Apple iMac 2020: Neues Renderbild zeigt hoffentlich das Design

      Apple iMac 2020: Neues Renderbild zeigt hoffentlich das Design

      Das sogenannte „zeitlose“ Design des iMac könnte eine Generalüberholung bekommen. Die dicken Displayränder, das Fusion-Laufwerk und der veraltete Prozessor sollen wohl weg.

      Nach den Updates des Mac mini, des MacBook Air, des 16 Zoll MacBook Pro (Test) und des 13 Zoll MacBook Pro scheint Apple bereit zu sein, auch den iMac in das Jahr 2020 zu bringen.

      Im Code von iOS 14 wurde eine Skizze gefunden, die zwar etwas pixelig aussieht, auf dessen Basis aber ein Renderbild entstanden ist, welches Lust auf mehr macht.

      Geht es nach dem Render wird sich der iMac 2020 beim Design sehr dem Pro Display XDR und dem iPad Pro annähern. Das Display des jetzt 21,5 Zoll Modell soll außerdem auf 23 Zoll anwachsen, wobei die Außenmaße zum jetzigen Modell gleichbleiben. Der 27 Zoll iMac soll bleiben, aber die Displayrahmen schrumpfen.

      Apple iMac 2020 bekommt wohl keinen Ryzen

      Auch wenn viele darauf hoffen, dass der iMac 2020 mit AMD Prozessoren ausgestattet wird, ist es wahrscheinlicher, dass man hier Intel noch etwas länger die Stange halten wird. Ab 2021 soll Apple dann sowieso beginnen, seine Computer mit den eigenen ARM-CPUs auszustatten.

      Wesentlich plausibler als Prozessoren von AMD sind dagegen neue Grafikkarten auf Basis von Navi, welche zusammen mit dem T2-Sicherheitschip und schnellen NVMe-SSDs zum Einsatz kommen.

      Die WWDC wird dieses Jahr am 22. Juni mit einer Keynote beginnen und wenn Apple neue Hardware vorstellt, dann wird das dort passieren.

      Apple iMacs bei uns im Shop

      Quelle & Bild: iFinder (Twitter) via wccftech

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.