ASUS Padfone: Smartphone,Tablet und Dock in einem

Das ASUS Padfone wurde schon lange vermutet, angekündigt und gezeigt – und nun ist es auf einmal da. Live und in Farbe, hier auf dem MWC in Barcelona. Das Erfreuliche: dieses Mal soll es tatsächlich auf den Markt kommen, im April soll es soweit sein. Was das ASUS Padfone ist? Ein Smartphone, ein Tablet und eine Dock in einem. Oder einzeln. Wie man mag. Das Smartphone verwandelt sich durch Einstecken in das Tablet. Das Tablet greift dabei auf die Technik des Smartphones zurück. Besagtes Tablet kann man dann wie beim ASUS Pad Transformer oder dem ASUS Pad Transformer Prime (ASUS hat neuerdings die Bezeichnung Eee gestrichen) in eine Tastatur-Dock stellen.

Die Daten:

ASUS Padfone Station (also das Tablet)

Anschlüsse: Micro-USB / Micro-HDMI
Display: 10.1“, 1280 x 800, Gorilla Glass von Corning
Kamera: hinten 8 Mega-Pixel, Front: 1.3 Mega-Pixel (1280*800)
Maße: 273 (W) x 176.9 (D) x 13.55mm
Gewicht: 724g

ASUS Padfone (Smartphone)

System: Android 4.0 (Ice Cream Sandwich)
Prozessor: Snapdragon S4 processor von Qualcomm mit 1.5 Ghz Dual Core-CPUs und Adreno 225 GPU
Speicher: 16 GB, 32 GB oder 64GB + 1GB RAM
Konnektivität: 802.11b+g+n, Bluetooth 4.0, 3.5mm Klinke, Micro-USB 2.0
GPS: GPS und A-GPS Support
Display: 4.3“ Super AMOLED, qHD (960 x 540), Gorilla Glass
Kamera: hinten: 8 Megapixel, Front: VGA Kamera
Akku: 1520mAh
Gewicht: 129 Gramm

Und, was sagt ihr dazu? Spannendes Gerät um alles aus einer Hand zu haben?

Das könnte dich auch interessieren

12
Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Da weiss man endlich mal, wo alle Einzelteile hingehören 😉 . Im Ernst, als kleines Businesstablett kann ich mir das schon ganz gut vorstellen. Hoffentlich ist die Combo noch bezahlbar !

Genau sowas hab ich gesucht!! Wenn der Preis stimmt wird es sofort gekauft.

Klingt super, wenn’s bezahlbar ist dann hol ich mir das glaub ich! ^^

Da kribbelt’s bei wir wie weiland bei der Vorstellung des EEE-PC. Klingt gut – wenn der Preis stimmt!

Ich hoffe, dass dies bald die Zukunft für alle Elektronik ist. Nur noch einen Rechner (=Smartphone), den man zum Tablet, Notebook, TV und Desktop-PC umwandeln kann.
Hoffentlich wird es sowas schon unter Win 8 geben!

Das hat Motorola schon seit einem Jahr auf dem Markt: Motorola Atrix.

@broeps: Nein, das Asus nutzt das phoneOS, also Android 4. Windows 8 kommt nicht als Smartphone Edition. Den Bereich übernimmt Windows Phone 8. (Klingt gleich, ist aber was ganz anderes!)

Habe ich das richtig verstanden, dass das Tablet nutzlos ist, wenn das Telefon nicht eingesteckt ist?

Das gefällt mir und bin schon seit Ankündigung heiß drauf.
Weiß man was es kosten soll?

@ schrott24: jau, das ist mir klar. nur win 8 soll ja wohl auch tablet tauglich sein. und je nachdem könnte es ja so sein, dass es ein smartphone os und ein tablet os geben wird.

Jetzt braucht es nur noch eine Möglichkeit ein anderes OS zu installieren 🙂
Ubuntu, Debian oder ähnliches. ARM Ports gibt es ja 🙂

Käme das Gerät von Samsung, HTC, Sony oder Apple hätte es wohl eine Chance. ASUS ist aber ein absoluter NoName im Smartphone-Segment und deshalb glaube ich nicht, dass das Gerät erfolgreich sein wird und bestenfalls eine Nische bedienen wird. Käufer sind bei Smartphones sehr markenorientiert, da die Produkte auch für Lifestyle stehen. Und da hat ASUS zumindest heute keinen Namen.

[…] habe noch Bilder auf meiner Festplatte gefunden, die das ASUS Padfone etwas genauer zeigen. Das ASUS Padfone hatte ich hier im Blog bereits vorgestellt, ein Smartphone, ein Tablet und ein Netbook in einem Gerät. Nachlegen wollte ich auf jeden […]