Apple hielt Telegram-Update wegen neuer Emojis zurück

Apple hielt Telegram-Update wegen neuer Emojis zurück

Vor wenigen Tagen hat Telegram auf dem iPhone ein neues Update bekommen. So weit, so gut. Nur scheinbar steckte es seit zwei Wochen in Apples-Review-Programm fest. Alles nur wegen Emojis.

Bevor irgendwelche Updates verteilt werden, prüft sie Apples-Review-Abteilung ausgiebig. Das geht mal schneller und mal langsamer. Jedoch war es auch schon einige Male ein Grund für einen Streit, da sich Apple weigerte, ein Update zu verteilen.

Diesmal gab es scheinbar Ärger um ein großes Emoji-Update des beliebten Messengers Telegram. CEO und Gründer Pavel Durov beschwerte sich lautstark, dass das aktuelle Update nun schon seit zwei Wochen im Review-Prozess steckt. Ohne Erklärung und Kommentar von Seiten Apples.

Einen Tag nachdem das Thema von vielen IT-Medien aufgefasst wurde, hat sich Apple bei Pavel Durov gemeldet. Auf seinem eigenen Telegram-Kanal schrieb er dazu Folgendes:

“After extensive media coverage of my previous post, Apple got back to us with a demand to water down our pending Telegram update by removing Telemoji — higher quality vector-animated versions of the standard emoji. This is a puzzling move on Apple’s behalf, because Telemoji would have brought an entire new dimension to its static low-resolution emoji and would have significantly enriched their ecosystem.”

Der Streitgrund waren Telemoji, was hochauflösende und animierte Emojis sind. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendwelche verrückten neuen Gesichter und Gesten, sondern um ein 2022-Update aller normalen und beliebten Apple-Emojis.

Scheinbar fand Apple aber die Modifizierung ihrer eigenen Emojis nicht so lustig und bat Telegram daraufhin, die neuen Telemoji komplett zu entfernen. Das Update brachte aber weitere Emoji-Verbesserungen mit sich. So können Nutzer*innen von Telegrams Premium-Dienst eigene Emojis hochladen und verwenden.

Telegram packt beim Bezahl-Angebot zehn Pakete mit insgesamt 500 Emojis bei. Gratis-Nutzer*innen können diese eigenen Emojis sehen und in ihren gespeicherten Nachrichten verwenden (aber eben nicht selbst hochladen).

Auch die Übersicht der Sticker, Gifs und Emojis wurde überarbeitet und ist nun etwas übersichtlicher. Das ganze Changelog kann – wie immer – auf der offiziellen Telegram-Webseite angesehen werden.

Ob die gezeigten Telemoji jemals ihren Weg auf iPhones finden werden, ist unklar. Bisher gibt es keine Stellungnahme dazu.

Was denkt ihr über solche Streitigkeiten zwischen Entwicklern und Apple? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Apple iPhone bei uns im Shop

Quellen: theverge.com, Pavel Durov
Bilder: Telegram

Veröffentlicht von Daniel

Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.