Archival Disc: Sony und Panasonic kündigen neues optisches Medium an

sony_pan_archival_disc_1

Sony und Panasonic haben gemeinsam ein neues optisches Archivierungsmedium entwickelt, das nun offiziell vorgestellt wurde: Die „Archival Disc“. Den Angaben der beiden japanischen Unternehmen nach soll die Archival Disc im Sommer 2015 auf den Markt kommen und Enterprisekunden dann Medien mit einer Speicherkapazität von zunächst 300 Gigabyte zur Verfügung stellen.

Vergleichbar mit der Blu-Ray-Technik schreiben die Laser der Archival Disc mit einer Wellenlänge von 405 Nanometern, die neuen Medien sind aber beidseitig mit je 150 Gigabyte an Daten (300 Gigabyte gesamt) beschreibbar. Zum Vergleich: Die größten derzeit erhältlichen Blu-Ray-Discs verwenden das BDXL-Format mit einer maximalen Speicherkapazität von 128 Gigabyte.

Für die Zukunft versprechen Sony und Panasonic darüber hinaus bereits eine Weiterentwicklung der Archival-Disc-Technologie, die das Speichervolumen pro Disc-Seite auf 250 Gigabyte (500 Gigabyte gesamt) und danach sogar auf 500 Gigabyte (1 Terabyte gesamt) erhöhen wird. Wichtig dabei: Um Unternehmen oder Behörden Planungssicherheit beim Anschaffen einer Archivierungslösung zu geben, garantieren Sony und Panasonic schon heute, dass die unterschiedlichen Generationen der Archival Disc untereinander kompatibel sein werden. Damit sollen sich die Medien auch zur Datenspeicherung über einen sehr langen Zeitraum hinweg eignen.

Auch wenn es sicherlich noch eine ganze Weile dauern wird bis die Blu-Ray-Disc für den durchschnittlichen Verbraucher ausgedient hat, ist es gut möglich, dass die Technologie hinter der Archival Disc irgendwann den Weg auch in dieses Marktsegment finden wird. Vor allem Inhalte in UltraHD-(4K)-Qualität beanspruchen enorme Datenmengen. Vorstellbar ist jedoch auch, dass optische Medien in einigen Jahren im Konsumentenmarkt gänzlich ausgedient haben und beispielsweise Filme nur noch via hochwertiger Streaming-Technologien angeschaut werden.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Archival Disc: Sony und Panasonic kündigen neues optisches Medium an"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Hmm, interesant!
Garantieren die allerdings auch eine lange Lebensdauer dieser Medien?
Selbstgebrannte DVDs sollen ja mit etwas Pech schon unter 10 Jahren Fehler aufwerfen…

wpDiscuz