Apple erhöht die Preise für iPhone-Reparaturen

Apple iPhone

Am Dienstag hat Apple die Sonderedition des iPhone 7 und ein neues iPad vorgestellt. Weitgehend unbemerkt blieb bislang, dass der Konzern auch die Preise für Reparaturen am iPhone erhöht hat. Neben den Reparaturkosten hat Apple auch die Kosten für den Display- und Akkutausch erhöht. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Wer Apple Care hat, wird von den Erhöhungen ausgenommen.

Beim iPhone 7 Plus haben sich die Preise bei einem selbstverschuldeten Schaden von 370 auf pauschal 400 Euro erhöht. Wollt ihr euer iPhone 6s reparieren lassen, müsst ihr 20 Euro mehr berappen (340 statt bisher 320).

Beim Display müsst ihr ebenfalls tiefer in die Tasche greifen, sofern Schäden nicht durch die Garantie abgedeckt sind. Beim iPhone 7 sind es 150 Euro und damit 15 Euro mehr. Noch teurer ist das iPhone 7 Plus. Da müsst ihr für einen Tausch 170 Euro auf den Tisch legen.

Für den Akku verlangt Apple außerhalb der Garantie 101 Euro. Das ist ein fixer Preis für alle Modelle. Nach Angaben von Heise lag dieser Betrag vorher bei 80 Euro.

Eventuell können auch noch Versandkosten von 12 Euro auf euch zukommen, falls euer iPhone verschickt werden muss.

preise reparaturen apple iphone 2017

Hier findet ihr alle Reparaturkosten für das iPhone auf einen Blick.

via t3n, Foto: Screenshot Apple

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz