Apple startet Akku-Austauschprogramm für einige iPhone-5-Modelle

iphone_5_hero_1

Apple hat Akku-Probleme bei einigen iPhone-5-Modellen bestätigt und daher ein Akku-Austauschprogramm ins Leben gerufen. Betroffen sein können laut offiziellen Angaben Geräte, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden.

Das kalifornische Unternehmen selbst beschreibt die Problematik kurz und trocken folgendermaßen: „Bei einer kleinen Anzahl an iPhone 5-Geräten kann es vorkommen, dass die Batterielebensdauer verkürzt ist oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen.“

Anwender, die ein iPhone 5 besitzen, können auf einer speziell für das Austauschprogramm ins Leben gerufenen Webseite durch Eingabe der Seriennummer prüfen, ob ihr Gerät aus der Produktionsreihe stammt, in der ein fehlerhafter Akku verbaut wurde.

Außerdem bietet Apple iPhone-5-Nutzern, die bereits in Eigenregie aktiv wurden und sich vom Hersteller gegen Bares den Akku austauschen ließen, eine finanzielle Entschädigung an. Wie immer in solchen Fällen gibt es dafür aber natürlich bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Für nähere Informationen sollten sich Anwender also direkt an Apple wenden.

9to5Mac weißt darauf hin, dass Apple auch kurz nach dem Marktstart des iPhone 5s im vergangenen Jahr über ein Akku-Problem bei einer sehr kleinen Anzahl dieses Modells informierte. Ob zwischen dieser und der jetzt bestätigten Problematik bei einigen iPhone-5-Exemplaren irgendein Zusammenhang besteht, ist nicht bekannt.

Foto: imore
Quelle: 9to5Mac, Apple

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.