Apple App Store: 10 Milliarden Umsatz im Jahr 2013

Apple iPhone 5s

Wie Apple kürzlich bekannt gab, haben iOS-Nutzer im Jahr 2013 mehr als 10 Milliarden US-Dollar für Apps ausgegeben. Der vergangene Dezember allein stellte für Apples App Store ein neues Rekordmonat dar, in dem über 1 Milliarde Umsatz erzielt wurden und Kunden mehr als drei Milliarden Apps herunterluden.

In Rahmen der Pressemitteilung verriet Apple, seit 2008 seien mehr als 15 Milliarden US-Dollar an iOS-Entwickler ausgezahlt worden und der App Store zähle mittlerweil über 1 Million Apps.

Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple, sagte zu den jüngsten Erfolgen: „Wir möchten uns bei unseren Kunden bedanken, dass sie 2013 zum bisher besten Jahr für den App Store gemacht haben. Das Angebot an Apps im Weihnachtsgeschäft war unglaublich und wir freuen uns darauf zu sehen, was die Entwickler in 2014 kreieren.“

Auch einen Hinweis auf das im September veröffentlichte iOS 7 konnte sich das kalifornische Unternehmen nicht verkneifen. Die Einführung der neuesten iOS-Version habe es Entwicklern ermöglicht, überwältigende Apps zu schaffen. Das sei vor allem auf die neu designte Benutzeroberfläche und neue APIs (Application Programming Interfaces), aber auch die über 200 neuen Features zurückzuführen.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.