Ausgepackt: Sony Xperia Z

Da ist es also, Sonys neues Smartphone-Flaggschiff. Passend zum heutigen Marktstart ist auch ein Testgerät des Sony Xperia Z in unserem Büro eingetroffen. Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, es direkt aus der Packung zu reißen und vor die Kamera zu zerren.

xperiaz

Aber lassen wir das mit dem „gedruckten“ Wort, bewegte Bilder sind euch doch bestimmt viel lieber, oder?

Wie im Video schon erwähnt bin ich persönlich bisher sehr begeistert von dem Gerät, insbesondere das Display ist für mich als Fan von hohen PPI natürlich einfach ein Traum. Auch der Kontrast und die Farben wirken sehr gut und das Bild sieht insgesamt einfach klasse aus.

Der USB-Anschluss ist übrigens wirklich sehr tückisch – auch meine Kollegen haben ihn erst nach einigem Suchen gefunden.

Da es gerade erst eingetroffen ist kann ich noch nicht viel mehr dazu sagen – aber das werde ich natürlich nachholen 😉

Zur Übersicht hier noch einmal die technischen Daten:

  •     Display: 12,7 cm (5″) Full-HD-Reality-Display, 10-Finger Multitouch
  •     Auflösung: 1920 x 1080 Pixel, (1080p)
  •     Displaybesonderheit: Sony BRAVIA Engine 2, 16.7 Mio. Farben
  •     Prozessor: Qualcomm APQ8064+MDM9215M, 1.5 GHz-Quadcore
  •     Grafikprozessor: Adreno 320 (integriert)
  •     Interner Flash-Speicher: 16GB (ca. 12GB frei nutzbar)
  •     Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  •     Betriebssystem: Android 4.1
  •     microSD Speicherslot (erweiterbar auf 32Gb)
  •     Kamera: 13 Megapixel mit HDR-Foto/Video, 16-fach Digitalzoom
  •     Anschlüsse: micro-USB, micro-SIM
  •     Funkverbindungen: IEEE 802.11a/b/g/n und Wi-Fi, Bluetooth 4.0
  •     Sensoren: Beschleunigung, Annäherung, Gyroskop, Magnetometer, Ambient Light        (automatische Display Helligkeit)
  •     Abmessungen: 139 x 71 x 7,9 mm
  •     Akku: 2230 mAh
  •     Akkulaufzeit: bis zu 11 Stunden (Gesprächszeit – GSM), bis zu 550 Stunden Standby-Zeit (GSM), bis zu 14 Stunden (Gesprächszeit – UMTS), bis zu 530 Stunden (Standby-Zeit – UMTS)
  •     Gewicht: 146 g
  •     Unterstützte Mobilfunknetze (weltweit): UMTS HSPA+ 850 (Band V), 900 (Band VIII), 2100 (Band I); GSM GPRS/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE Bänder 1,3,5,7,8,20
  •     Verpackungsinhalt: Sony MH-EX300AP High-Quality Stereo Headset

Fragen? Fragen!

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten auf Ausgepackt: Sony Xperia Z

  1. Ich bin für verlosen 😀

  2. Eyyy woher habt ihr das ding?! Ich weiss nicht wo ich es bestellen kann / sollte damit es zeitnah bei mir ankommt

  3. avatar Philipp sagt:

    @Sascha: Wenn du es heute bei Amazon bestellst hast du es spätestens am Samstag Morgen bei dir daheim. Ich werde es auch so machen um wenigstens ein mal die Finger anzulegen um dann zu entscheiden ob ich nun endlich dem iPhone den Rücken kehren kann.

    Viel Spaß

  4. avatar Steve sagt:

    Ist euer Display auch so blass? Bei mir ist er das…

  5. avatar Theo sagt:

    Ich würd es testen…hab hier noch ein Galaxy S1 mit Helly Bean 4.1.2 im Einsatz. Wär Zeit für ein neues!

  6. avatar Arnd sagt:

    Bei mir ist das Display nicht blass. Sondern unglaublich brillant!

  7. avatar Steve sagt:

    Das Display ist sicherlich nicht schlecht, aber im Vergleich zum Galaxy S3 und iPhone 5 wirkt es wie mit einem Grauschleier versehen.

  8. avatar Arnd sagt:

    definitiv nicht @Steve . Bin vom Iphone 5 gewechselt und meine Freundin hat das S3.

  9. avatar Hannes sagt:

    Ich hab hier auch mal auf die schnelle verglichen mit dem 4S, Xperia S und Nexus 4. Das Xperia Z Display war für meinen Geschmack das beste – sowohl von den Farben und vom Kontrast her. Aber ich finde man sollte die Mobile Bravia Engine deaktivieren, dann wirkt das Bild noch mal ne ganze ecke besser. Ist aber wohl Geschmackssache 🙂

  10. avatar Guido sagt:

    Sieht auf jeden Fall ziemlich schick aus. In punkto Design hat Sony große Fortschritte gemacht.

  11. avatar elimes sagt:

    ich habs ich habs,so geil. das beste gerät, dass ich jemals hatte!

  12. avatar Neo Brain sagt:

    Ich wollte auch umsteigen vom Galaxy Note 2 auf das Xperia Z.
    Jetzt habe ich beider vor mir liegen jedoch ist das Display des XPERIA Z wesentlich Kontrast und Farbenschwächer als das GALAXY NOTE 2. Die Farben sehen extrem verwaschen aus gegen das NOTE 2. Blickwinkel ist auch bedeutend schlechter als beim NOTE 2

  13. avatar Hannes sagt:

    @Neo Brain:
    Es gibt wohl leider 2 Display-Revisionen beim Xperia Z. Zumindest in den ersten Chargen wurde von verschiedenen Displayqualitäten berichtet. Ein sehr gutes Display, wie wir es hier erwischt haben, und wohl ein schlechteres mit geringeren Blinkwinkeln, leichtem Gelbstich und geringerem Kontrast. Also wenn du die Möglichkeit hast versuchs mal mit nem Tausch.
    Aber noch als Anmerkung: Wenn du AMOLED-Typische Farben wie beim Note 2 oder Galaxy S3 suchst und haben willst, wirst du mit dem Z wahrscheinlich nicht glücklich.
    Das IPS Display ist Farbneutraler, um alle Farben möglichst originalgetreu darzustellen. Beim Note 2 ist ein AMOLED Display verbaut, das deutlich intensiver ist von den Farben und Kontrasten her. Am Ende entscheidet dann der persönliche Geschmack, welches einem besser gefällt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.