ASUS DSL-AC68VG – Vier Antennen für ein Halleluja [Tester gesucht]

      ASUS DSL-AC68VG – Vier Antennen für ein Halleluja [Tester gesucht]

      ASUS hat in der Vergangenheit viel Kritik für seine Router einstecken müssen – insbesondere die Sicherheit der Geräte wurde bemängelt, ebenso die Update-Politik für jene Sicherheitslücken. Diese Zeiten sind allerdings vorbei und Asus konzentriert sich neben der Performance der neuen Router auch stärker auf die Sicherheit seiner Netzwerkprodukte. Der ASUS DSL-AC68VG setzt daher auf eine integrierte Hardware-Lösung zur Absicherung von ioT-Geräten und Clients.

      Aber fangen wir von vorne an. Der ASUS DSL-AC68VG ist nicht einfach nur ein Router, sondern wie der Name schon vermuten lässt, beinhaltet er auch ein aktuelles xDSL Modem, das für die meisten in Deutschland üblichen Anschlüssen geeignet ist. VDSL und ADSL werden unterstützt, ebenso kann eine Verbindung per LAN1 hergestellt werden – beispielsweise an einem Kabelmodem – oder sogar per USB-Adapter via LTE. Der ASUS DSL-AC68VG eignet sich also auch zur Überbrückung, bis der neue Festnetzanschluss fertig ist, viele Anbieter bieten ja mittlerweile USB-LTE-Modems für die Übergangszeit an. Sogar die kommenden Supervectoring-Anschlüsse der Telekom mit bis zu 300mBit im Download werden vom DSL-AC68VG bereits unterstützt.

      Insgesamt lassen sich bis zu vier Geräte direkt per Kabel mit dem ASUS DSL-AC68VG verbinden. Über die DECT Basisstation können außerdem bis zu fünf kabellose Festnetztelefone direkt verbunden werden und dank der integrierten VoIP-Telefonanlage direkt darüber telefoniert werden. Wem das ein wenig bekannt vorkommt: Ja, AVM Fritz!Boxen sind ähnlich ausgestattet, ASUS hat aber noch den einen oder anderen Trick parat.

      Insbesondere die schon erwähnten Security-Features des ASUS DSL-AC68VG klingen spannend. Hierbei verlässt man sich auf eine Kooperation mit Trend Micro, die sämtlichen Datenverkehr auf dem Gerät überwachen und so Bedrohungen schon bekämpfen können, bevor sie am PC oder Notebook ankommen. Auch soll dieser Mechanismus vor einer Infektion von ioT-Devices schützen, die ja oftmals ziemlich ungeschützt durchs Netz funken und schon das eine oder andere Botnetz gebildet haben. Der AiProtection getaufte Dienst soll außerdem verhindern, dass unbekannte Geräte im Netzwerk unterwegs sind und blockiert diese automatisch.

      Ein weiteres wichtiges Feature des ASUS DSL-AC68VG ist die AiRadar getaufte Technologie, die den WiFi-Empfang der einzelnen Endgeräte durch Tx Beamforming optimieren soll. Dadurch ist eine höhere Reichweite samt höherer Datenrate möglich. Die Optik der Antennen unterstreicht das Ganze noch ein wenig. Nicht, dass die Optik die Leistung erhöhen würde, aber sie lässt ihn gleich noch etwas leistungsfähiger aussehen.

      Wer kein extra NAS anschaffen will, kann den ASUS DSL-AC68VG über den USB-Anschluss in ein solches erweitern. Die Performance ist natürlich nicht so hoch, wie in einem darauf ausgelegten System, aber um Urlaubsfotos und das eine oder andere Video darüber abzurufen reicht es locker aus. Mit 20 MB/s im Schnitt liegt die Übertragungsrate des DSL-AC68VG sogar über der einer Fritz!Box 7490.

      Die UI des ASUS DSL-AC68VG mag optisch etwas altbacken anmuten, bietet aber einiges an Features. So ist ein VPN Server und Client mit integriert, der sowohl OpenVPN, als auch PPTP unterstützt. Eine Verbindung mit einem entfernten Netzwerk oder von unterwegs ins Heimnetz ist also kein Problem.

      Asus DSL-AC68VG bei uns im Shop

      Aktion beendet

      Mit derzeit 219 Euro ist der ASUS DSL-AC68VG nicht gerade günstig, bietet aber auch jede Menge Features. Und um diese in einem echten Alltagstest ausprobieren zu können, suchen wir einen Tester oder eine Testerin, die den Router auf Herz und Nieren testen möchte. Optimal wäre natürlich ein Tester mit Supervectoring Anschluss, um die neue Anschlusstechnologie direkt auszuprobieren. Einzige Voraussetzung: Im Anschluss muss eine Produktbewertung mit mindestens 300 Worten für den Router abgegeben werden.

      Sagt uns einfach in den Kommentaren, was euch zum idealen Tester macht und mit etwas Glück dürft ihr den Router ausprobieren. Das Gerät darf im Anschluss natürlich behalten werden.

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 16.09.2018, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt und uns sagt, warum wir ausgerechnet ihn/sie auswählen sollten. Zu testen gibt es einen ASUS DSL-AC68VG xDSL Router, jede/r Tester/in hat nach Erhalt des Gewinns drei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Das könnte dich auch interessieren

      58 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Wir wohnen in einem Haus mit 4 Etagen, Internet nur über LTE möglich und dafür muss die Box im obersten, äußersten Winkel des Hauses stehen, damit überhaupt etwas ankommt. 2 Etagen tiefer und 2, 3 m seitlich entfernt von der senkrechten Luftlinie zur Box haben wir bereits Probleme mit Wlan, teilweise geht da gar nichts mehr. GEeschweige denn auf der Terasse oder im Garten sitzen und im Internet arbeiten. Unser Firmenbüro befindet sich noch eine Etage tiefer, zu dem Computer geht zwar ein LAN-Kabel, aber bei der Entfernung ist die Verbindung leider unter aller Sau und der Rechner dadurch recht langsam. Vectoring soll ab 2019 bei uns ausgebaut werden, aber da unser anliegendes Kabel aktuell für Internet wohl nicht geeignet ist, bin ich gespannt, wie das dann gelöst werden soll. Im Normalfall hängen mehrere Computer, Tablets, Laptop, Smartphones im Netz, was aber aufgrund der geringen Verbindungsstärke dazu führt, dass wir möglichst mit Absprache im Internet sind, damit überhaupt was gut läuft. Unsere Telefone sind im Keller stationiert, da dort die betr. Anschlüsse sind, aber auch hier lässt die Reichweite sehr zu wünschen übrig. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir dieses Gerät testen dürften, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr viel für unser Haus bringen würde.

      2. Wir haben ein 3 Etagen Haus und der jetzige Router ist eigentlich Schrott das ich in jeder Etage einen Repeater dran hängen habe um überhaupt überall WLAN im Haus zu haben. Würde gerne mit meinen Kindern diesen tollen Router testen wollen. Vielleicht könnten wir in Zukunft auf die Repeater verzichten.

      3. Wir können euch den direkten Vergleich z. ASUS DSL-AC68VG u. FritzBox 7490 im EFH anbieten mit NAS, WLAN-Repeatern & Co..
        Bei uns gibt es die volle Ladung vom möglichen Nutzungsspektrum – v. Gaming ü. Streaming hin zum Surfen, was so eine 5 köpfige Familie alles so bieten kann und Sucherin WLAN an die Grenzen bewegt. Bei uns gibt es IT Freaks und ‚Otto-Normal‘ Anwender – und natürlich Kid’s – die ein vielfältiges Bild liefern können – sei es bei der Einrichtung bis hin z. Nutzung. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!
        Gruß aus Celle!
        Jens & Petra mit Kid’s

      4. Die Vorrassuetzungen sind bei mir ideal um den Router auf Herz und Nieren zu testen. Einerseits sind die WLAN Geräte (9) über mehrere Etagen verteilt und zum anderen gibt es einen Garten um die maximale Funkreichweite zu testen. Ein NAS für die Datenübertragung als auch PCs mit WIFI AC sind ebenfalls vorhanden. Getestet würde gegen eine FritzBox 7590.

      5. Also da ich meine Familie mit ihren versch. Geräten ebenfalls auf ASUS DSL-AC68VG ansetzen kann, bin ich ein idealer Tester!

      6. Unser jetziger Router hat ständig aussetzer und da wir öfters zu zweit online games zocken mit meinem Mann ist das ziemlich nervig. Mit unserem Asus Rechner sind wir sehr zufrieden, vielleicht punktet der Router genausogut

      7. Mein Mann und ich möchten sehr gerne den ASUS DSL-AC68VG auf Herz und Nieren testen, da wir zur Zeit auf der Suche nach einer Alternative zur FritzBox sind. Uns ist dabei wichtig, dass es viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten gibt. Gerade mein Mann ist auch die Sicherheit von Routern sehr wichtig und kann sich stundenlang mit der Hardware zu diesem Thema beschäftigen.

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.