Bald ganz legal Serien auf YouTube ansehen?

      Bald ganz legal Serien auf YouTube ansehen?

      Auf YouTube lassen sich aktuell unzählige illegal hochgeladene Serien finden. Aus der Not macht YouTube nun eine Tugend: Bald sollen über 4.000 Episoden verschiedener Serien legal hochgeladen werden. Finanziert wird das über Werbeeinblendungen. Das Ganze soll erstmal in den USA getestet werden.

      Die größte Video-Plattform der Welt, YouTube, ist voll mit unzähligen illegal hochgeladenen Filmen und Serien. Zwar werden viele Uploads dank intelligentem Filter und AI offline genommen, aber gegen die Flut an Uploads kommt YouTube anscheined nicht an.

      Daher ist die Idee recht einfach: Selbst die Serien ganz legal hochladen und über Werbeeinblendungen finanzieren. Somit bekommen die Macher der Serien sowie YouTube eine neue Einnahmequelle und mehr Publikum, gleichzeitig wird illegalen Uploads der Wind aus den Segeln genommen.

      Bereits jetzt bietet YouTube einige werbefinanzierte Filme an, die auch weiterhin ausgebaut werden sollen: Im März folgen wohl Filme wie Gone in Sixty SecondsRunaway Bride und Legally Blonde. TV-Shows sollen mit knapp 4.000 Episoden diverser Serien in den USA ausprobiert werden. Darunter sind Hell’s Kitchen, Andromeda und Heartland.

      Grundsätzlich scheint es sich um ältere Filme und Serien zu handeln, die schon im FreeTV rauf und runter laufen. Neben den illegalen Uploads nimmt es YouTube damit auch mit den klassischen Fernsehsendern auf. Diese strahlen solche Serien seit Jahren aus und könnten unter dem Angebot von YouTube leiden.

      Ein werbefinanziertes Abomodell gibt es bei anderen Anbietern (Tubi, Xumo, Plex, Roku, Vizio, Samsung) schon lange. YouTube zieht tatsächlich „nur“ nach. Da YouTube die größte Video-Plattform der Welt ist, hat diese Entscheidung aber einen gewaltigen Einfluss.

      Scheinbar erweitern immer mehr Anbieter ihr Angebot um ein Modell mit Werbung. Erst vor kurzem gab es eine Meldung, dass Disney+ bald ein Abomodell mit Werbeunterstützung anbietet.

      Was haltet ihr von solchen Abomodellen? Schreibt es uns im Kommentarbereich.

      via techspot.com, theverge.com
      Quelle & Bilder: YouTube-blog

      Veröffentlicht von

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.