Apple AirPort Express Basisstation

Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer Apple AirPort Express Basisstation. Ich habe ein wenig damit herumgespielt und bin zu der Erkenntnis gekommen: das ist definitiv ein sinnvolles Zubehör, weil es Dinge kann, die wirklich interessant sind (wenn auch nicht neu). Wenn man sich vor Augen hält, was man damit machen kann, dann steht das kleine Gadget in einem echt guten Licht da – obwohl ein Apfel drauf ist. Auch wenn man nicht im Besitz eines iMacs oder MacBooks ist: die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Beispiele gefällig?

Fangen wir mit den offensichtlichen Kernfeatures an. Die Apple AirPort Express besitzt einen Klinkenanschluss, einen Netzwerkanschluss und einen USB-Anschluss. Die typischen Anwendungsbereiche sind:

Am USB-Anschluss kann ich zum Beispiel einen Drucker anschließen, der standardmäßig nicht WLAN- oder Netzwerkfähig ist – entweder über USB- oder via LAN-Anschluss. Dann kann von jedem anderen Rechner aus gedruckt werden, der sich im gleichen Netzwerk befindet, denn die AirPort Express kann sich direkt mit einem bestehenden Netzwerk verbinden (via WLAN).

Ein zweiter Anwendungsbereich ist direkt bei mir im Wohnzimmer zu finden: ich habe dort keinen Netzwerkanschluss, wohl aber ein TV-Gerät und eine PlayStation. Beide lassen sich per LAN ins Netzwerk bringen.

Ich nehme nun einfach die Apple AirPort Express, stecke sie in eine freie Steckdose, verbinde sie mit meinem Netzwerk und stecke zum Beispiel die PlayStation in den freien LAN-Port, damit diese Zugang zum Netz hat. Kein Hexenwerk, dafür wurde die AirPort Express gebaut.

Musik liegt in der Luft. Ein weiteres tolles Feature ist das Weiterleiten von Musik auf den Audioausgang. Ihr verwaltet eure Musik mit iTunes? Dann könnt ihr, sofern sich eine AirPort Express im Netzwerk befindet, diese Musik direkt per AirTunes auf den Audioausgang schicken und so vielleicht im Wohnzimmer hören. Das Ganze lässt sich ja wunderbar via iPad oder iPhone fernsteuern. Natürlich kann man auch direkt Musik vom iPad oder iPhone abspielen, einfach als Lautsprecher die AirPort Express auswählen.

Aber – und auch dies ist möglich – wir können mit der Apple AirPort Express auch ein WLAN erschaffen. So könnte man einen normalen Router zu einem WLAN-Router machen, aber das ist nicht das Spannende. Stellt euch vor ihr wollt irgendwo feiern. iPad oder iPhone vorhanden, Boxen und Anlage auch – und ihr wollt euer Gerät nicht per Kabel anklemmen. Dann ganz einfach die AirPort Express nehmen, ein WLAN erstellen und in eben jenes WLAN verbinden sich eure iPhones und iPads. Schwupps, können so auch die angeschlossenen Lautsprecher als AirTunes-Lautsprecher genutzt werden.

Mir selber ist jetzt kein Produkt von einem Hersteller bekannt, der dies auch könnte. Falls ihr da etwas wisst – immer her mit den Infos.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Apple AirPort Express Basisstation"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Hendrik

Ich überlege auch schon seit längerer Zeit, ob ich mir das Gerät mal gönne. Kostet bei euch leider mit Versand mehr als bei Amazon, trotz angeblichem Angebot.

avatar
Gast
Marst

Hatte die AirPort Express auch mal bei Media Markt gekauft. Aber leider dann doch wieder zurückgegeben.

Ich habe diese damals für diesen Zweck gebraucht: „Ich nehme nun einfach die Apple AirPort Express, stecke sie in eine freie Steckdose, verbinde sie mit meinem Netzwerk und stecke zum Beispiel die PlayStation in den freien LAN-Port, damit diese Zugang zum Netz hat. Kein Hexenwerk, dafür wurde die AirPort Express gebaut.“

Aber ohne GigaBit NW hat mir das leider nichts gebracht… 🙁

avatar
Gast
Hannes

prinzipiell nicht schlecht die geschichte, hab son teil letztes Jahr bei meinem Onkel eingerichtet.. funktioniert ganz gut, auch von den Funktionen her…
Aber (es musste ja eins kommen) mich persönlich stört die Bindung an iTunes um auch Musik darüber zu streamen. Da ich es weder nutze noch nutzen möchte, wäre der sinn an dem AirPort für mich dahin (Netzwerkkabel liegen zu allen wichtigen Punkten, will auch nicht per WLAN zocken, drucker hängt per usb an FB 7270)
Alles in einem gibts nirgendwo, aber für reines Musik Streaming tuts auch nen Fritz Wlan Repeater – der nur leider auch nicht günstiger ist…

avatar
Gast
Marst

@ Carsten Knobloch

Nö, aber die AirPort Express kann Draft-n und damit hatte ich im Schnitt 130 MBit 😉

Das war damals etwas ungünstig gelöst mit meiner Synology NAS und Gigabit NW. Manche Filme liefen dann nicht so wirklich gut, die AirPort Express via Kabel am Gigabit Switch hing und daran die NAS.

avatar
Gast
Hannes

@Carsten: also wenn ich die Erklärung richtig verstanden hab, kann ich mit AirFoil z.B. meine VLC Playlist an die AirPort express streamen?
Dann würde das ganze wieder sinn machen 😉 Dann müsst ich nur noch über meinen Schatten springen und tatsächlich mal apple kaufen..
Danke für den Tip!

avatar
Gast
Nathan

scheint ja echt ein geiles teil zu sein

avatar
Gast
L. H.

kann man dann auch mit dem ipod touch online spielen

avatar
Gast
Hendrik

Süße Frage. 🙂

Sofern du dich mit dem Gerat in euer vorhandenes Netzwerk, entweder per Netzwerkkabel oder Wlan, einklinkst, ja. Irgendwie muss die APE ja Verbindung zum Internet bekommen.

avatar
Gast
Merle

Dann hier mal ne blöde Frage:

Ich will das Ding an Drucker UND Musikanlage schließen. Dann müssten die direkt bei einander stehen, richtig? Denn die sind ja nicht W-Lan technisch verbunden..
Gesetz den Fall ich stelle sie nebeneinander, kann ich beides gleichzeitig nutzen?

Danke!

avatar
Gast
Rüdiger

Mahlzeit Gemeinde, ich habe hierzu eine vielleicht blöde Frage: Ich nutze eine Buffalo NAS und würde gerne ohne den Rechner anzumachen (und nach Möglichkeit ohne iTunes), Musik direkt von der NAS an meinen Hifi Verstärker senden. Ist dies mit Airport Express möglich (Steuerung über das iphone 4)? Vielen Dank für Eure Hilfe!

avatar
Webmaster
Hannes
Hi Rüdiger, puh, schwere Frage. Für z.B. Windows gibt es das Tool „Airfoil“, mit dem du die Musik an den Airport übertragen kannst. Musik die auf deinem iPhone4 liegt kannst du auch direkt an den Airport übertragen. Aber ob das auch mit Musik klappt, die auf dem NAS liegt und die dann per iPhone an den Airport weiterzuleiten.. da bin ich auch gerade überfragt. Da würde wohl nur ein Test weiterhelfen. Aber ich hör mich mal um, vielleicht finde ich ja noch was dazu. Aber am Rande: Was für einen HiFi Verstärker und welche NAS hast du denn genau? Eventuell… Read more »
avatar
Gast
Rüdiger

Hallo Hannes, vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe mir den Airport Express gekauft und einfach ausprobiert. Es ist überhaupt kein Problem: Einfach mit dem iphone auf die NAS zugreifen (in meinem Fall über Pogoplug) und anstatt als Ausgabelautsprecher die iphone eigenen zu nehmen, den Airport Express nehmen. Dieser ist über Klinke – Chinch an den Hifi Verstärker (Kenwood KA 5020) angeschlossen und spielt die Musik einwandfrei ab. Eine super Lösung für überschaubares Geld.

wpDiscuz