Archos kündigt bisher günstigsten PC-Stick an

Archos_PCStick_Stift1

Nicht nur Microsoft und Intel arbeiten an Mini- und Micro-PCs, auch die OEM-Hersteller wie Archos wollen hier mitmischen. Archos hat daher nun selbst einen Micro-PC vorgestellt, der auf Intels Atom Z3735F Quad-Core Prozessor setzt. Die größte Besonderheit ist allerdings der Preis.

Technisch hat der Archos PC-Stick, so sein voller Name, nicht viel mehr zu bieten als seine Konkurrenz. Die Berechnung übernimmt der genannte Intel Atom Z3735F Quad-Core mit 4 x 1,33Ghz, Unterstützung gibts von einer Intel HD Grafik, 2GB RAM und 32GB Flash Speicher. Der Speicher kann per Micro-SD Karte erweitert werden. Zur Kommunikation mit anderen Geräten stehen Bluetooth 4.0, WLAN und ein USB-Port zur Verfügung. Die Stromversorgung erfolgt per Micro-USB. Außerdem hat Archos eine Smartphone App zur Fernbedienung des PCs angekündigt. Zum Einsatz soll direkt Windows 10 kommen, bei dem geplanten Marktstart zu Ende Juli könnte es aber eng werden. Es kann also sein, dass die erste Charge noch mit Windows 8.1 ausgeliefert wird. Ein Upgrade ist dann aber jederzeit möglich.

Archos-PC-Stick-1435264408-0-11

Bisher lagen diese Sticks in der Regel um die 200€, wie beispielsweise der Hannspree Micro-PC, diesen Preis unterbietet Archos aber deutlich: Gerade einmal 119,99€ veranschlagt Archos für den PC. Als ersten PC oder einfach für unterwegs sicher kein allzu teurer Einstieg – oder?

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Archos kündigt bisher günstigsten PC-Stick an

  1. avatar Alexander C. sagt:

    Dann bin ich mal gespannt wann Ihr den haben werdet und obs nen test gibt. Mir machen ja immer noch die Temperaturen bei den Sticks Sorgen. Die Plastik Dinger von den anderen Herstellern haben ja nicht umsonst die Löcher im Gehäuse. Und selbst da werden die Dinger sehr warm.

  2. avatar Zman sagt:

    Ja das frag ich mich auch, der hat ja überhaupt keine Löcher im Gehäuse, wo soll die Wärme hn? Bei meinem Orbsmart AW-02 sind auf beiden Seiten welche, da kommt die Hitze gut weg. Streaming etc. ist kein Problem.

  3. avatar Larry sagt:

    Nette Spielerei, und vielleicht interessant als zweit oder dritt PC. Wer aber nicht an akutet Platzmangel zu Hause leidet, der kann schon Für EUR ca. 100 mehr en neuet volltändijet PC, und für unjefähr det selben Preis sogar en sehr anständijet generalüberholtet PC aus zweiter Hand bekommen. Ick globe det is besseret inverstiertet Jeld, denn nchts kann en vollständijet PC ersetzen.

    Tschüssi

    Wie immer…Euer Larry!

  4. avatar Alexander sagt:

    Finde die neue Geräteklasse der HDMI PC Sticks wirklich klasse. Ob mit Android oder Windows man hat die Wahl. Die Leistung ist vollkommend ausreichend für anfallende Office Aufgaben oder das Surfen im Internet. Aufwendige 3D Spiele laufen hingegen nicht auf diesen HDMI PC Stick´s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.