Battlefield (2021): Modernes Setting mit Battle-Royale-Modus und F2P?

      Battlefield (2021): Modernes Setting mit Battle-Royale-Modus und F2P?

      Natürlich folgt auf Battlefield 5 auch irgendwann ein neuer Teil, schließlich verkauft sich der Titel wie geschnitten Brot für EA. Nun sind die ersten vermeintlichen Informationen zum neuen Battlefield durchgesickert: Modernes Setting in naher Zukunft und ein Battle-Royale-Modus soll dabei sein. Schauen wir uns alles mal im Detail an.

      Die ersten Leaks zum kommenden neuen Teil der Battlefield-Serie stammen von Tom Henderson. Dieser ist bereits aus der Vergangenheit bekannt geworden durch einige richtige Vorhersagen bei anderen Games. Laut seinen Aussagen soll das nächste Battlefield keine Zahl mehr im Namen tragen, sondern nur noch „Battlefield“ heißen. Ob damit ein Reboot der Serie beginnt oder in Zukunft es nur noch „Battlefield (Jahreszahl)“ lauten wird, kann er nicht sagen.

      Dafür behauptet er, dass als nächstes Setting die aktuelle Welt in zehn Jahren herhalten soll. Dadurch werden auch kommende und bereits geplante Waffen und Geräte im Spiel auftauchen können. Die ganze Welt soll dabei der von Call of Duty: Black Ops 2 ähneln, schreibt Henderson. Sogar Roboter, Drohnen und moderne Panzer soll es auf den Schlachtfeldern des nächsten Titels geben.

      Eine Art Sammelstelle für alle kommenden Battlefield-Teile soll es aber – laut Henderson – nicht werden. Ansonsten gibt es typische Aussagen, wie dass die kommende Kampagne (für ein Battlefield) ziemlich „revolutionär“ und kooperativ spielbar sein soll. So soll der Spieler eine Art Anführer einer Söldnereinheit sein, die sich den Auftraggeber – USA oder Russland – frei aussuchen kann.

      Battle-Royale-Modus und F2P möglich

      Natürlich ist der Mehrspieler-Modus das Kernstück jedes Battlefields. Henderson beschreibt das kommende Game als „Battlefield 3 und 4 auf Steroiden“. Laut seinem Reddit-Thread sollen sich maximal 128 Spieler auf einer Karte tummeln und beliebte Maps wie „Wake Island“, „Metro“ und „Locker“ kehren zurück. Dabei sollen viele Elemente der Karte zerstört werden können, wie schon beim beliebten BF: Bad Company.

      Darüber hinaus soll es einen Battle-Royale-Modus geben, den es bereits in ähnlicher Form als „Firestorm“ in Battlefield V gibt. Dort sollen sich dann Spieler in vier Klassen mit jeweils eigenen „Fähigkeiten“ aufteilen. Zudem hat EA in einer Umfrage Spieler zum Thema Free-to-Play-System abstimmen lassen. Falls es zu einem Battle-Royal-Modus kommen sollte, wird das Ganze wie bei Call of Duty gestaltet: Es gibt einen aktuellen Hauptteil und einen F2P-Standalone-Titel.

      Battlefield 4

      Als Abschluss nennt Henderson noch, dass das neue Battlefield im Mai enthüllt werden soll. Dann soll es auch den ersten Trailer geben, aber ohne Gameplay- noch Multiplayer-Szenen.

      Das alles sind natürlich bisher nur Gerüchte, dennoch klingen sie ziemlich realistisch. Auch der Fakt, dass EA ein neues Battlefield herausbringt, überrascht niemanden. Dennoch sollten wir alle abwarten, bis es erste handfeste Informationen gibt. Falls weitere Informationen dazu auftauchen, halten wir euch auf dem Laufenden.

      Was denkt ihr darüber? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

      Gaming bei uns im Shop

      via computerbase, gamestar, Reddit

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.