Arbeitet Nvidia an einem Shield-Tablet mit Tegra-K1-SoC?

FCC_Nvidia_Tablet_Shield

Seit Mitte 2013 verkauft Nvidia das Gaming-Portable Shield – zumindest in den USA. Das zusammenklappbare Mobil-Gerät mit 5-Zoll-Display kann wahlweise als portable Android-Spielkonsole oder als Streaming-Client für PC-Spiele verwendet werden und wird von Nvidias Tegra-4-SoC angetrieben. Mit dem Tegra K1 hat der kalifornische Hersteller jedoch mittlerweile einen deutlich leistungsfähigeren Mobil-Prozessor am Start, weshalb es nicht überrascht, dass jetzt erste Hinweise zu einem potentiellen Shield-Nachfolger auftauchen. Im Gegensatz zur ersten Shield-Generation soll es sich dabei allerdings um ein Tablet handeln.

Die Webseite Notebook Italia war es, die zuerst über das bislang unbekannte Nvidia-Gerät berichtet hat. Die relativ eindeutigen Hinweise stammen von Einträgen im Global Certification Forum sowie bei der US-Behörde Federal Communications Commission (FCC). Demnach arbeitet Nvidia an einem neuen, größeren Shield-Gerät im Tablet-Format. Wie das Unternehmen bei einer solchen Geräte-Konstruktion die Integration von Steuerelementen (Knöpfe, Analogsticks) für Spiele umsetzt, geht aus den veröffentlichten Unterlagen nicht hervor.

Für Nvidia ist Shield als Produkt insofern von besonderer Bedeutung, als dass es eine Plattform verkörpert, die die Fähigkeiten der intern entwickelten SoC-Lösungen zur Schau stellen kann. Mit dem Tegra K1 und dessen fortschrittlicher Grafikeinheit will der Chip-Hersteller in diesem Jahr hoch hinaus. Ein eindrucksvolles Shield-Tablet könnte also durchaus ein Mittel sein, Interesse für den Prozessor im hart umkämpften Markt zu wecken.

Die erste Shield-Generation war durch den gewählten Formfaktor von Anfang an zu einem Dasein als Nischenprodukt verdammt, was sich auch in der internationalen Verfügbarkeit niederschlug. Auf den europäischen beziehungsweise deutschen Markt hat es das Gerät nie geschafft. Mit der Vorstellung eines Shield-Tablets könnte sich das jedoch ändern und das kommende Produkt somit auch hierzulande in den Handel kommen. Wir sind jedenfalls gespannt.

Foto: FCC
Quellen: Notebook ItaliaGlobal Certification ForumFCC

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Arbeitet Nvidia an einem Shield-Tablet mit Tegra-K1-SoC?

  1. Pingback: Alle Details zu Nvidias Shield-Tablet durchgesickert » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.