Beats gehört jetzt offiziell zu Apple

Apple_Beats_Welcome_1

Apple hat die Übernahme der Firma Beats vollständig abgeschlossen. Das teilen sowohl Apple als auch Beats auf ihren jeweiligen Webseiten mit. Der kalifornische iPad-, iPhone- und Mac-Hersteller lässt sich den Kauf von Beats Electronics und Beats Music insgesamt 3 Milliarden US-Dollar kosten. Die Europäische Wettbewerbskommission hatte erst vor wenigen Tagen grünes Licht für das Übernahmegeschäft gegeben. Außerdem wurde am gestrigen Freitag bekannt, dass die zu Vivendi gehörende Universal Music Group nun ihren Beats-Anteil in Höhe von 13 Prozent für 404 Millionen US-Dollar an Apple veräußert hat.

Um den Abschluss der Übernahme gebührend zu würdigen, ist auf Apples Webseite seit gestern Abend die entsprechende Bekanntmachung zu finden. Darin wird das Beats-Team in der Apple-Familie begrüßt und das erwartet große Potential der beginnenden Zusammenarbeit in den Mittelpunkt gerückt. Apple will mit Hilfe von das Musik-Erlebnis neu definieren.

Erste organisatorische Folge des endgültigen Abschlusses der Übernahme ist, dass ab sofort Apple selbst den Vertrieb des kompletten Kopfhörer- und Lautsprecher-Portfolios von Beats Electronics übernehmen wird. Darüber hinaus ist in Bezug auf anstehende Änderungen bereits seit vergangenen Mai, als das Geschäft erstmals offiziell angekündigt wurde, klar, dass der Musik-Streaming-Dienst Beats Music unter die Leitung von iTunes-Chef Eddy Cue fällt und sich Marketingchef Phil Schiller hingegen um das Hardware-Geschäft von Beats Electronics kümmert.

Wie das leider bei derartigen Firmenübernahmen gang und gäbe ist, wird Apple auch einige der bisherigen Beats-Mitarbeiter entlassen. Wie viele genau, das ist bislang nicht kommuniziert worden. US-Medien berichten davon, dass rund 200 von 700 Arbeitsplätzen betroffen sein sollen. Gegenüber dem Technikblog Recode machte Apple vor diesem Hintergrund zumindest deutlich, so viele Mitarbeiter wie möglich längerfristig im Konzern unterbringen zu wollen.

Foto: Apple
Quelle: Apple, Beats, Vivendi, Recode

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Beats gehört jetzt offiziell zu Apple

  1. Pingback: Beats und Bose beenden Patentstreitigkeiten » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Apples Spotify-Konkurrent soll im Sommer starten » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.