Apple September Event: iPhone 13, Apple Watch Series 7 und mehr

      Apple September Event: iPhone 13, Apple Watch Series 7 und mehr

      Wir haben ziemlich genau das bekommen, was wir erwartet habe. Eine kleine Software-Überraschung hatte Apple aber trotzdem noch im Gepäck.

      Das Motto zum diesjährigen Apple September Event war „California Streaming“ und Apple hat das Event auch mit einer passenden Musik-Nummer gestartet. Sparen wir uns die lange Vorrede und gehen die wichtigsten Ankündigungen zum Apple September Event durch.

      Apple TV+

      Apple startet die Show mit Apple TV+ und war besonders auf die 35 Nominierungen für diverse Preise stolz. Es folgten Ausschnitte zu kommenden Releases auf Apple TV+.

      • The Morning Show
      • Foundation
      • The Problem with John Steward
      • Swagger
      • Finch
      • The Shrink next door
      • Ted Lasso Staffel 2

      iPad

      Weiterhin wirbt Apple für das iPad und was es alles kann. Ob es ein Computer ist, steht auf einen anderem Blatt. Das normale „Einstiegs“-iPad ist das erste Produkt des Abends, das ein Update bekommt. Das Äußere bleibt identisch, aber dank neuem A13-SoC wird Performance in den kommenden Jahren kein Problem sein.

      Die Frontkamera wird auf 12MP aufgestockt und bekommt ein 122° Sichtfeld und damit auch den „Center Stage“, aka Follow Fokus. Dazu packt Apple auch TrueTone in ihr günstigstes iPad. Es bleibt aber weiterhin beim Support für den ersten Apple Pencil. Der Startpreis beträgt weiterhin 379€.

      iPad mini

      Apples kleines Tablet bekommt ein großes Re-Design im Sinne des iPad Air – so landet auch beim iPad mini TouchID im Power-Button. Dazu haben sich die Leaks im Vorfeld bestätigt: Die Volume-Tasten sind jetzt an der „Oberseite“, um Platz an der Seite für den Apple Pencil (2. Gen) zu machen. Das neue Display wächst dazu auf 8,3 Zoll an. Dazu bestätigt sich auch der USB-C-Port statt eines Lighning-Anschluss auf der Unterseite und auch 5G wird es im iPad mini zukünftig geben.

      Bei der Kamera setzt das iPad mini auf einen 12 MP Shooter mit einer Blende von F1.8. Apple verbaut dazu auch Stereo-Lautsprecher – also alles wie beim iPad Air. Kunden können zwischen vier Farben wählen und dazu gibt es auch noch farblich passendes Zubehör. Preislich geht es bei 549€ los.

      Apple iPad bei NBB

      Apple Watch Series 7

      Nachdem Apple Watch Series 4,5 & 6 sich ein Design geteilt haben, läutet die Apple Watch Series 7 eine neue Ära für eines der beliebtesten Wearable der Welt ein. Allerdings fällt das Update deutlich weniger kantig aus, als vorherige Leaks angedeutet haben. Immerhin ist das Display größer geworden und das neue Glas soll mal wieder kratzfester als der Vorgänger sein.

      Natürlich hat Apple auch neue Watchfaces im Gepäck, die direkt von der neuen Display-Größe profitieren sollen. Dazu könnt ihr jetzt auf dem größeren Display eine vollwertige Tastatur einblenden lassen und so auf Nachrichten schneller antworten.

      Die Apple Watch Series 7 soll zwar 33% schneller laden als die Series 6, aber die Akkulaufzeit ist weiterhin mit nur einem Tag angegeben. Unter der Haube erkennt watchOS 8 übrigens nun automatisch Fahrradfahren – nice.

      Apple Watch Series 3 und SE bleiben uns weiterhin erhalten. Interessant ist allerdings das Release-Datum. Apple nannte nur „Später im Herbst“ als Termin. Die Produktionsprobleme scheinen sich damit bestätigt zu haben.

      Apple Watch bei NBB

      Apple Fitness +

      Apples Abo-Sport-Dienst kommt im Herbst nach Deutschland. Die Sessions werden englischsprachig und mit Untertiteln versehen sein. Dazu wurden noch ein paar neue Workouts vorgestellt – unter anderem. Auch Trainingseinheiten zur Vorbereitung fürs Snowboarding und neue Versionen von Meditation.

      Dazu ist es jetzt möglich, mit Freunden zusammen zu leiden schwitzen. Das Feature wird für das iPhone, iPad und AppleTV verfügbar sein. Auch auf dieses Feature gemeinsam Sport zu machen, können wir uns später im Jahr freuen.

      iPhone 13 (mini)

      Die Apple September-Event stehen seit jeher im Zeichen des iPhones – so auch in diesem Jahr. Äußerlich hat sich nicht viel zur 12er-Serie verändert. Die Displaygrößen sind weiterhin 5,4 Zoll für das iPhone 13 mini, 6,1 Zoll für das iPhone 13 (Pro) und 6,7 Zoll für das iPhone 13 Pro Max – jetzt allerdings endlich mit kleinerer Notch. Die wichtigen Änderungen fanden in diesem Jahr unter der Haube statt.

      Das OLED-Display des iPhone 13 und 13 mini wird nun etwas heller, bleibt aber bei 60Hz. Wirklich cool ist der größere Akku. Hoffen wir, dass die größere Batterie zusammen mit dem neune A15-Bionic-Chip (weiterhin 5nm) für eine längere Akkulaufzeit sorgt. Das iPhone 13 mini soll 1,5 Stunden länger durchhalten als das iPhone 12 mini. Das iPhone 13 sogar 2,5 Stunden länger als sein direkter Vorgänger.

      Wirklich abgeliefert hat Apple aber bei der Kamera. Dank eines neuen (größeren) Kamera-Sensors sollen Bilder noch besser werden. Außerdem kommt das Sensor Shift aus dem iPhone 12 Pro Max in diesem Jahr ins komplette 13er Lineup.

      Wirklich faszinierend ist der neue Fokus-Mode. Ihr könnt nun Videos mit Hintergrundunschärfe produzieren. Dank eines neuen „Cinematic“-Mode soll das meiste automatisch passieren. Es wird aber auch möglich sein, den Fokus selbst zu setzen – auch nachträglich. Ich bin echt gespannt, was sich damit anfangen lässt. Dazu ist Dolby Vision HDR für die Videos mit diesem Fokus-Feature verfügbar.

      Wirklich gut sind die Preise. Trotz doppelten Speicher bleibt der Preis von 799 Euro für das iPhone 13 mini gleich dem Vorgänger. Das normale iPhone 13 startet bei 899 Euro. Die Auslieferung beginnt am 24. September 2021.

      iPhone 13 Pro (Max)

      Hier hatte es Apple letztes Jahr schwer die „Pro“-Modelle technisch vom den „Non-Pro“-Modellen abzuheben. Dieses Jahr kommen neue Kameras, ein größerer Akku und ein neues Display zum Einsatz. Letzteres ist dabei der große Hebel für das iPhone 13 Pro (Max). Die Pro-Serie bekommt ProMotion-Displays. Damit kann das Display zwischen 10 und 120Hz wechseln. Je nachdem, was gerade gebraucht wird. Mit dem ersten 120Hz-Display beim iPhone hatte Apple natürlich auch das Thema Mobile Gaming in den Vordergrund gestellt – aber auch kreative Anwendungen von Adobe sollen davon profitieren.

      Bei der Kamera hat sich ebenfalls einiges getan. Alle Kameras könne jetzt natürlich noch bessere Fotos machen und noch mehr Licht einfangen. Technisch neu ist allerdings Macro-Fotografie, die dank neuer Ultra-Wide-Kamera möglich ist, statt eine extra Linse zu benötigen. Dazu sollen professionelle Nutzer nun auch ihre Bilder in Echtzeit anpassen können, bevor sie diese aufnehmen. Apple weist darauf hin, dass es sich dabei um so viel mehr als nur einen Filter handelt, sondern wesentlich tiefer geht.


      Für Film-Fans eine gute Nachricht – iPhones werden durch ein Update später auch in der Lage sein, in ProRes zu filmen. Dabei sind maximal 4K bei 30FPS möglich. Solltet ihr aber ein iPhone 13 Pro (Max) mit 128GB internen Speicher kaufen, wird die Auflösung automatisch auf 1080p beschränkt.

      Neu bei der Pro-Reihe ist dazu eine neue Speicheroption mit 1TB. Die Preise für die Pro-Modelle gehen bei 1149 Euro für das iPhone 13 Pro los. Das Pro Max startet bei 1249 Euro. Und falls ihr 1TB Speicher braucht, müsst ihr 1829 Euro aus dem Portemonnaie holen. Auslieferung startet am 24.September für alle Modelle der 13er-Serie.

      Apple iPhone bei NBB

      Das war das große Apple September-Event. Abgesehen von normalen iPad hatten wir das alles so oder so ähnlich ja auch erwartet. Was allerdings nicht dabei war, waren die AirPods der dritten Generation. Auf die warten wir nun auch schon länger und müssen uns wohl noch weiter gedulden. Inzwischen gehe ich fast von einer Ankündigung via Pressemitteilung aus.

      Bis zum Ende des Jahres dürfte uns noch ein weiteren Apple Event ins Haus stehen. Das dürfte dann seinen Fokus auf die Macs legen. Was ist euer Highlight der Präsentation? iPhone, iPad mini oder Apple Watch Series 7? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Alles von Apple bei NBB

      Quelle & Bilder: Apple (YouTube)

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.