Apple: 700 Millionen iPhones, 25 Millionen Apple TVs verkauft

apple_event_iphone_updateApple-Chef Tim Cook hat das „Spring forward“-Event an diesem Abend mit einem Status-Update zu unterschiedlichen Geschäftssparten seines Unternehmens eröffnet. Dabei gab Cook bekannt, dass Apple bis heute – auch dank der iPhone-6-Familie – 700 Millionen iPhone-Modelle verkauft hat. Das iPhone-Geschäft legte laut dem CEO im Vergleich zum Vorjahr um 49 Prozent zu, während der gesamte Rest der Industrie nur ein Wachstum von 25 Prozent verzeichnen konnte. Darüber hinaus brachten die Kalifornier nach eigenen Angaben mittlerweile 25 Millionen Apple TVs unters Volk und diese Zahl soll nun weiter ausgebaut werden.

Vor allem der Erfolg des iPhones beschert Apple Quartal für Quartal Gewinne in Milliardenhöhe, doch zu Beginn des heutigen Events versuchte Tim Cook davon abgesehen, unmissverständlich klar zu machen, dass Apple auch für eines seiner kleineren „Hobbys“ wie dem Apple TV nach wie vor sehr erstzunehmende Pläne verfolgt.

Um dies unter Beweis zu stellen, gab Apple gemeinsam mit HBO bekannt, dass das im April in den USA startende erste reine Streaming-Angebot des US-Medienkonzerns namens „HBO now“ zunächst ausschließlich auf Apple-Geräten zu empfangen sein wird. Darüber hinaus senkten die Kalifornier den offiziellen Apple-TV-Verkaufspreis mit sofortiger Wirkung von 109 auf 79 Euro.

 

Bild: Apple
Quelle: Apple

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.