Battlefield 5: Die Rückkehr in den Zweiten Weltkrieg startet im Herbst

      Battlefield 5: Die Rückkehr in den Zweiten Weltkrieg startet im Herbst

      Am 23. Mai 2018 haben die Entwickler von DICE mit Battlefield 5 den Nachfolger von Battlefield 1 offiziell vorgestellt. Beim Setting orientiert sich Battlefield V am ersten Teil der Serie. Wie bei Battlefield 1942 unternehmt ihr einen Ausflug in den Zweiten Weltkrieg – allerdings deutlich schöner, explosiver und actiongeladener.

      „Back to the Roots!“ könnte man am Ende des Livestreams sagen. Nach dem ersten Teil aus dem Jahr 2002 sind nunmehr 16 Jahre vergangen. Für die Jungs von DICE scheint das eine ausreichend lange Zeit zu sein, um sich der Thematik Zweiter Weltkrieg mit frischen Ideen und aktueller Technik zu widmen.

      Sicherlich, vielen mag das Setting mittlerweile ausgelutscht vorkommen, bei den Entwicklern scheint das aber nicht der Fall zu sein. Sie wollen mit Battlefield 5 und ihrer gesammelten Erfahrung aus den Vorgängern ein WW2-Abenteuer abliefern, die es noch nie zuvor in einem Spiel gab. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf immersivem Gameplay, neuen Schauplätzen und einem umfangreicheren Multiplayer-Erlebnis.

      Bei Battlefield V soll es neue und frische Missionen auf der ganzen Welt geben. Senior Producer Andreas Morell nannte dabei unter anderem Norwegen, Nordafrika und Rotterdam als Schauplätze, die bis jetzt viel zu wenig Beachtung in Spielen fanden. Dies soll sich mit dem neuen Teil der Serie nun ändern.

      Zudem ist der Koop-Modus (Combined Arms) mit bis zu vier Spielern zurück und es wird mit den Grand Operations eine erweiterte Version aus dem Vorgänger geben, die sich über unterschiedliche Modi und mehrere Karten erstreckt. Der Ausgang einer Mission soll dabei immer einen Einfluss auf die folgenden Missionen und die Geschichte haben.

      Auch für Einzelspieler gibt es Grund zur Freude, denn die Kriegsgeschichten (War Stories) kehren wieder zurück. Des Weiteren wird es dem Trailer nach zu urteilen neue Moves bzw. Bewegungsmöglichkeiten auf dem Schlachtfeld geben. Die Druckwellen von Explosionen werden nun auch eine Auswirkung haben und Spieler durch die Gegend schleudern.

      Die Gasmaske aus Battlefield 1 wird in Battlefield 5 mit einer Werkzeugkiste ersetzt. Mit dieser lassen sich Befestigungen wie Schützengräben oder Geschützstellungen errichten, was natürlich für neue Verteidigungsstrategien sorgt. Generell soll die richtige Zusammenarbeit der Squads stärker belohnt werden.

      Überraschung! Man kann die eigene Kompanie bspw. mit unterschiedlichen Outfits oder Skins kosmetisch individualisieren. Dies wird sich aber nur auf die Coolness auf dem Schlachtfeld auswirken. Pay2Win soll es bei Battlefield 5 nämlich nicht geben und Können soll der Schlüssel zum Sieg bleiben. Als Belohnung für eure investierte Zeit gibt es neben Waffen und Fahrzeugen unter anderem auch spezielle Events und mehr.

      Eine gute Nachricht gibt es noch: Der Premium Pass wird abgeschafft. Ihr müsst also nicht länger für Karten oder Spielmodi draufzahlen. Mit dem neuen Live Service namens Tides of War soll es kontinuierlich neue Inhalte wie Fahrzeuge und Waffen für alle Spieler geben. Dies soll die Community stärker vereinen als es bisher der Fall war.

      Battlefield 5 soll auf der E3 2018 anspielbar sein. Es wird am 19. Oktober für den PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Vorbesteller können außerdem an einer Open Beta im Early Access teilnehmen.

      Was haltet ihr von dem neuen Teil der Serie? Ist das Setting für euch durch oder gebt ihr dem Titel eine Chance?

      Bilder: Trailer

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Subscribe  
      Benachrichtige mich zu: