Apple Powerbeats 4: Specs und Bilder aufgetaucht

Apple Powerbeats 4: Specs und Bilder aufgetaucht

Apples drahtlose Sportkopfhörer stehen wohl kurz vor einem Update. Zu den wichtigsten Neuerungen der Powerbeats 4 gehört dabei scheinbar ein überarbeitetes Design, mehr Akkulaufzeit und die Verwendung des Apple H1-Chip.

Die Kabelführung wurde bei den neuen Modellen offensichtlich verändert. Auf den Bildern kann man sehr gut erkennen, dass das Nackenband nun von dem Bügel abgeht, der hinter dem Ohr sitzt. Das würde den Tragekomfort deutlich erhöhen.

Beim Material der Apple Powerbeats 4 soll aber alles beim Alten bleiben. Es wird weiterhin auf wasserabweisende Stoffe und eine sehr gute Verarbeitung gesetzt. Alles andere wäre bei Sportkopfhörern aber auch seltsam.

Bessere Bluetooth-Verbindung zum iPhone

Bisher liefen die Powerbeats mit dem Apple W1 Chip. Der soll in der kommenden Version durch einen H1-Chip ersetzt werden. Das hätte dann eine stabilere Bluetooth-Verbindung zwischen (i)Phone und Headset zur Folge.

Das würde die neuen Apple Powerbeats 4 zu ein paar echten Class 1 Bluetooth Kopfhörern machen. Geräte dieser Klasse zeichnen sich durch eine stabile Verbindung und besonders große Reichweite aus. Der H1 Chip verrichtet ja schon in den Apple AirPods Pro sehr gute Dienste.

Besserer Klang & lange Akkulaufzeit

Auch beim Klang will Apple noch einen draufsetzen. So sollen die neuen Powerbeats 4 klanglich auf das Level der Powerbeats Pro kommen. Um genau zu sein, sollen sie „kraftvollen und ausgewogenen Sound“ bieten.

Angesichts der 12 Stunden Laufzeit der aktuellen Powerbeats will sich Apple offenbar steigern. Die neue Version wird es demnach auf 15 Stunden bringen. Dazu soll eine spezielle Quick-Charge-Technik zum Einsatz kommen – leider immer noch basierend auf Lightning. Nach fünf Minuten Laden sollen die Kopfhörer wieder genug Strom für 60 Minuten bieten.

Siri, Farben und Preise der Powerbeats 4

Natürlich werden die Powerbeats 4 auch Siri nutzen können. Über einen Beats-Knopf an der Seite können Songs pausiert, fortgesetzt oder übersprungen werden. Wird der Knopf lange gehalten, meldet sich Siri. Dank Stimmenbeschleunigungsmesser und Richtungsmikrophonen soll es auch möglich sein, Hintergrundgeräusche auszufiltern. Ob und wie gut das wirklich in der Praxis funktioniert, müsste ein Test zeigen.

Käufer werden wohl die Wahl zwischen drei Farben haben – Schwarz, Weiß und Rot. Zudem will man angeblich die Preise des Vorgängers beibehalten. Deren UVP liegt bei 200€.

Wann Apple die neuen Powerbeats 4 offiziell vorstellen will, ist derzeit noch nicht klar. Es wurde ja über ein Apple Event Ende März spekuliert. Es ist aber möglich, dass dieses Event aufgrund der aktuellen Lage von COVID-19 nochmal verschoben werden muss.

Egal wann das nächste Apple-Event stattfinden wird, es wird eine Menge Zeug geben – von einem neuen 13 Zoll MacBook Pro über ein neues iPhone SE2 bis zu iPad Pros.

Sport in-Ears bei uns im Shop

Quelle & Bilder: winfuture

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.