Apple: iOS- und Mac-Apps bald nur noch einmal kaufen

      Apple: iOS- und Mac-Apps bald nur noch einmal kaufen

      Mit der neuesten Beta-Versionen seines Entwicklertools ermöglicht Apple es Entwicklern, App-Käufe seiner beiden Systeme miteinander zu verbinden.

      Entwickler, die also eine App für den App Store und den Mac App Store entwickeln, können es Käufern ermöglichen, statt zwei separate Käufe nur noch einen zu machen. Ein Einkauf ermöglicht also die Nutzung für allen Apple Plattformen.

      Die Option betrifft nicht nur den reinen Kaufpreis einer App, sondern gilt auch für In-App-Käufe, zumindest wenn die Funktion in der Kern-App aktiviert ist.

      Diese Funktion wurde speziell mit Mac Catalyst entwickelt und kann auf jede Mac-App angewendet werden. Der Abgleich zwischen den Käufen wird dabei durch den Apple App-Store selbst erledigt. Zuerst aufgefallen war es dem Twitter Nutzer Steve Troughton-Smith.

      Mit der neu veröffentlichten Xcode 11.4 Beta werden die abgleichenden Käufe automatisch aktiviert. Um diese Funktion bei bereits bestehenden Apps zu implementieren, muss der „Bundle Identifier“ geändert werden.

      Um Entwicklern hier zu helfen, wird Apple seine Store-Kategorien überarbeiten, damit sie auf beiden Systemen gleich sind. Der Mac App Store fügt die Kategorien für „Bücher“, „Essen & Trinken“, „Zeitschriften & Zeitungen“, „Navigation“ und „Einkaufen“ hinzu.

      Die Apps für iOS bekommen dafür die Kategorien „Entwicklertools“ und „Grafik & Design“.

      Quelle: 9to5Mac via thenextweb

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.