Apples iPhone 6 soll größer, aber auch teurer werden

weibo_ip6-frontpanel_1

Wie jedes Jahr arbeitet Apple auch 2014 an einem neuen iPhone, das steht außer Frage. Interessant ist für die Gerüchteküche daher nur, welche Neuerungen das kommende Modell der Kalifornier mitbringen wird. Bislang deutet alles darauf hin, dass das Apple-Smartphone erstmals seit der Vorstellung des iPhone 5 ein größeres Display bekommen wird. Jetzt sind auf der chinesische Webseite Weibo neue Schnappschüsse veröffentlicht worden, die den größeren Bildschirm des vermeintlichen iPhone 6 belegen sollen, wie die französische Seite iphon.fr informiert. Business Insider schreibt außerdem passend zu diesem Thema, Apple wolle den Preis seines kommenden Highend-Smartphones im Vergleich zum iPhone 5s um 100 US-Dollar anheben.

Die zugeben nicht gerade vertrauenerweckenden Fotos, die auf Weibo auftauchten, zeigen angeblich die Frontseite des iPhone 6, welche mit einer Aussparung für ein 4,7 Zoll großes Display aufwartet. Verglichen wird das Geräteteil auf den Bildern mit einem iPhone 5s, welches ein 4-Zoll-Display besitzt. Auch wenn sich die Echtheit der Fotos derzeit nicht belegen lässt, decken sich die Angaben zumindest mit dem, was in den vergangenen Wochen bereits mehrfach berichtet worden war: Das iPhone 6 soll im Herbst 2014 zunächst mit einem 4,7-Zoll-Display auf den Markt kommen. Etwas später soll darüber hinaus eine zweite Modellvariante mit sogar 5,5 Zoll großem Bildschirm folgen.

weibo_ip6-frontpanel_2

Was den Preis der vermutlich größeren, neuen iPhone-Generation anbelangt, gibt es ebenfalls erste Informationen. Laut Business Insider haben Analysten Wind davon bekommen, dass Apple das iPhone 6 gerne für 100 US-Dollar (oder 100 Euro?) mehr verkaufen möchte als das aktuelle Topmodell iPhone 5s. Das kalifornische Unternehmen befinde sich zwar noch in Gesprächen mit diversen internationalen Mobilfunkbetreibern, werde sich aber wahrscheinlich mit seiner Forderung durchsetzen können.

Ob dieser Bericht richtig liegt und Apple wirklich glaubt, im hart umkämpften Smartphone-Markt, der im Highend-Bereich nur noch geringes Wachstum zeigt, mit eine Preiserhöhung durchsetzen zu können, wird die Zukunft zeigen müssen. Die Vorstellung der neuen iPhone-Generation wird jedenfalls auch in diesem Jahr wieder für September erwartet.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Apples iPhone 6 soll größer, aber auch teurer werden

  1. avatar Larry sagt:

    LOL! Vielleicht knackt (Ver)Apple noch det US$ 1000 Schallgrenze.

    Tschüssi

    Euer Larry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.