Apple: GarageBand, iMovie und iWork jetzt kostenlos für iOS und MacOS

Apple-GarageBand-keynote-imovie-iwork-kostenlos

Käufer neuer Apple-Geräte bekamen etliche Apple-Apps schon seit einer ganzen Weile gratis. Nutzer von Gebrauchtgeräten jedoch schauten traurig in die Röhre und mussten für Keynote, GarageBand & Co. ins Geldsäckel greifen – bisher.

Pages, Numbers & Keynote

Denn öffnet ihr auf euren Second-Hand-Geräten dieser Tage den Apfel-AppStore, werdet ihr feststellen, dass Apples hauseigene iWork Office-Suite, bestehend aus der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers sowie PowerPoints hübscher Cousine Keynote nun generell kostenlos erhältlich sind. Zuvor hättet ihr gepflegt in die Tasche greifen müssen, denn für jede App wären 20€ (macOS) bzw. 10€ (iOS) fällig gewesen.

Keynote
Keynote
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Pages
Pages
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Numbers
Numbers
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

GarageBand und iMovie ebenfalls gratis

Auch Hobbyfilmer und Musikmachende dürfen sich freuen, denn auch das extrem fein zu bedienende Videoschnittprogramm iMovie (vorher 15€) sowie GarageBand (vorher 5€), das Aufnahmetool der Wahl für alle, die sich kein Pro-Tool leisten können oder wollen, sind nun für alle macOS und iOS-User gratis.

Gerade bei iMovie freut mich dieser Schritt sehr, denn als Android-Neunutzer habe ich in Googles Ökosystem leider noch keine Video-App gefunden, die es in Sachen Funktionalität und Bedienbarkeit mit iMovie auch nur ansatzweise hätte aufnehmen können.

iMovie
iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
GarageBand
GarageBand
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Die iWork-Apps Numbers, Pages und Keynote setzen allerdings iOS 10 bzw. macOS 10.12 Sierra voraus und laufen daher nicht auf Geräten aus Altmetall, die iPhone-Modelle 4S und älter gehen also leer aus. GarageBand und iMovie laufen hingegen auch unter iOS 9.3 und macOS 10.10.

➦ Apple iPhone bei notebooksbilliger.de

via Mac&i

avatar

Über Andy

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.
Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz