Apple startet Rückruf: Akkuprobleme beim 2015er MacBook Pro

Apple startet Rückruf: Akkuprobleme beim 2015er MacBook Pro

Die Akkus der 15 Zoll-Version des MacBook Pro können überhitzen und es kann zum Brand kommen. Besitzer des MacBook Pro sollten aus Sicherheitsgründen überprüfen, ob ihr Gerät betroffen ist.

Betroffen ist die große Version des MacBook Pro, die zwischen September 2015 und Februar 2017 produziert wurde.

Nutzer können auf der Rückruf-Webseite von Apple überprüfen, ob auch ihr MacBook Pro betroffen ist. Dort wird anhand der Seriennummer des Gerätes geprüft, ob ein entsprechender Akku verbaut ist. Käufer finden ihre Seriennummer mit der Funktion „Über diesen Mac“.

Sollte das MacBook Pro „für das Programm qualifiziert“ sein, sollen Besitzer nur noch ihre Daten sichern und das Gerät danach nicht weiter verwenden. Stattdessen sollen sich betroffenen Kunden entweder an einen „Autorisierten Apple Service Provider“ wenden oder einen Termin im Apple Store machen.

Der Akku-Austausch ist für die betroffenen Besitzer komplett kostenlos. Kunden sollen aber damit rechnen, dass die „Servicearbeiten“ an ihrem MacBook Pro zwei bis drei Wochen dauern können. Eine Garantieverlängerung gibt es durch den Austausch nicht.

Apple MacBooks bei uns im Shop

Quelle: Apple via Caschys Blog
Bild: Apple

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei