Apple Watch: Saphirkristallglas-Abdeckung beeindruckt im Stabilitätstest

apple_watch_front_1Am heutigen Freitag, den 10. April 2015 startete Apple während der Vormittagsstunden den Vorverkauf für die Apple Watch. Ein technisches Highlight von zwei der drei Modellvarianten des neuen Wearable-Geräts, der Apple Watch und der Apple Watch Edition, ist sicherlich ihr durch Saphirkristallglas besonders gut geschütztes OLED-Panel. Im Laufe der letzten Jahre war der Begriff Saphirkristallglas- oder einfach nur Saphirglas-Display häufig im Zusammenhang mit Apples Mobilprodukten zu hören,  doch nach Verwendung des Materials zum Schutz der mit integrierter Touch ID aufwartenden Home-Taste sowie der rückseitigen Kameralinse aktueller iPhone-Modelle packt Apple bei den zwei genannten Apple-Watch-Versionen erstmals Saphirglas direkt auf das Touchscreen. Die Frage, die sich da unweigerlich stellt, lautet: Wie robust ist dieses mittlerweile fast schon ominöse und vor allem teuere Glas tatsächlich beziehungsweise bietet es im Vergleich zu anderem Spezialglas (beispielsweise Cornings Gorilla Glass oder dem sogenannte Ion-X Glass, das die Apple Watch Sport ziert) besseren Schutz?

Exakt diese Frage haben sich offensichtlich auch die Mitarbeiter des britischen Reperaturdienstleisters iPhonefixed gestellt. Um zumindest einen groben Eindruck von der Strapazierfähigkeit zu bekommen, hat sich das Unternehmen eigenen Angaben nach das Saphirkristallglas-Cover einer Apple Watch besorgt und dieses einem – zugegeben vollkommen unwissenschaftlichen – Stabilitätstest unterzogen. Das Testprozedere wurde freundlicherweise auf Video festgehalten, wodurch wir uns alle eine eigene Meinung zu dem Resultat bilden können.

Immer vorausgesetzt das in dem Video Gezeigte ist nicht in irgendeiner Form gestellt beziehungsweise manipuliert, liefert die Saphirkristallglas-Abdeckung der Apple Watch eine durchaus überzeugende Vorstellung ab. Natürlich ist klar, dass durch entsprechende Krafteinwirkung auch dieses Spezialglas zerstört oder beschädigt werden könnte, aber im normalen Alltagseinsatz kann Apples jüngstes Statussymbol offenbar nichts so leicht entstellen.

 

Bild: Apple
Quelle: iPhonefixed.co.uk

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.