Aufhebung Routerzwang: Internetzugangsdaten vom Internetanbieter erhalten

Aufhebung RouterzwangDer Routerzwang endet im August 2016. Ab dann können Haushalte ihren stationären Internetzugang über ihre eigene Hardware nutzen und sind nicht mehr auf Leihgeräte vom Internetanbieter angewiesen. Die Gründe für die Verwendung eines eigenen Modemrouters liegen auf der Hand: Neben verbesserter Sicherheit kommt man auch in den Genuss modernerer Netzwerktechnik, wenn man das häufig veraltete Leihgerät mit einem aktuellen Router ersetzt. Wer mit der Aufhebung des Routerzwangs seinen eigenen Router mit integriertem Modem verwenden will, der benötigt die Zugangsdaten seines Internetanbieters und ein passendes Zugangsgerät.

Zugangsdaten

Die Zugangsdaten und die Liste der freigegeben Hardware erhält man vom Internetanbieter. Der Routerhersteller AVM hat eigens eine Website geschaltet, in der alle Internetanbieter und deren Vorgehensweise gelistet sind. Wer nicht die Homepage seines Internetanbieters nach passenden Informationen durchforsten möchte, der findet dort eine gute Übersicht. Nach aktuellem Stand senden die meisten Telekommunikationsunternehmen ohne Aufforderung die Zugangsdaten an ihre Kunden. Informationen von Kabelbetreibern wie Vodafone, Unitymedia oder NetCologne liegen noch nicht vor. Immerhin listet AVM auch Telefonnummern der Unternehmen, um gegebenenfalls nachfragen zu können.

Abhängig von der Zugangsart, ist es nicht damit getan, einen beliebigen Modemrouter an die Internetdose anzuklemmen. Vor allem Router für Internetanschlüsse über Kabel müssen überarbeitet werden, damit man den Wulst an Zugangsdaten eintragen kann. Bisher wurden Kabelmodems vom Zugangsanbieter aus der Ferne verwaltet, ein übersichtliches Interface war also nicht notwendig. Für die Routerhersteller bedeutet das, unter anderem neue Eingabemasken zu implementieren, um die Eingabe des erforderlichen Datenwulstes für den Anwender so verständlich wie möglich zu gestalten. AVM hat bereits Modemrouter angekündigt und will diese pünktlich zur Aufhebung des Routerzwangs auf den Markt bringen. Welcher Router für welche Art von Internetanschluss geeignet ist, findet man im Shop von notebooksbilliger.de über den Suchfilter Modem heraus. Aber auch hier spielt das Kabelnetz wieder eine gesonderte Rolle. Laut Unitymedia ist nicht jedes Kabel-Modem mit dem eigenen Kabelnetz kompatibel.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.