Apple: Rekordverkäufe bei iPhone und iPad im vergangenen Weihnachtsgeschäft

Apple iPhone 5s

Apple hat im zurückliegenden Weihnachtsgeschäft 2013 Rekordverkäufe bei iPhones und iPads verzeichnen können. Im Rahmen der Bekanntgabe des Ergebnisses für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2014, das am 28. Dezember 2013 geendet war, verkündete das kalifornische Unternehmen 51 Millionen verkaufte iPhones sowie 26 Millionen verkaufte iPads. Darüber hinaus wurden 4,8 Millionen Macs an den Handel ausgeliefert.

Dank der hohen Endkunden-Nachfrage nach Tablets und Smartphones von Apple lagen auch die Umsätze der Firma mit dem angebissenen Apfel im Logo auf Rekordniveau (57,6 Milliarden US-Dollar). Der Nettogewinn (13,1 Milliarden US-Dollar) blieb allerdings im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum fast identisch. Ein Umstand den Börsenexperten schnell zum Anlass nahmen, Apples künftiges Wachstumspotential in Frage zu stellen.

Abschließend eine interessante Anekdote am Rande: Apple erwirtschaftete 63 Prozent seines Umsatzes im 1. Geschäftsquartal 2014 außerhalb der USA.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Tablet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz