Apple veröffentlicht Magic Trackpad

Na, wer hätte das gedacht. Vor kurzem galt es noch als Spekulation, nun ist es da: das Magic Trackpad von Apple. Damit dürften sich MacBook-Heroes auch am iMac zuhause fühlen:

Auszüge aus den Features laut Apple:

Es arbeitet mit der gleichen Multi-Touch Technologie, mit der schon das MacBook Pro begeistert. Und es unterstützt verschiedene Gesten, mit denen du die Inhalte auf dem Display völlig neuartig steuern und mit ihnen arbeiten kannst.

Es besteht ebenso aus berührungsempfindlichem, verschleißfestem Glas. Aber es hat 80 Prozent mehr Platz und ist damit das größte Multi-Touch Trackpad, das Apple je hergestellt hat. So hast du noch mehr Platz zum Scrollen, Streichen, Auf- und Zuziehen und Drehen.

Ist natürlich größer als Trackpad aus dem Bereich der MacBooks. Eure Meinung dazu? Wieder Apple’scher Geniestreich?

(Bildquelle: Apple)

Das könnte dich auch interessieren

14
Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Meine Güte, hast du den Artikel schon vorgeschrieben? 😀

Magic! Revolutionary! 😉

Ich weiß ja nicht.. Ist da eine Maus nicht praktischer?

Noch ein Stift mit Druck-und Neigungssensor, und es wäre ein kleines Grafiktablett. 🙂

Hoffentlich hält das Teil länger als die Magic Mouse, die sich schon nach weniger als 3 Monaten verabschiedet hat…

Nicht schlecht…
Läuft das auch am PC?

Cool! iMac Magic Mouse adé!

wenn’s Windoof-kompatibel ist und nicht apfeltypisch übertrieben viel kostet (meine Schmerzgrenze für so ein Eingabegerät wäre ca. 50 €), wäre es eine Anschaffung wert. Für gewisse Anwendungen könnte man daraus einen Nutzen ziehen.

@ Chucky

verdammt, ist nicht Windows-kompatibel und kostet 69 €..Ein Satz mit X

Ich werde es mal testen, als iPhone, iPad und MacBook-Besitzer ist man ja doch schon recht gut an die Gestiken gewohnt. Ich nutze die Gestiken in vollem Umfang und sehe keinen Grund ausscgliesslich eine Maus zu benutzen.

Nunja, bei einem Preis von 69 Euro bekommt mein Gelbbeutel aber Bauchweh.

Allein weil es von Apple ist, will ich es nicht. Ich boykottiere diesen Hype ganz bewusst.

[…] kam, haben wir auch vermutet. Auch als das Apple Magic Trackpad erschien, haben wir darüber berichtet. Mittlerweile ist etwas Zeit ins Land gegangen und ich habe mir einmal das Apple Magic Trackpad […]

[…] kam, haben wir auch vermutet. Auch als das Apple Magic Trackpad erschien, haben wir darüber berichtet. Mittlerweile ist etwas Zeit ins Land gegangen und ich habe mir einmal das Apple Magic Trackpad […]