Apple präsentiert super-flaches MacBook mit Retina-Display

apple_new_macbook_1

Apple hat soeben während der Keynote zu seinem „Spring forward“-Event ein brandneues MacBook präsentiert. Der Laptop ist kein Kilogramm schwer, maximal 13,1 Millimeter dick, kommt ohne aktive Kühlung aus und bietet ein 12 Zoll großes Retina-Display.

apple_new_macbook_2

Beim 12-Zoll-MacBook mit Retina-Display handelt es sich laut Apples Angaben um ein von Grund auf neu entwickeltes Industriedesign. Das Geräts ist 24 Prozent dünner als das bislang flachste Apple-Notebook, das MacBook Air mit 11-Zoll-Display, es kommt mit einer brandneuen Tastatur, verfügt nur über zwei externe Schnittstellen – nämlich einen der neuen und sehr kompakten USB-Typ-C-Ports sowie einen Kopfhöreranschluss – und das Touchpad klickt nicht mehr, sondern ist druckempfindlich.

apple_new_macbook_3

Das Retina-Display des neuen MacBooks bietet eine 12-Zoll-Bilddiagonale und eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixeln. Laut Apple soll es zudem 30 Prozent weniger Strom verbrauchen als die Displays älterer MacBook-Generationen.

Angetrieben wird das MacBook von einer besonders energieeffizient arbeitenden CPU aus Intels Core-M-Familie. Die Wahl dieses Prozessor-Typs ermöglicht sowohl eine extrem lange Akkulaufzeit als auch eine rein passive Kühlung.

apple_new_macbook_4

Das neue MacBook mit Retina-Display wird ab dem 10. April 2015 in den Farbvarianten „Space Gray“, „Silver“ und „Gold“ im internationalen Handel erhältlich sein. In Deutschland wird der Startpreis für eine Konfiguration mit 8 Gigabyte RAM und 256-Gigabyte SSD bei 1.449 Euro liegen. Die zweite, mit 512-Gigabyte-SSD und etwas schnellerem Prozessor ausgestattete Modellvariante soll hingegen für 1.799 Euro über die Ladentheken wandern.

 

Bilder: Apple
Quelle: Apple
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Notebook abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Apple präsentiert super-flaches MacBook mit Retina-Display"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] der Vorstellung eines brandneuen MacBooks mit 12-Zoll-Retina-Display hat Apple heute auch seinen etablierten Laptop-Serien MacBook Air und MacBook Pro Hardware-Updates […]

avatar
Gast

Chic aber ist es Biegbar ?

avatar
Gast

Ja, ist biegbar!

avatar
Gast

Na super dann hab ich zum bendable ei fön noch ein bendable macbook naja buchseiten lassen sich ja auch biegen und falten also warum nicht

avatar
Gast

Für mich nicht ganz verständlich, warum das neue Modell von Apple unter dem Titel „Macbook Retina“ auf den Markt gebracht wird. Denn durch sein extrem schlankes Gehäuse steht es eigentlich in direkter Konkurrenz mit dem Macbook Air. Deshalb wäre es aus meiner Sicht sinnvoller gewesen, das Gerät als neues, überarbeitetes Macbook Air zu vermarkten. Aber naja, die hochbezahlten Entscheider bei Apple werden sich schon was dabei gedacht haben …

avatar
Gast

Da freu ich mich schon auf das Microsoft Surface Pro 4 mit Intel Core-M Prozessor und passiver Kühlung und natürlich mit Windows 10. Dass Apple das MacBook Air immer noch als Notebook anbietet, wundert mich doch sehr.

trackback

[…] Apples Enthüllung des super-flachen MacBooks mit Retina-Display hat Google kurz darauf ein neues Chromebook Pixel (derzeit USA-exklusiv) mit Broadwell-Prozessor […]

wpDiscuz