Apple: OS X 10.10 Yosemite erreicht Gold-Master-Status

osx_design_hero

Mac-Nutzer dürfen sich auf eine baldige Veröffentlichung von OS X 10.10 Yosemite freuen. Apple hat die Entwicklungsarbeiten an seinem neuen Desktop-Betriebssystem nun weitgehend abgeschlossen und verteilt derzeit die sogenannte „Gold-Master“-Version an die Entwicklergemeinde. Sollten keine schwerwiegenden Fehler mehr in dieser Version entdeckt werden, wird sie der finalen Fassung von Yosemite entsprechen. Für Privatnutzer, die an dem öffentlichen Yosemite-Preview-Programm teilnehmen, stellt Apple außerdem noch eine vierte und vermutlich letzte Beta-Version über den Mac App Store zum Download bereit.

Die Build-Nummern der Gold-Master- und die vierte Public-Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite unterscheiden sich laut Computerbase nur marginal. Während sich die Gold-Master mit der Build-Nummer 14A379a meldet, wird in der Beta die Build-Nummer 14A379b angezeigt. Daraus lässt sich ableiten, dass die Beta 4 ebenfalls weitgehend der finalen Version entsprechen sollte. Für Nutzer, die bereits die Beta 3 auf ihrem Mac im Einsatz hatten, schlägt das Update auf die Beta 4 mit rund 900 Megabyte zu Buche.

Trotz der eindeutigen Anzeichen dafür, dass OS X 10.10 Yosemite nun im Grunde fertig ist, hat sich Apple noch nicht dazu geäußert, ab wann Mac-Nutzer die finale Version des Betriebssystems kostenlos im Mac App Store herunterladen können werden. Seit geraumer Zeit halten sich allerdings hartnäckig Gerüchte, denen nach die Kalifornier noch im Oktober ein weiteres Event abhalten wollen, zu dem sowohl OS X 10.10 veröffentlicht, als auch neue Macs und iPads vorgestellt werden sollen. Erst kürzlich berichtete 9to5Mac darüber, dass Apple im Oktober unter anderem erste iMacs mit Retina-Display präsentieren könnten. Auch über ein brandneues 12-Zoll-MacBook wurde mehrfach spekuliert.

OS X 10.10 Yosemite bringt diverse Neuerungen mit sich, die besonders im Zusammenspiel mit iOS 8 interessant sind. So kann ein Mac mit OS X 10.10 beispielsweise mit einem iPhone mit iOS 8 gekoppelt werden und lässt sich danach sowohl zum Telefonieren, als auch zum Schreiben und Empfangen von SMS nutzen. Die auffälligste Änderung von Yosemite ist für erfahrene Mac-Nutzer aber sicherlich das neue Design der Benutzeroberfläche, das stark an das angelehnt ist, was wir von iOS 7 beziehungsweise iOS 8 her kennen.

Bild: Apple
Quelle: Computerbase, 9to5Mac
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Apple: OS X 10.10 Yosemite erreicht Gold-Master-Status"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Tja, die wollen sich nich nochmal in Grund und Boden blamieren. Deshalb die verzöjerte Veröffentlichung. Kann icke aber nachvollziehen.

Tschüssi,

Wie immer euer Larry.

trackback

[…] neue Mac-Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite ist im Grunde fertiggestellt, die vorweihnachtliche Einkaufssaison läuft langsam an und wir wissen, dass noch ein paar […]

trackback

[…] am 16. Oktober außerdem mit neuen Macs – allen voran einer neuen iMac-Reihe – sowie der Veröffentlichung der finalen Version von OS X 10.10 Yosemite gerechnet […]

wpDiscuz