Apple One startet ab sofort – One service to rule them all?

      Apple One startet ab sofort – One service to rule them all?

      Apple hat den Start des neuen Dienstes „Apple One“ angekündigt – ein Rund­um-sorg­los-Pa­ket für Apple-Affine.

      Der Hard- und Software-Riese aus dem kalifornischen Cupertino stellt mittlerweile ein buntes Potpourri an praktischen Diensten für die eigenen Nutzer*innen bereit. Bei soviel Angeboten – und gleichzeitigen Abonnements – kann man schon mal den Überblick verlieren. Nun soll Apple One die wichtigsten Apple-Services unter einen Hut bringen.

      Apple One Dienste Start

      Apple One kommt mit zwei verschiedenen Abo-Modellen

      Im Rahmen der Bekanntgabe von Apples Quartalszahlen wurde der Start des neuen „Super-Abos“ eher nebenbei angekündigt. Zu einem Basispreis von 14,95 € im Monat könnt ihr Apple Music, TV, Arcade und iCloud (50GB) nutzen. Somit spart ihr immerhin 72€ im Jahr. Falls eure Freunde oder Familienmitglieder ebenfalls nur im Apple-Kosmos unterwegs sind, bietet sich ausgewiesenen Sparfüchs*innen auch noch das Familienabo an.

      Apple One Dienste Deutschland Preise

      Hierfür zahlt ihr zwar knapp 19,95€ im Monat, bekommt aber dafür mehr Speicher (200GB) und dürft gleich fünf Personen mit ins Apple-Boot holen. Wenn ihr nur Apple TV oder die Gaming-Plattform Apple Arcade mit Freunden und Familie teilen wollt, dann reicht euch übrigens das Einzel-Abo. Beide Services bieten hier bereits eine Teilungsfreigabe für bis zu fünf Personen. Wenn ihr hingegen bspw. Apple Music mit mehreren Leuten parallel nutzen wollt, benötigt ihr das Familienabo. Auch das Hinzufügen von weiterem iCloud-Speicher ist gegen Gebühr problemlos möglich.

      Zum Ausprobieren bietet Apple ein einmonatiges Probeabo an. In diesem sind alle Dienste kostenlos, die ihr noch nicht abonniert habt. Seid ihr also bereits vollkommen in Apples Ökosystem angekommen, spart ihr nur die Differenz zum Apple-One-Beitrag.

      Was haltet ihr von Apple One? Kommt das für euch in Frage oder würdet ihr die Apple Services lieber individuell kombinieren? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Apple bei uns im Shop

      via: Caschy’s Blog, Apple

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.