notebooksbilliger.de Blog

Anleitung: Windows 10 vom USB-Stick installieren

Wer Windows 10 komplett neu aufsetzen will, kann dies über ein DVD-Medium oder einen USB-Stick erledigen. Das passende ISO-File beziehungsweise die Installationsdateien hierfür gibt es kostenlos bei Microsoft zum Herunterladen. Diese Dateien könnt ihr entweder auf einen DVD-Rohling brennen oder auf einen USB-Stick übertragen. Dieser Stick sollte eine Speicherkapazität von mindestens 8 GB besitzen.

In diesem Blog-Beitrag zeigen wir euch, wie ihr Windows 10 vom USB-Stick installiert.

Zuletzt aktualisiert: 14.02.2019

Mit dieser Anleitung könnt ihr immer die aktuelles Windows 10 Version inklusive aller Updates von einem USB-Stick aus installieren. Die Installationsdateien, die ihr bei Microsoft vorfindet, sind fast immer sehr aktuell. Ihr solltet jedoch nach jeder Neuinstallierung die Update-Routine von Windows 10 einmal kurz anstupsen. In der Regel werden dann noch weiter Updates aufgespielt.

Inhalt:

Windows 10 auf USB-Stick bringen

Das ISO-File könnt ihr bei Microsoft kostenlos herunterladen. Diese ISO-Datei lässt sich direkt auf einer DVD brennen. Mit dem Tool »ISO to USB« lässt sich das ISO-File auch auf einem USB-Stick „brennen“. Einfacher geht es mit dem Media Creation Tool, welches Microsoft bereitstellt. Hiermit werden alle Installationsdateien für Windows 10 direkt auf einem USB-Stick übertragen. Der USB-Stick sollte mindestens 8 GB Speicherkapazität besitzen. Vorsicht! Alle Daten werden auf dem USB-Stick gelöscht.

Passende USB-Sticks bei uns im Shop

Nach oben

Bootsequenz ändern

Wenn der USB-Stick fertig beschrieben ist, könnt ihr mit der Neu-Installation von Windows 10 beginnen. Eine kleine Hürde steht euch noch im Wege: Die Bootsequenz des Notebooks. Normalerweise lautet diese: Zuerst von DVD booten (wenn eine bootfähige DVD eingelegt wurde) dann Festplatte. Zum Booten vom USB-Stick muss die Bootsequenz von euch im BIOS oder im Boot-Manager geändert werden.

Um ins BIOS des Notebooks zu kommen, müsst ihr eine Taste drücken. Diese ist vom Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Bei einigen müsst ihr die Taste „ESC“, bei anderen „F2“ oder „F12“ drücken. Bei älteren Systemen war es auch oft die „ENTF“-Taste.

Viele Notebooks besitzen auch eine spezielle Taste, mit der ihr die Bootsequenz ohne BIOS-Einstellungen ändern könnt. Mit der Taste „F9“ kommt ihr zum Beispiel bei einem HP-Notebook in dieses Menü.

Boot Mananger HP-Notebook

Boot Mananger Toshiba-Notebook

Boot Mananger Lenovo-Notebook

Der USB-Stick mit Windows 10 sollte zu diesem Zeitpunkt schon in einer USB-Buchse eingesteckt sein.

Die Boot-Sequenz solltet ihr so einstellen, dass der USB-Stick noch vor der Festplatte auftaucht. Ist ein Boot-Menü vorhanden, reicht es meist aus, den USB-Stick auszuwählen und »ENTER« zu drücken.

Nach dem ersten Neustart der Windows 10 Installation könnt ihr den USB-Stick entfernen. Eventuell müsst ihr die Boot-Sequenz im Bios wieder zurücksetzen.
Nach oben

Windows 10 Installation vom USB-Stick starten

Nach oben

Windows 10 Installation Fortsetzung

Ab jetzt wird der USB-Stick nicht mehr benötigt und ihr könnt ihn nach dem Neustart des Notebooks wieder abziehen. Sollte die Windows 10 Installation wieder anlaufen, einfach den USB-Stick abziehen und den Rechner über die Tastenkombination STRG+ALT+ENTF neu starten.

Neue Abfragen in der Windows 10 Installation (ab dem April 2018 Update)

Mit dem April 2018 Update (Redstone 4) hat Microsoft die individuellen Anpassungen aufgesplittet. Es ist etwas übersichtlicher geworden und einige Punkte sind hinzugekommen. Eure Entscheidungen lassen sich später in der Systemsteuerung auch ändern.

Das war es schon. Nach der Installation solltet ihr die neusten Updates einspielen. In der Home Version von Windows 10 geht das automatisch.
Nach oben

Weitere Blogbeiträge zum Thema Windows 10

Nach oben