieren, vermute aber dass es am stick liegt. weil win 7 von dvd kann er problemlos „aufnehmen“. es ist sehr ärgerlich damt xStunden zu verbringen. grad bei einer neuen kiste muss sowas laufen.
    Ich nehme an von DVD wird sich win 10 installen lassen. Leider ist bei meinem alten book nur der DVD Brenner im A****. Bei Neuigkeiten melde ich mich.

  24. avatar Ingo H. sagt:

    so habe mit dem HP kundenservice gechattet das problem geschildert nach langem hin und her ein neues BIOS update aufgespielt jetzt hatt windows 10 erfolgreich installiert.
    hatte version F0.6 vom Bios drauf jetzt 1.3
    Achtung Link nur bei Hp Pavillion 17-g052ng:
    http://ftp.hp.com/pub/softpaq/.....p72404.exe
    Tipp die dateien vom ordner Bios Update direkt auf den Stick kopieren dann ist der Stick auch bootfähig

  25. avatar Manuel sagt:

    Hallo Ingo,
    kannst du etwas genauer beschreiben was zu tun ist?
    Ich habe eine ISO-Datei im USB-Stick. Dazu, im gleichen Ordner, die in deinem Link genannte Anwendung, hinzufügen?

    Grüße

  26. avatar Ingo H. sagt:

    Hallo Manuel
    nimm einen leeren usb stick und starte den installer fürs bios update der schiebt den kram auf den stick.da hast du nen ordner HewlettPackard dort ist noch einer drin namens BiosUpdate von dem kopierst du die dateien aus dem verzeichniss direkt auf den stick.dann sollte es klappen.das wusste selbst der hp support mensch nicht.
    windows installation läuft nach dem bios update einwandfrei einzigst ich konnte nicht ins wlan.hab den punkt übersprungen nach installation lan kabel angesteckt auf die hp seite und gleich den wlan treiber installiert und alle anderen treiber.
    jetzt scheints zu laufen 🙂
    war gestern wirklich kurz davor das ding aus dem fenster zu werfen.dachte ein bios update bei nem neuen laptop ist nicht nötig…

  27. avatar Manuel sagt:

    Hallo Ingo,

    das Programm, welches unter dem Link zu finden ist, kann ich auf meinem thinkpad starten?

  28. avatar Manuel Berg sagt:

    Hey, das hört sich ja super an,gleich ma gezogen das gute Stück 🙂 Danke für die Arbeit. Der Flash hat gefunzt. Alles andere sehen wir gleich. werde berichten 😉

  29. avatar Manuel Berg sagt:

    supi, ich muss sagen ….. er löppt xD Besten Dank für die Arbeit 🙂 und ich dacht schon ich är zu doof für win 10 xD

  30. avatar Jens Koch sagt:

    Hallo Leute,

    ich besitze seit kurzem das oben aufgeführte Notebook HP Pavilion g052ng.
    Ich finde die Farben am Bildschirm sind sehr unnatürlich, leicht bläulich. Ist es bei diesem Notebook üblich? (Habe Win10 drauf)

  31. avatar Hannes sagt:

    Hi Jens,

    das kann manchmal vorkommen, einfach durch eine nicht optimale Kalibrierung. Schau mal in die Systemsteuerung unter „Anzeige“ und dann „Farben Kalibrieren“ – da kannst du das Display noch etwas besser einstellen damit der Blaustich verschwindet.

  32. avatar Peter Müller sagt:

    Hallo,
    sehr interessante Beiträge. Nur leider kann ich auf meinem HP Probook 4720s Win10 nicht installieren. Nach dem 2.Boot-Vorgang bleibt der PC immer stehen.
    Habe das mehrfach probiert. Dann habe ich den PC komplett neu initialisiert und „platt“ gemacht. Auch das hat nicht geholfen. Der Microsoft-Support hat auf den Grafikkarten-Treiber getippt. Daraufhin habe ich mit HP ge-chatted. Diese haben mir den neuesten Treiber für das Gerät gesendet (sp52818.exe). Aber auch das hat nicht geholfen. Dann habe ich über die AMD-Seite eine Live-Suche gemacht. Es wurde mir der Treiber AMD-Catalyst-15.7.1 als der passende vorgeschlagen. Leider hat auch das nicht geholfen. Haben Sie noch eine Idee ?

  33. avatar Manuel B. sagt:

    Hallo, durch ein BIOS Update wurde bei mir das Problem behoben

  34. avatar Ricardo G. sagt:

    Vielen Dank erst einmal für die ausführliche Erklärung.
    Ich hätte jetzt die Frage, ob ich von meinem Rechner mit Win7, wo ich aber kein Win10 drauf haben möchte, mir Win10 mit den veränderten Einstellungen auf USB-Stick ziehen könnte und mit diesem dann Win10 auf einen neuen Laptop, der mit FreeDOS geliefert wird, installieren könnte.
    Wäre das irgendwie möglich??
    Vielen Dank schonmal 🙂

  35. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Ricardo, Du kannst von jedem Rechner aus einen USB-Stick mit Windows 10 Installation anfertigen. Mit dem Tool zur Medienerstellung kann man auch einen USB-Stick für andere Rechner erstellen. Einen Anleitung findest Du auch bei uns im Blog. -> Tool zur Medienerstellung Gruß Siggy

  36. avatar Hartmut sagt:

    Ich habe Win7 installiert nach Free-DOS auf meinem HP Pavillon 15 mit i5, aber jetzt geht es nicht weiter, weil die LAN- und WLAN-Treiber fehlen.
    Auf der HP-Seite gibt es nur .exe-Files zum runterladen, ich brauche jedoch .inf-Dateien für die Treiber, die ich dann mit einem USB-Stick rüberschaufeln kann. Was soll ich tun?

  37. avatar forno12 sagt:

    Von meinem zerschossenen Laptop konnte ich den windows 7 Schlüssel verwenden, um wegen der Aktivierung zuerst windows 7 zu installieren und dann upzugraden.
    Für mein hp-Pavilion 15-ab216ng gibt es aber nur für windows 10 Treiber. Alle auf der HP-Seite aufgelisteten Treiber für LAN und WLAN ließen sich nicht installieren. Zum Glück besaß ich einen alten usb-wlan-Stick von TP-Link mit eigenen Treibern und so konnte ich ins Internet. Windows 10 bringt dann die Treiber mit.

  38. avatar nerl sagt:

    Danke!

  39. avatar Kevin sagt:

    Danke für den Blog.

    Da es mein Wunschnotebook (ausverkauft) nicht mehr mit Windows gibt – musste ich eine ähnliche Version mit Linux nehmen. D.h. ich werde Win10 drauf installieren.
    Haben die aktuellen Linuxinstallationen von Euch gleich einen Bootloader (Grub2?) mit installiert – und wie kommt Win10 damit zurecht ?

    Thanks

  40. avatar Gregor sagt:

    Hallo habe Windows 7 installieren wollen (da mir nur win7 auf DVD zu Verfügung steht) aber bei der Installation funktioniert die Padmaus wie auch eine externe Usb Maus nicht!!!
    Komme durch die Installation nicht weiter (neue Partition erstellen …Symbol anklicken geht nicht ohne Maus) Kann mir jemand helfen?
    Infos:
    Asus Laptop I7, bei Notebookbliliger ohne Betriebssystem gekauft
    Win. 10 Lizenz vorhanden für Installation aus dem Internet. Auf DVD nur Win 7 vorhanden.

    Strategie war: Win 7 zu installieren und danach ins Internet zu gehen und Upgrade auf Win. 10 zu machen mit der vorhandenen Lizenz.
    LG g.

  41. avatar Chen sagt:

    Hallo, ich habe auf dem FreeDos Notebook Windows 10 installiert und aktiviert. Nun habe ich die Partition Windows 10 gelöscht und den Notebook an Notebooksbilliger zurückgeschickt. Jetzt versuche ich Windows 10 auf anderen Notebook zu aktivieren mit selben Keys. Erfolgslos.
    Was passiert mit meiner Lizenz?
    Ist der zurückgeschickte Notebook für immer mit Windows 10 aktiviert?
    Bekomme ich die Lizenz wieder zurück von Notebookbilliger?

  42. avatar mr. Iamconfused sagt:

    ohne eine grafische Oberfläche aus. Aber, wer will damit heutzutage noch arbeiten.

    Wieso werden die Rechner dann mit FreeDOS ausgeliefert? Liefert die Rechner doch einfach weiter mit Windows aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.