Apple rüstet still & heimlich die MacBooks hoch

Still, heimlich und ohne Ankündigung hat Apple die Pro-Reihe der MacBooks aufgefrischt und mit einem Update versehen – die Lieferengpässe der letzten Wochen deuteten schon auf den Umstand hin, nun ist es aber offiziell. Zu den Verbesserungen (bei altem Preis) gehört die verbaute Grafikeinheit, der Prozessortakt und auch die Kapazität der Festplatte. Bei der MacBook Pro-Variante mit 17″ wurde der Takt der i7 Quad Core-CPU von Intel auf 2,4 GHz erhöht (vorher 2,2 GHz), des Weiteren ist nun eine 1 GB starke Radeon HD 6770M statt der HD 6750M verbaut.

In der MacBook Pro-Ausgabe mit 15 Zoll & Intel Core i7 sieht es wie folgt aus: Erhöhung von 2,0 GHz auf 2,2 GHz, nebst verbauter Grafikeinheit AMD Radeon HD 6750M statt der HD 6490M (512 MB). Die „größere“ Ausgabe des 15″ MacBook Pro bekommt man nun mit 2,4 GHz un der AMD Radeon HD 6770M und 1 GB Grafikspeicher. Zum Schluss wurden auch die 13″-Modelle aufgerüstet: 2,4 GHz statt 2,3 GHz beim Core i5 und 500 GB Festplattenkapazität (vorher 320 GB). Das nächst höhere 13″-Modell verfügt nun über einen 2,8 GHz starken Prozessor (vorher 2,7 GHz) und 750 GB Festplattenkapazität (vorher 500 GB).

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Apple rüstet still & heimlich die MacBooks hoch"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Werdet ihr diese in euer Sortiment aufnehmen?
Und zur 0% Finanzierung anbieten?

Das wäre nämlich genial!

Grüße!

avatar
Gast

Da kann ich mich ja entspannt zurück lehnen, so viel haben die am „normalen“ 13er ja nicht gemacht. Ich werd demnächst erstmal ne vernünftige SSD einbauen und vielleicht tausch ich dann noch die 4gb Ram gegen 8gb aus.

wpDiscuz