ATI Radeon HD 5830 von HIS

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, bekommen wir hier ab und an technische Spielzeuge rein, die wir gerne unserer Community zur Verfügung stellten. Aktuell hat es den Thomas getroffen, der eine ATI Radeon HD 5830 von HIS testen (und im Anschluss behalten) darf. Thomas hat uns heute morgen sein Auspack-o-Rama geschickt, welches ihr hier im Anschluss lesen könnt. Wie sich die ATI Radeon HD 5830 von HIS im Einsatz schlägt, könnt ihr selbstverständlich auch bald hier lesen. Aber lassen wir nun Thomas zu Wort kommen:

Vor kurzem hat Carsten gefragt ob jemand eine Radeon HD 5830 von HIS testen will. Da ich schon seit geraumer Zeit eine neue Grafikkarte gesucht habe, kam das genau richtig. Natürlich habe ich mich gemeldet und glücklicherweise auch den Zuschlag bekommen. Meine letzten Grafikkarten waren von Nvidia. Jetzt kann mir ATI zeigen was ihre Produkte drauf haben. Nachdem ich das Paket von der Post abgeholt habe, wurde es gleich mal ausgepackt.

Technische Details und Spezifikationen zur HIS Radeon HD 5830 könnt ihr euch direkt auf der Webseite des Herstellers anschauen. Für mich interessant ist, dass die Karte DirectX 11 und Full HD kann. Der Hersteller empfiehlt ein Netzteil mit mindestens 500 Watt. Wer sich also überlegt die Grafikkarte zu kaufen, sollte schauen ob sein Netzteil genügend Leistung hat.

Der Lieferumfang ist ok. Zur Grafikkarte gibt es zwei PCI-Express Y-Adpaterkabel, einen DVI-auf-VGA-Adapter sowie das Crossfire-Brückenkabel. Einen zweiten DVI-auf-VGA-Adapter hätte ich mir noch gewünscht, auch wenn ich meine Bildschirme nur per DVI anschließe.

Im ersten Bild sieht man, dass nicht nur 2 DVI-Anschlüsse vorhanden sind. Es ist auch ein nativer HDMI-Anschluss sowie einen Display-Port mit an Bord. Somit kann man jedes moderne Anzeigegerät an die Grafikkarte anschließen und laut Hersteller kann man bis zu drei Displays gleichzeitig betreiben. Im zweiten Bild ist zu sehen, dass man zwei Stromstecker braucht um die Karte zu betreiben.

Also alte Grafikkarte raus und neue Grafikkarte rein. Gott sei Dank ist in meinen Tower genügend Platz und meine S-ATA-Anschlüsse nicht direkt unter bzw. hinter der Grafikkarte.

Nachdem ich die Karte eingebaut hatte, musste ich nur noch die Treiber installieren. Hab ich natürlich nicht von CD/DVD gemacht. Aktuelle Treiber gibt es direkt bei ATI. Jetzt werde ich die Karte erst mal ausgiebig testen und dann berichten.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "ATI Radeon HD 5830 von HIS"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Mirco

Dann wünsche ich dir mal viel Spaß beim testen :). Was mich mittlerweile richtig stört an den Grafikkarten aller Hersteller, dass man einen Tower braucht, der viel Platz nach hinten hat. Bei meinem wurde es schon sehr eng mit der Grafikkarte. Vor allem werde diese Teile auch immer schwerer, sodass man manchmal schon Angst haben muss, dass die Halterung bricht 😉

Gruß

Mirco

ps. in meinem System ist einen 8800 GTX drin.

avatar
Gast
Marius

Schick schick 😉

Wünsche dir viel Spaß beim testen 😉

avatar
Gast
Tim

Ich hab mir letztens erst nen kleineren Tower zugelegt, weil ich mein altes Riesenteil nicht mehr sehen konnte! Da meine Grafikkarte aber nicht mehr so richtig reinpassen wollte, hab ich dann dran rumgebastelt, damit sie reinpasst! Naja, zum Glück sieht das Innenleben keiner – von außen siehts jetzt zumindest besser aus 😀

avatar
Gast
David

Also ich hab mir vor Kurzem eine Palit GTX 460 Sonic Platinum bei NBB bestellt und die ist viel leichter und kleiner als meine alte GTX 275 von Asus. Hat mich auch ziemlich gewundert, aber schlecht ist es auf keinen Fall ;D

trackback
Im Test: ATI Radeon HD 5830 von HIS Teil 2

[…] subscribe to the RSS feed for updates on this topic.Powered by WP Greet Box WordPress PluginWie ihr hier nachlesen könnt, habe ich von Carsten die Radeon HD 5830 von HIS zum testen bekommen. Ich habe […]

wpDiscuz