Bericht: Apple zeigt Anfang Juni ein OS X in neuem Look

apple_wwdc2014_1

Anders als in Jahren zuvor soll der Schwerpunkt der anstehenden World Wide Developers Conference (WWDC) 2014 nicht auf der Mobil-Plattform iOS liegen, sondern vielmehr auf dem Mac-Betriebssystem OS X. Apple hatte in der jüngeren WWDC-Geschichte neue OS-X-Versionen stets klar in den Schatten der neuesten iOS-Iteration gestellt. In diesem Jahr soll das vor allem deshalb anders sein, weil OS X schon sehr bald in ganz neuem Glanz erstrahlen wird. Beim visuellen Design haben sich die Entwickler offenbar von iOS 7 inspirieren lassen, wie 9to5Mac unter Berufung auf Insiderinformationen schreibt.

Den Angaben der Web-Publikation nach soll die nächste OS-X-Fassung, dessen Versionsnummer wohl tatsächlich 10.10 lauten wird, eine Bedienoberfläche in vollständig neuem Design erhalten. Dazu sollen beispielsweise neue Icons, weniger abgerundete Ecken und Schaltflächen im Stil von iOS 7 gehören.

Trotz der prognostizierten visuellen Annäherung von OS X und iOS sollen sich die beiden Plattformen allerdings auch in Zukunft strikt voneinander unterscheiden. Es gehe lediglich darum, Design-Aspekte sowie Funktionen anzugleichen, bei denen es Sinn macht, so 9to5Mac.

ivericks_max (1)___

Designstudie: So könnte das neue Mac OS X aussehen

Der Codename für OS X 10.10 soll während der Entwicklungsarbeiten übrigens „Syrah“ lauten. Sicher gilt allerdings, dass der Mavericks-Nachfolger bei seiner offiziellen Enthüllung einen anderen Beinamen tragen wird. Genau wie für iOS 8 sei auch für das neue OS X die Veröffentlichung im Herbst geplant.

Aber nicht nur für Mac-Nutzer hat 9to5Mac Neuigkeiten parat. Die Webseite informiert auch über einige bislang unbekannte Details zu iOS 8. Die nächste Version des iPhone- und iPad-Betriebssystem soll demnach diverse zusätzliche Bildschirmauflösungen unterstützen und das auch für Apps von Drittanbietern. Vermutlich steht diese Anpassung im direkten Zusammenhang mit dem kommenden iPhone-Modell (iPhone 6?), welches über ein größeres, höher auflösendes Display als bisherige iPhones verfügen soll.

Apple soll allerdings auch so manches Problem mit den geplanten Neuerungen von iOS 8 haben. So werde vom Unternehmen unter anderem erwogen, einige Features, darunter die Implementierung von Nahverkehrsdaten für den Maps-Service, erst Ende 2014 oder Anfang 2015 mit iOS 8.1 nachzureichen.

Ebenfalls ein sehr wichtiges Thema für Apple ist mittlerweile Apple TV. Nach diversen Gerüchten über ein neues Modell der Streaming-Box Anfang des Jahres ist es aber nun sehr ruhig um das vormalige Hobby-Projekt geworden. Laut aktueller Informationen von 9to5Mac arbeitet Apple weiterhin eifrig sowohl an neuer Apple-TV-Hardware wie auch -Software, aber es scheint derzeit unmöglich, herauszufinden, wann diese Entwicklungen der Welt präsentiert werden. Ob es schon zur diesjährigen WWDC soweit ist, bleibt somit vorerst völlig offen.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Bericht: Apple zeigt Anfang Juni ein OS X in neuem Look

  1. Pingback: Bericht: iPad bekommt mit iOS 8 Multitasking-Fähigkeiten » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Apple setzt WWDC-Keynote für Montag, den 2. Juni 2014 an » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Apples streamt WWDC-Keynote live auf Macs und iOS-Geräte » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.