Apple erwirkt Verkaufsstopp für das Samsung Galaxy Tab

Wow, das war ein Paukenschlag gestern Abend, sofern man sich ein wenig für Technik interessiert. Apple hat vor dem Landgericht Düsseldorf ein einstweilige Verfügung gegen Samsung erwirkt, die gleichbedeutend mit dem Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab in der Europäischen Union ist.

Nach Medienberichten ist es so, dass Samsung gegen ein Patent verstoßen haben soll, welches das Landgericht Düsseldorf dazu veranlasst hat, den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in der EU zu stoppen. Samsung kämpft nun dafür, dass (O-Ton) „die innovativen Produkte (…)“ weiterhin verkauft werden dürfen. Bereits im April gab es Streitigkeiten zwischen Samsung und Apple.

Ich hatte für unser Blog das Samsung Galaxy Tab 10.1 bereits in Text– und Videoform in einem Test und kann sagen, dass es sich bislang um eines, wenn nicht sogar um das beste Android-Tablet handelt, welches ihr momentan für Geld bekommen könnt.

Apple selber spricht laut dem Spiegel davon, dass das iPad Kultstatus genieße und man ein solches Produkt nicht plagiatisieren dürfe. Doch kann etwas Kult sein, wenn der Hersteller selber das Produkt auf Kultstatus hochlevelt? Ich persönlich meine, dass dies nicht so ist.

Ich bin der Meinung, dass der Kunde entscheiden solle, was er für innovativ hält und kauft. Egal ob Samsung, Apple & Co. Wir werden euch hier natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten – denn wir bekamen schon viele, viele Anfragen, wann wir wieder das Samsung Galaxy Tab 10.1 verkaufen dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Apple erwirkt Verkaufsstopp für das Samsung Galaxy Tab"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

ich finde, dass nicht nur der kunde das entscheiden sollte. vielmehr sollte sich auch mal der einzelhandel dazu positionieren und auch entscheiden inwieweit das toleriert werden sollte. bedauerlicherweise ist das zu viel umsatz auf den der einzelhandel nicht verzichten möchte.

avatar
Gast
avatar
Gast

Vielleicht hätte Samsung auch einfach nicht exakt das Design des iPads und sogar noch dessen Verpackungskarton kopieren sollen. Andere Tablet-Hersteller schaffen das ja auch. Glaubt ernsthaft jemand das hätte Samsung nicht absichtlich abgekupfert ?? Wie naiv muss man sein … gerade Samsung. Und das Sascha P von Netbooknews auf gewohnt unreflektierte Art seinem Apple-Hass fröhnt ist ja auch nix Neues. Ich will ihn mal sehen wenn jemand mit einer 1:1 Kopie des NetbookNews Seitenlayouts eine News-Seite über Netbooks & Co online stellt. Ob das ok wäre?

avatar
Gast

@TIm: stimmt, beide Tabs sind flach, haben nen Display und man kann drauf fassen. immer diese Plagiate… Und den karton Kopiert? mal ehrlich.. ein rechteckiger Karton aus Pappe ist seit jahren üblich, das hat apple nicht erfunden 😉

avatar
Gast

@Hannes: Da hast du offensichtlich nicht genau hingeschaut. Wenn dir dieses offensichtliche Nachmachen des Designs bei Gerät und Karton (samt Innenleben) nicht auffällt dann weiß ich auch nicht …

avatar
Gast

Das Traurige und Peinliche ist ja auch, dass es Samsung eigentlich gar nicht nötig hätte da das Gerät ja ganz gut ist. So hat es den faden Beigeschmack dass hier mit der Ähnlichkeit zum iPad zum Kauf verleitet werden soll statt mit eigenen Stärken. Vermutlich fehlte Samsung anfangs einfach das Vertrauen in das eigene Produkt.

avatar
Gast

@Tim: man sollte dabei aber nicht übersehen, dass Apple aufgrund der abgerundeten Ecken klagt. Find ich schon etwas lächerlich. Ich meine, mein Handy hat auch abgerundete Ecken, isses deswegen ein Plagiat? Ich denke nicht. So ziemlich jedes Tablet hat diese Form. Wie sollte es auch anders sein?! Soll Samsung nen Spoiler und spitze Eken drankleben damits nicht so ähnlich aussieht?
Ist einfach purer Kindergarten. Es geht schließlich nicht um Patente o.ä. sondern um abgerundete Ecken(!!!).

avatar
Gast

Offensichtlich teilte das Gericht die Ansicht Apples. So eine Einstweilige Verfügung wird schließlich nicht durchgewunken.

trackback

[…] zudem sicherlich um viel, viel Geld gehen würde. Über den Patentstreit Apple vs. Samsung hatte ich ja berichtet, nun wurde eben bekannt, dass das Galaxy Tab von Samsung doch wieder verkauft werden darf – […]

avatar
Gast

da hat apple mal wieder gezeigt das durch geld auch hier in de. durch gericht und sonstiges alles zu erkaufen ist was man möchte.
anscheind traut sich selbst der deutsche staat nicht mal diesem kinderspiel ein ende zu setzen.
geld regiert.

trackback

[…] Patentzeiten. Erinnert ihr euch noch an die Sache, dass das Samsung Galaxy Tab 10.1 aufgrund eines Urteils nicht mehr in Deutschland von Samsung an Händler verkauft werden durfte? Apple hatte dem […]

wpDiscuz