Beamer Acer V6810 – günstiger 4K-Beamer mit HDR und Rec. 2020 Farbraumabdeckung [Tester gesucht]

      Beamer Acer V6810 – günstiger 4K-Beamer mit HDR und Rec. 2020 Farbraumabdeckung [Tester gesucht]

      Ein UHD-Beamer kostet bis jetzt deutlich mehr als 1.000 Euro. Als einer der ersten Hersteller unterschreitet ACER mit dem V6810 Projektor diese magische Grenze. Dieser 4K-Beamer eignet sich dank seiner Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel sowie HDR- und Rec.2020-Unterstützung für jedes Heimkino. Der Kontrast liegt bei 10.000:1, sodass ihr diesen Beamer auch tagsüber im Wohnzimmer einsetzen könnt. Der V6810 von Acer ist auch derzeit der weltweit kleinste und leichteste 4K UHD-Projektor.

      Acer V6810 Beamer bei uns im Shop

      Inhalt:

      Informationen und Ansichten

      Die technischen Daten des V6810 Beamers von ACER klingen vielversprechend. Die Lampenleistung beträgt 2.200 ANSI-Lumen und der Kontrast liegt bei 10.000:1. Der V6810 arbeitet mit einem DLP-Chip von Texas Instruments, der ein maximales Bild von 3.840 x 2.160 Pixel erzeugen kann, was UHD (4K) entspricht. Dank des RGBRGB-Farbrades bietet der V6810 mit der Rec.709 Farbraumabdeckung sehr natürliche Farben. Ein weiterer Vorteil eines RGBRGB-Farbrades ist, dass pro Umdrehung 2x die jeweiligen Grundfarben dargestellt werden.

      Quelle: Texas Instruments / Youtube

      Filme wie »Matrix« oder »Der Marsianer« (Rettet Mark Watney) sind zwei Beispiele, die mit dieser Technik aufgenommen wurde. Die Farben werden mit dem ACER Beamer entsprechend der Vorgaben auch so dargestellt. Das soll verhindern, dass das „Feeling“ mit einem Beamer verloren geht. Der UHD-Beamer von ACER unterstützt auch den Farbstandard Rec. 2020.

      Zusätzlich lässt sich das Bild auch mit HDR (High Dynamic Range) verbessern. Viele Farb- und Bildsettings sind beim V6810 kombinierbar. Somit habt ihr bei allen Lichtverhältnissen immer ein gutes Bild. Durch das Farbrad mit sechs Segmenten und der guten Lichtleistung kann der ACER V6810 auch tagsüber ein sehr gutes Bild erzeugen. Die Lebensdauer der Lampe liegt bei rund 4.000 Stunden. Je nach gewähltem Lampenmodus kann sich die Lebensdauer bis zu 15.000 Stunden verlängern. Bei einer täglichen Nutzung von durchschnittlich 4 Stunden sind das 2,5 bis 10 Jahre.

      Der Lieferumfang unterscheidet sich von anderen Beamern. Der Projektor von Acer wird in einer praktische schwarze Tragetasche geliefert, mit der ihr den Beamer auch zu Freunden leicht mitnehmen könnt. Acer hat auch an ein HDMI-Kabel gedacht. Eine Fernbedienung samt AAA-Batterien und drei Kabel liegen ebenfalls mit im Karton.

      Nach oben

      Technische Daten

      Produkteigenschaften des Acer V6810 4K Beamer
      Projektionssystem DLP
      Lampe Phillips, 240 Watt, UHP Lampe
      Lampenstunden:
      bis zu 4.000 Stunden
      bis zu 10.000 Stunden im Sparmodus
      bis zu 15.000 Stunden im ExtremeEco-Modus
      Auflösung 3.840 x 2.160 (UHD)
      Helligkeit 2.200 ANSI Lumen
      Kontrastverhältnis 10.000:1
      Seitenverhältnis 16:9 / 4:3
      Anzeigegröße 0,66 – 7,62 m
      Schnittstelle 2 x HDMI
      1 x VGA
      1 x RS232
      2 x USB
      2 x Sound
      1 x 12V Trigger
      Abmessungen
      343 x 124 x 258 mm
      Betriebsgeräusch 31 dB(A)
      Besonderheiten HDR, Rec. 2020, Rec. 709
      Zubehör Fernbedienung, Stromkabel
      Gewicht 3,5 kg
      Sound 1 x 10 Watt
      Lieferumfang Stromkabel, HDMI Kabel, Fernbedienung
      Batterien, Linsenkappe
      Tragetasche, Schnellstartanleitung
      Anleitung auf CD
      Nach oben

      Anschlüsse

      Wie bei fast allen Beamern befinden sich die Anschlüsse alle auf der Rückseite. Der V6810 von ACER verfügt über zwei HDMI-Buchen, wobei eine UHD / 4K unterstützt. Hieran müsst ihr das HDMI-Kabel anschließen, wenn ihr einen UHD-Zuspieler benutzt. Über die VGA-Buchse lassen sich auch ältere PCs oder Notebooks mit dem Beamer verbinden. Die beiden USB-Buchsen dienen nur für Servicetätigkeiten beziehungsweise versorgen externe HDMI-Dongles mit der passenden Spannung (5V). Wenn ihr eine motorisierte Leinwand benutzt, könnt ihr diese über den RS232-Anschluss sowie über den 12 V Trigger ansteuern. Auf der Rückseite sind auch zwei Audiobuchsen vorhanden.

      Nach oben

      Acer V6810 Beamer bei uns im Shop

      Fernbedienung und Bedienelemente

      Die Fernbedienung des Beamers ist recht handlich. Sobald eine Taste gedrückt wird, schaltet sich eine Hintergrundbeleuchtung zu. Viele Funktionen des Beamers lassen sich über spezielle Tasten direkt anspringen, ohne dass ihr euch durch die vielen Settings hangeln müsst.

      Auf der Oberseite des Beamers befinden sich einige Tasten, die ihr nutzen könnt, wenn mal wieder die Fernbedienung unauffindbar ist.

      Nach oben

      Testaufbau

      Die Testbedingungen wurden wie bei allen unseren Beamertests nachgestellt. Das heißt, als Projektionsfläche diente eine 2,10 m breite Leinwand und der Projektionsabstand zur Leinwand betrug rund 3 Meter. Als Quellen dienten HD-Aufnahmen, Blu ray-Filme und YouTube-Videos. Die hellen Aufnahmen wurden tagsüber gegen 14:00 Uhr gemacht, wobei draußen die Sonne schien. Die Aufnahmen am Abend entstanden gegen 20:00 Uhr. Hier war es draußen schon dunkel.

      Nach oben

      Vergleichsbilder / -Video

      Der ACER V6810 Beamer musste seine Qualitäten bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen zeigen. Am frühen Nachmittag war das Bild schon recht ordentlich, wobei jedoch die Farben und Kontraste recht verwaschen dargestellt wurden. Ein Umschalten vom Normal- in den Eco-Modus verschlimmerte nur die Bildqualität. Je dunkler die räumlichen Lichtverhältnisse wurden, desto besser wurde das Bild. Die Farben und auch der Kontrast zogen deutlich an. Am Abend konnte der DLP-Beamer von ACER überzeugen.

      Nach oben

      Settings

      Über die Menüs und die vielen Untermenüs lässt sich das Bild für alle Quellen, Lichtverhältnisse und Geschmäcker einstellen. Die Menüs werden zentral oder in den vier Ecken im Bild eingeblendet. Einige Änderungen werden unmittelbar angezeigt, sodass man sofort sieht, wie sich das Bild verändert. Wird ein anderer Videomodus oder die Leise-Einstellung gewählt, dauert es knapp 10 Sekunden, bis der Beamer wieder ein Bild darstellt. Die Menüstruktur der Settings ist einfach aufgebaut und man findet sich schnell zurecht.

      Nach oben

      Messungen

      Die Wärmemessung wurde nach einer Stunde Nutzung mit der Wärmebildkamera vom Cat S60 Smartphone vorgenommen. Auf der Oberseite des Beamers konnten wir einen Hotspot mit 28,7 Grad Celsius messen. Auf der linken Seite, dort wo das Belüftungssystem die Verlustleistung nach außen bläst, zeigte die Wärmebildkamera über 49 Grad an. Rechts blieb das Gehäuse angenehm kühl und wurde kaum wärmer als die Zimmertemperatur. Das Belüftungssystem war im Sparmodus angenehm leise. Im Normalmodus war es – in unmittelbarer Nähe zum Beamer – hörbar. Zusätzlich besitzt der Beamer von Acer einen „sehr leise“ Modus. Die Lichtleistung sinkt dabei kaum, jedoch ist der Beamer in diesem Modus so gut wie nicht hörbar. Acer gibt hier einen Wert von 24 dB(A) an, was wirklich sehr leise ist.

      Der Projektor von ACER besitzt mehrere Einstellungen zur Lampenleistung. Im Normalmodus benötigt der Projektor rund 294 Watt. Die Leistungsaufnahme sinkt im Sparmodus (ECO) auf ~210 Watt. Im Dynamik-Modus werden 222 Watt benötigt. Ist der Beamer ausgeschaltet, werden immer noch ~18 Watt benötigt.

      Nach oben

      Sound

      Für die Soundausgabe hat ACER im Beamer einen kleinen Lautsprecher mit 10 Watt integriert. Dieser klingt recht ordentlich, aber auch sehr leise. Diesen Lautsprecher solltet ihr nur als Übergangslösung verwenden, denn es fehlen sämtliche Tiefen und Bässe. Beim Betrachten von Filmen bleibt der Sound schnell auf der Strecke. Aber wie bei allen Beamern gilt: Erst mit dem passenden Soundsystem wird euer Wohnzimmer zum Kinosaal. Hier ist es ratsam, eine externe Soundbar anzuschließen oder den Sound via HDMI über eine Hi-Fi-Anlage auszugeben.
      Nach oben

      Service

      Wenn nach vielen Monaten und Jahren die Lichtleistung der Lampe zur Neige geht, lässt sich diese einfach austauschen. Oben am Gehäuse des Beamers befinden sich zwei kleine Schrauben, die einen Teil des Gehäusedeckels festhalten. Nach dem Lösen der Schrauben könnt ihr den Deckel leicht entnehmen, um so die Lampeneinheit auszutauschen. Diese wird lediglich durch eine Schraube fixiert. Über das Onscreen-Menü lassen sich jederzeit die Lampenstunden auslesen. Ein neues Lampenmodul kostet rund 160 Euro.

      Nach oben

      Beispiele Projektionsabstände

      Projektionsabstand Format Bildbreite Bilddiagonale
      103 cm 4:3 53 cm 66 cm / ~ 25 Zoll
      16:9 70 cm 81 cm / ~ 31 Zoll
      152 cm 4:3 77 cm 97 cm / ~ 38 Zoll
      16:9 103 cm 118 cm / ~ 46 Zoll
      202 cm 4:3 103 cm 129 cm / ~ 50 Zoll
      16:9 137 cm 158 cm / ~ 62 Zoll
      250 cm 4:3 128 cm 160 cm / ~ 62 Zoll
      16:9 171 cm 196 cm / ~ 77 Zoll
      300 cm 4:3 153 cm 191 cm / ~ 75 Zoll
      16:9 204 cm 234 cm / ~ 92 Zoll
      400 cm 4:3 204 cm 254 cm / ~ 100 Zoll
      16:9 272 cm 312 cm / ~ 122 Zoll
      501 cm 4:3 257 cm 321 cm / ~ 126 Zoll
      16:9 342 cm 393 cm / ~ 154 Zoll
      Nach oben

      Fazit Acer V6810

      Der UHD-Beamer V6810 von ACER überraschte uns nicht nur durch seinen günstigen Preis, sondern auch durch sein geringes Gewicht und den kleinen Abmessungen. Mit 999 € unterschreitet ACER auch die magische Grenze von 1.000 Euro. Im Test trumpfte der 4K-Beamer mit seinen Features wie HDR-Unterstützung, Rec.709 und 2020 Farbraumabdeckung und dem speziellen Silent Modus auf. Der ACER V6810 verwandelt jedes Wohnzimmer in einen Kinosaal. Die Lichtleistung von 2.200 ANSI-Lumen ist auch für den Einsatz am Nachmittag geeignet.

      Direkte Sonneneinstrahlungen sollten jedoch vermieden werden. Tagsüber ist das Bild etwas verwaschen, was man jedoch über die vielen Einstellungen / Setting etwas ausbügeln kann. Tagsüber sollte auf jeden Sparmodi verzichtet werden, diese würden nur den Filmgenuss trüben. Am Abend oder in abgedunkelten Räumen kann der ACER V6810 zeigen, was er kann. Satte Farben mit sehr guten Kontrast werden auf der Leinwand in 4K dargestellt. Vorausgesetzt, dass der Zuspieler (Receiver, Blu ray-Player, IPTV…) diese Auflösung liefert und ihr den HDMI-1-Anschluss am Beamer nutzt. Ein Full HD-Bild (1.920 x 1.080) wird nicht hochskaliert.

      Mit dem V6810 Beamer zeigt ACER, dass ein 4K-Beamer auch leicht und kompakt sein kann. Der UHD-Projektort wiegt gerademal 3,5 kg und lässt sich leicht zur nächsten Grillparty oder zum Fußballabend bei Freunden mitnehmen. Eine schwarze Tragetasche gehört zum Lieferumfang. Auch die Abmessungen von 343 x 124 x 258 mm sind beeindruckend und der V6810 braucht nur so viel Platz wie ein „normaler“ Full HD-Beamer

      Der Sound, der aus einem 10 Watt Lautsprecher ertönt, ist sehr leise und sollte nur als Übergangslösung angesehen werden. Der UHD-Beamer von Acer benötigt auch sehr viel Strom. Tagsüber und bei voller Lichtleistung braucht der Projektor fast 300 Watt. Im ECO-Modus sinkt der Verbrauch auf ~210 Watt, was für einen 4K-Beamer im Sparmodus normal ist.

      Mit 989 Euro ist der ACER V6810 UHD-Beamer ein günstiger Einstieg in die Welt der 4K Beamer und eine lohnenswerte Anschaffung.
      * Stand 03.2019

      Acer V6810 Beamer bei uns im Shop

      Nach oben

      Tester gesucht

      Wer selbst einmal den ACER V6810 UHD-Beamer testen will, hat jetzt die Chance diesen zu gewinnen. Sagt uns in der Kommentarzeile bis zum 31.03.2019, 23.59 Uhr, weshalb ihr ein guter Tester wärt. Wir wünschen euch viel Glück.

      Update: Die Bewerbungsfrist ist hiermit beendet. Nach Durchsicht aller Kommentaren wird der Tester bzw. die Testerin ermittelt und per email angeschrieben.

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 31.03.2019, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.

      Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt und uns sagt, warum er/sie ein guter Tester wäre und wie ihr den ACER V6810 UHD-Beamer testen wollt. Zu testen gibt es den ACER V6810 UHD-Beamer und der Gewinner/in hat nach Erhalt des Projektors drei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden.

      Jeder Empfänger des notebooksbilliger.de-Newsletter nimmt automatisch an allen Gewinnspielen von notebooksbilliger.de teil. Hierzu müssen die Empfänger keine weiteren Schritte unternehmen. Für die Durchführung der Gewinnspiele werden bestimmte Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Vorname) verarbeitet. Die für die Durchführung des Gewinnspiels erhobenen Daten werden nach Ablauf der Aktion gelöscht. Sollte ein Newsletter-Empfänger gewinnen, wird sein Name nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Ein Widerruf bezüglich der automatischen Teilnahme an Gewinnspielen ist jederzeit möglich. Mit dem Abbestellen des notebooksbilliger.de-Newsletters entfällt auch die automatische Teilnahme an Gewinnspielen.

      Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      146 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.