Ausgespart: Samsung Galaxy S9 mit Fingerabdrucksensor vorne?

Samsung Galaxy S8+

Samsung will den Fingerabdrucksensor beim Galaxy S9 auf jeden Fall auf der Vorderseite positionieren. Ob es diesmal klappt? Ein neuer Patentantrag könnte Hoffnung machen.

Der praktische Fingerabdrucksensor hat sich im Smartphone-Sektor innerhalb weniger Jahre durchgesetzt, kaum ein neues Smartphone kommt heute noch ohne auf den Markt. Die Gründe dafür sind klar: Es handelt sich in der Theorie um einen bequemen, schnellen und obendrein sicheren Mechanismus zum biometrischen Entsperren.

In der Praxis sieht das auch fast genauso aus. Allerdings hat insbesondere Samsung sich und seinen Kunden mit der etwas eigenwilligen Positionierung auf der Rückseite neben der Kamera beim Galaxy S8/S8+ und dem Galaxy Note 8 keinen wirklichen Gefallen getan. Selbst ich, der mit dem Fingerabdrucksensor beim S8+ ganz gut zurecht kam, störte mich an der leicht veränderten Positionierung beim Note 8 deutlich mehr.

Unzufriedenheit mit Fingerabdrucksensor auf der Rückseite

Ursprünglich wollte Samsung den Fingerabdruckscanner bei diesen Modellen bereits auf der Vorderseite unter dem Display einbauen. Doch die technische Hürde erwies sich als zu hoch, auch Apple musste beim iPhone X vom geplanten Front-Fingerabdrucksensor abrücken.

Nach der teilweise recht harschen Kritik an Samsung wegen der Notlösung auf der Rückseite, wollen es die Koreaner beim Samsung Galaxy S9 natürlich besser machen. Diesmal soll der Fingerabdruckscanner auf jeden Fall auf der Front untergebracht werden, trotz aller bekannten Schwierigkeiten bei der Umsetzung.

Neuer Patentantrag für Fingerabdruckscanner auf der Vorderseite

Wie genau die Implementierung ins Display letzten Endes aussehen wird, ist noch nicht klar. Allerdings berichtete zuerst die Webseite galaxyclub.nl von einem neuerlichen Patentantrag von Samsung, welches sich genau dieser Thematik annimmt. Dieser Patenteintrag vom 23.10.2017 sieht auf der Ebene der Verdrahtungstechnik einen speziell ausgesparten Bereich vor. Dieser ausgesparte Bereich, der sich unten auf der Vorderseite des Smartphones befinden könnte, würde dann als Finger-Auflagefläche dienen.

Diese Lösung ließe sich theoretisch auch unter dem Display verwirklichen. Eine physische Aussparung auf der Vorderseite wie die „Notch“ für die Sensoren beim iPhone X wäre demnach wohl nur im Notfall nötig, etwa, wenn Samsung die Zeit davonläuft. Immerhin gibt es Spekulationen, wonach das S9 schon im Frühjahr 2018 vorgestellt werden sollte.

Die Idee klingt auf jeden Fall interessant und sollte den Bedienkomfort gegenüber einem Fingerabdruckscanner auf der Rückseite deutlich erhöhen. Hoffen wir mal für Samsung, dass sie es diesmal hinbekommen.

via android pit und galaxyclub.nl

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz