Beeindruckendes Fan-Game „Fallout: London“ kommt 2023

      Beeindruckendes Fan-Game „Fallout: London“ kommt 2023

      Ein neuer Trailer für die Fallout 4-Mod zeigt die beeindruckende Welt des kommenden Fan-Projekts. Das Feeling ist dabei ganz anders als in den bisherigen Hauptspielen.

      Fallout 5 kommt wohl erst in vielen Jahren heraus und Fallout 76 verdient den Namen im Grunde nicht. Vermisst ihr die postnukleare Einöde trotzdem? Dann haben wir was für euch. Damit ihr nicht bis 2034 warten müsst, um euch in das nächste Single-Player-Game der Marke zu stürzen, arbeiten einige Fans unermüdlich an einer Mod des vierten Teils, die euch das zerstörte London erkunden lässt.

      Im neuen Trailer zu Fallout: London könnt ihr riesige bewaffnete Elefanten sehen und natürlich ein paar Roboter. Dazu kommen noch die obligatorischen Ghule in den verwüsteten Straßen. Ich will euch gar nicht lange auf die Folter spannen. Hier ist der Trailer:


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Das Projekt Fallout: London startete 2017 mit einem kleinen Team. Inzwischen sind die Ambitionen allerdings so groß, dass auch das Projekt entsprechend gewachsen ist. Inzwischen soll die Map die Größe des „Fallout 4 Commonwealth“ haben. Selbst Bethesda hat inzwischen Notiz von der Mod genommen und die Chef-Autorin des Projekts eingestellt. Die Mod wird nur für die PC-Version von Fallout 4 erscheinen.

      Bethesda hat keine Eile, Fallout 5 zu entwickeln

      Bethesda hat angekündigt, dass sie im Moment planen, erst einmal Starfield abzuschließen (Release 2023), um sich dann The Elder Scrolls 6 zu widmen. Eine ganz besondere 86-jährige YouTuberin wartet bereits sehnsüchtig. Wenn der Skyrim-Nachfolger abgeschlossen ist, soll dann Fallout 5 folgen.

      Ich frage mich gerade, ob Bethesda weiß, dass es ihnen erlaubt ist, mehr Leute einzustellen und weitere Studios zu gründen. Am Kleingeld kann es doch seit der Microsoft-Akquisition nun wirklich nicht mehr liegen. Beim aktuellen Tempo, mit dem Bethesda Spiele entwickelt, könnte sonst mein sarkastisches 2034 vom Anfang wirklich noch wahr werden. Als kleine Übergangsdroge gibt es ja dann nächstes Jahr den Fan-Ableger in London – immerhin etwas.

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Fallout London Webseite via Kotaku

      Veröffentlicht von Sascha

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.