Apple Car – Fertigung des Elektrofahrzeugs bei Kia?

      Apple Car – Fertigung des Elektrofahrzeugs bei Kia?

      Apple will wohl ein selbstfahrendes Elektroauto auf den Markt bringen. Nun wird ein mutmaßlicher Partner bekannt.

      Fertigung des Apple Car bei Kia in Georgia?

      Laut einem Bericht von eDaily soll Apple mit einer Partnerschaftsanfrage an den koreanischen Auto-Giganten Hyundai herangetreten sein. Dieser scheint das Projekt an die Tochterfirma Kia weitergegeben zu haben. Die Entscheidung über eine Partnerschaft mit Apple liegt demnach bei Kia.

      Apple Car 2

      So sei man sich bei der Firma derzeit noch unsicher, ob eine Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Tech-Riesen allzu viele Vorteile mit sich bringt. Im Endeffekt würde Kia nämlich zu einem OEM-, bzw. Auftragsfertiger für Apple werden. Rein logistisch bringt Kia eine Menge mit: Das Werk im US-Bundestaat Georgia wäre ideal für die Produktion eines „amerikanischen“ Apple-Fahrzeugs.

      Apple arbeitet wohl mit TSMC an Chips zum autonomen Fahren

      Ein älterer DigiTimes-Bericht weiß mehr über die Hintergründe des Apple-Autos: So soll es autonom fahren können. Apple scheint hierfür wohl mit seinem Chip-Produzenten TSMC an einer dedizierten Lösung zu arbeiten. Womöglich befehligt ihr damit bald Siri euer AppleCar / iCar vorzufahren oder eure Freunde vom Bahnhof abzuholen. Wie weit die Entwicklung potenzieller Chips fortgeschritten ist, wird aus dem Beitrag allerdings nicht deutlich.

      Neue Lade- und Batterietechnik könnte zum Einsatz kommen

      Eine der größten Baustellen bei Elektrofahrzeugen ist immer noch die Reichweite. Auch hier könnte Apples Antwort auf der Zusammenarbeit mit TSMC beruhen. Der taiwanesische Halbleiterhersteller arbeitet wohl bereits mit der Firma STMicroelectronics an einer Galliumnitrid-Lösung (GaN) für Ladegeräte.

      Apple Car iCar TSMC Apple Auto Aufmacher Blog

      The Verge bezeichnete die Technologie bereits 2018 als „Silizium der Zukunft„. Sie könnte u.a. in Apples Auto zum Einsatz kommen und für deutlich verbesserte Ladezeiten und Laufzeiten sorgen. DigiTimes sieht hinter der Zusammenarbeit von TSMC und STMicroelectronics gar das Apple Car als Hauptauslöser.

      Vorstellung wohl doch „erst“ 2025 möglich

      Der bis dato fehlerlose Ming-Chi Kuo, ein Apple-Analyst und Leaker, sprach bereits vor zwei Jahren von einem Veröffentlichungsfenster in der ersten Hälfte der 2020er-Jahre. Vor kurzem relativierte er seine Aussage und sprach von „frühestens“ 2025. Auch Bloombergs Apple-Experte Mark Gurman ließ verlauten, dass eine Vorstellung mindestens fünf Jahre entfernt sei.

      Was meint ihr zu Apples Plänen? Echte Konkurrenz für Tesla, VW und Co?

      Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

      Apple bei uns im Shop

      Aufmacher und Quellen via: edaily, imore (1) (2) (3) ,DigiTimes.com.tw, mobiflip, wccftech (1) (2), The Verge, AppleInsider

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.