ASUS ROG Phone – Smartphone für Gamer mit aktivem Lüfter und viel Zubehör

      ASUS ROG Phone – Smartphone für Gamer mit aktivem Lüfter und viel Zubehör

      ASUS ROG ist eine Produktserie, die man wohl nicht groß erklären muss. Unter Gamern hat man sich bereits fest etabliert, egal ob es um Displays, PCs, Notebooks oder PC-Komponenten wie Mainboards oder Grafikkarten geht. Auf der Computex in Taipeh hat man mit dem ROG Phone nun auch noch ein Gaming Smartphone vorgestellt.

      Das Smartphone selbst klingt, rein von den technischen Daten her, erstmal nicht so spannend. ASUS hat aber noch einige Extras parat, um das Gerät für Gamer interessant zu machen. So hat man den verbauten Qualcomm Snapdragon 845 auf 2,96 GHz übertaktet und ihm 8 GB RAM zur Seite gestellt. Als interner Speicher stehen bis zu 512 GB zur Verfügung. Um das Ganze zu kühlen, hat ASUS dem ROG Phone eine ganze Reihe von Features verpasst. Unter anderem arbeitet im Inneren eine passive Vapor Chamber zur Kühlung. Bei längeren Sessions kann man allerdings den – festhalten – aktiven USB-Lüfter anstecken und das Gehäuse aktiv kühlen. Der positive Nebeneffekt: Im Lüfter-Modul stecken auch gleich noch ein Headset- und ein USB Type C-Anschluss, um das ROG Phone auch direkt laden zu können.

      Das Display misst satte 6″ und bietet mit 90 Hz eine sehr hohe Refresh-Rate. Animationen erscheinen dadurch extrem flüssig und Spiele wirken noch immersiver. Im Normalfall können Smartphone-Displays lediglich 30, manchmal 60 FPS anzeigen – mit Ausnahme des Razer Phone, das sogar 120 Hz bietet.

      Aber genug Text, hier ist unser Hands-On zum ROG Phone:

      Einen Preis hat ASUS bislang leider nicht genannt, auch weitere technische Details ist uns ASUS noch schuldig geblieben. Dafür hat man immerhin schon verkündet, dass man sich mit dem übertakteten Snapdragon 845 die Benchmark-Krone geschnappt hat – im Antutu 3D Bench erreicht es über 300.000 Punkte. Ob diese Werte auch in der Realität erreicht werden, konnten wir leider noch nicht selbst ausprobieren.

      Viel Zubehör

      Neben dem ROG Phone selbst hat ASUS auch einiges an Zubehör vorgestellt. So gibt es den bereits erwähnten aktiven Lüfter zum Anstecken, aber auch eine vollständige Dockingstation wird es geben. Mit dieser kann man das ROG Phone mit einem Fernseher oder Monitor verbinden, externe Eingabegeräte wie Maus und Tastatur anstecken und vieles mehr.

      Außerdem wird es ein WiGig Dock geben, mittels der das ROG Phone kabellos mit einem Fernseher verbunden werden kann. Dank der WiGig-Technologie soll es dabei auch keinen sichtbaren Lag zwischen Smartphone und Fernseher geben.

      Dann ist da noch das TwinView-Dock, in der sich ein Zusatzakku und ein zweites Display verbirgt. Ihr könnt beim Zocken also auf einen zusätzlichen Bildschirm zugreifen und euer Akku bekommt zusätzliche Laufzeit spendiert.

      Zu guter Letzt gibt es noch die ansteckbaren Gamevice Controller, die das ROG Phone um Analogsticks und Tasten erweitern. Damit sieht es ein wenig aus wie die Nintendo Switch und dürfte gerade beim Zocken etwas handlicher sein.

      News Computex 2018

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Subscribe  
      Benachrichtige mich zu: