Bericht: Apples AR-Headset könnte 2023 erscheinen

Bericht: Apples AR-Headset könnte 2023 erscheinen

Die Gerüchte um ein VR- oder Augmented-Reality-Headset von Apple halten sich hartnäckig. Laut dem bekannten Journalisten Mark Gurman ist das Projekt bereits in einem fortgeschrittenen Stadium und ein erstes Modell wurde bereits dem Apple-Vorstand demonstriert.


VR-Headsets sind zwar immer noch Nische, gelten aber als nächster Schritt im Gaming. Augmented-Reality-Headsets sind eine Spielart davon und binden virtuelle Welten in die reale Welt ein. So haben bereits Google Glases vor Jahren Richtungsangaben und Textnachrichten auf einer „normalen“ Brille angezeigt.

Microsofts Hololens-Projekt ist bereits in der zweiten Generation und erfreut sich in der Medizin und beim Militär großer Beliebtheit. Den großen Sprung in die Öffentlichkeit haben Augmented-Reality-Brillen aber bisher noch nicht geschafft.

Apple AR headset concept via Antonio De Rosa 1

Concept via Antonio De Rosa

Hier kommen die Gerüchte um ein mögliches Augmented-Reality-Headset von Apple ins Spiel. Laut dem Journalisten Mark Gurman von Bloomberg, ist die Entwicklung schon weit fortgeschritten. Soweit, dass eine erste grobe Version des Projekts vor kurzem dem Vorstand des Unternehmens und CEO Tim Cook vorgeführt wurde.

Diese Vorstellungen haben Tradition und werden meist gemacht, wenn sich ein Produkt der Markteinführung nähert.

Laut Gurmans Bericht soll auch das Betriebssystem für das Augmented-Reality-Headset schon in einem guten Zustand sein. Angeblich soll es realityOS genannt werden.

Er geht sogar davon aus, dass beim nächsten großen Apple-Event im September das Headset gezeigt werden könnte. Der Markststart wäre dann aber seinen Angaben zufolge erst im nächsten Jahr zu erwarten.

Apple AR headset concept via Antonio De Rosa 2

Concept via Antonio De Rosa

Es gibt noch keine handfesten Details zum Headset, aber bereits Gerüchte zur verwendeten Technik. Demnach soll ein hochauflösendes 4K-OLED-Display mit Eye-Tracking zum Einsatz kommen.

Zudem sollen mehrere Kameras verbaut sein, um Handbewegungen und die Umgebung wahrnehmen zu können. Ein ARM-Prozessor aus eigener Entwicklung, wohl eine Variante des M1, soll das Ganze antreiben.

Könnt ihr euch ein Augmented-Reality-Headset von Apple vorstellen? Welche Einsatzmöglichkeiten findet ihr am spannendsten? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

Apple bei uns im Shop

Renderbilder via: Antonio De Rosa
Quellen via: Bloomberg

Veröffentlicht von

Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.